• Unglaublich!

    Eigentlich eine tolle Aktion von Ferrero - aber Pegida hetzt gegen die EM-Edition der Kinderschokolade...

weiterlesen

EM: Pegida hetzt gegen Kinderschokolade

Super süße Aktion! Ferrero hat eine EM-Edition (am 10. Juni geht’s los!) auf den Markt gebracht und für kurze Zeit verdrängen die Kinderbilder unserer National-Elf das brünette Standard-Milchgesicht. So kann man sich beim Schoki mampfen an den süßen Kinderpics von Bastian Schweinsteiger, Mario Götze, Ilkay Gündogan oder Jérôme Boateng erfreuen. Wir sind begeistert von der niedlichen Aktion, die Pegida BW Bodensee findet das allerdings nicht so witzig.

EM: Pegida hetzt gegen Kinderschokolade

Pegida BW Bodensee postete auf Facebook ein Bild der neuen Kinderschokolade mit dem dunkelhäutigen Boateng und dem türkischstämmigen Gündogan und kommentierte voller Hass: "Vor Nichts wird Halt gemacht Gibts die echt so zu kaufen? oder ist das ein Scherz?"

Die Pegida will anscheinend nur Schokolade essen, wenn weiße Jungs darauf abgebildet sind. Zusätzlich haben sie leider auch nicht gerafft, dass es sich um die Nationalspieler handelt. Und das, obwohl dick neben den Bildern steht, dass es die Ferrero-Fan-Edition ist. Oder sie haben es extra vertuscht, um mehr noch mehr zu hetzen. Wie auch immer – dieser Fremdenhass der Gruppe ist nicht akzeptabel. Jetzt stellt sich nur die Frage – werden sie dann auch nicht bei einem Tor für Deutschland mit stolz geschwellter Brust ihr Bier erheben, wenn Boateng es geschossen hat?

Ferrero hat sich auch schon zu dem Kommentaren der rechtspopulistisch Organisation geäußert: "Wir von Ferrero möchten uns an dieser Stelle ausdrücklich von jeglicher Form von Fremdenfeindlichkeit oder Diskriminierung distanzieren. Wir akzeptieren und tolerieren diese auch nicht in unseren Facebook-Communities", hieß es in ihren sozialen Netzwerken.

Wie sieht die Intergration an deiner Schule aus? Mach mit bei der Umfrage