• GNTM 2011: So wird Folge 3

    Offene Wunde, Blut und dunkle Augenringe: Beim Horror-Shooting mit Rankin sollen die Mädels Heidi erschrecken

weiterlesen

Germanys Next Topmodel 2011: So wird Folge 3

Wunden, Blut und pulsierende Adern: Die Kandidatinnen bei Germanys Next Topmodel 2011 erinnern eher an die Hauptdarsteller in einem Horrorfilm, als an Topmodels beim Foto-Shooting. Mit blutunterlaufenen Augen versuchen die Mädchen, die Jury zu überzeugen. Was ist los bei GNTM 2011?

Foto: © ProSieben/Oliver S.

Schaurig schön und erschreckend gruselig: So sollen sich die Kandidatinnen bei dem „Horror-Shooting“ mit Star-Fotograf Rankin präsentieren. „Bei dem Shooting sollen uns die Mädchen zum Gruseln bringen und trotzdem schön wie ein Model sein“, erklärt Heidi Klum. Keine leichte Aufgabe, denn neben unheimlichem Aussehen ist auch wieder schauspielerisches Talent gefragt. Und: Geduld! Das Spezial-Make-up, das die Mädchen in zauberhafte Zombies verwandelt, dauert bis zu 3 Stunden.

Beim Catwalk ist statt Ekel viel Gefühl gefragt. Mit verbundenen Augen werden die Mädchen den Laufsteg hinunter geschickt, was Tahnee ganz schön zu schaffen macht: „Ich weiß ja dann nicht, in welche Richtung ich laufen soll, hoffentlich verlaufe ich mich nicht!“. Äh, ja – da sind wir auf jeden Fall gespannt, ob Tahnee den Weg zur Jury findet. Unser Tipp: Auf einem Catwalk muss man gewöhnlich nicht so viel abbiegen.

Für RebeccaMir wird es in dieser Folge ernst: Sie muss bei ihrem ersten Job laufen. Wird sie neben den New Yorker Models brillieren, oder wird sie sich blamieren? Und auch die anderen Mädels dürfen sich bei der "Royal Challenge" vor einer Blamage und Peinlichkeiten nicht scheuen. Mit Kreativität und Witz sollen sie einem Classic Royal Guard in London ein Lächeln entlocken: Wirklich keine leichte Aufgabe.

Wer darf bei Germanys Next Topmodel bleiben und für wen ist der Traum vom Topmodel heute Abend schon vorbei? Bei „Germanys Next Topmodel – by Heidi Klum“, erfährst du es. Alle Infos rund um die 6.Staffel von Germanys Next Topmodel findest du in der GNTM 2011-Übersicht.

mehr zum Thema