• GNTM: Erica ist raus!

    Für Erica hat es sich ausgezickt: Sie hat die zweite Chance von Heidi nicht genutzt und musste nach Hause

weiterlesen

GNTM 2015: Erica ist raus!

Luft anhalten - und los geht's! Das berühmt-berüchtigte Unterwasser-Shooting bringt die Germany's Next Topmodel-Kandidatinnen immer wieder an ihre Grenzen. Wer hat die Herausforderung gepackt und wer gewackelt? Außerdem mussten die GNTM 2015-Mädchen ein perfektes Club-Outfit zusammenstellen und damit Supermodel Erin Wasson überzeugen. Wer ist rausgeflogen? Das erfährst du hier!

Das berühmte Unterwasser-Shooting bei GNTM 2015 Foto: instagram@germanysnexttopmodel

+ + World of Topmodel in Mailand + +

Konkurrenz beim Casting in Europa: Lisa, Varisa und Darya stellen sich in Folge 8 bei dem Label 0039 Italy vor - in Mailand! Schon beim Casting wird den Mädchen ihr Shootingpartner vorgestellt, und dabei handelt es sich leider nicht um ein heißes, südländisches Männermodel, sondern um ein Huhn. Nicht gerade der Fall von Lisa... Aber sie schlägt sich tapfer. Darya tritt voll ins Fettnäpfchen, indem sie die Klamotten des Labels als "Bauernmode" bezeichnet. Der Job geht schließlich an Varisa! Später im Hotelzimmer gibt es Zickenkrieg, denn Darya liegt krank herum und beschwert sich über Lisa, die es mit ihrem brüchigen Englisch nicht gebacken bekommt, am Telefon Essen zu bestellen.

+ + Improvisations-Training im Theater + +

Beim Modeln ist nicht nur gutes Aussehen wichtig, sondern auch Charisma und Spaß am Job. Um mehr aus sich herausgehen zu können, müssen die Mädchen in verschiedenen Situationen Improvisationstalent beweisen. Mit Ericas Leistung ist Heidi Klum nicht zufrieden, weil sie nicht in der Rolle bleibt und ständig kichert. Die nächste große Herausforderung: Ein Theaterstück vorführen, vor Publikum! Auch hier ist Heidi über Ericas Performance nicht glücklich, denn sie beleidigt ihren Comedy-Partner als zu fett und unsportlich.

+ + Sandy: Probleme im Wasser-Tank + +

Gleich mehrere Schwierigkeiten gilt es beim Unterwasser-Shooting zu meistern: 1. In einem Glastank müssen die Mädchen abtauchen, dabei die Augen unter Wasser offen halten, 2. ihr drei Meter langes Walle-Kleid unter Kontrolle haben und 3. auch noch ein gutes Foto abliefern.

"Ich bin eine Wasserratte", meint Kiki (17, Braunau am Inn) - sie begibt sich optimistisch in den Glaskasten und liefert tatsächlich ein super Foto ab. Anuthida (17, Lübeck) sieht ebenfalls überhaupt keine Probleme. Doch Sandy (20, Stuttgart) hat Zweifel, ob sie ein gutes Foto hinbekommt: "Das ist das Shooting, vor dem ich am meisten Angst habe.“ Und tatsächlich: Sie schafft es kaum, unter Wasser die Augen zu öffnen. Problemkind Erica bekommt schon wieder Kritik: Sie habe zu viel rumgezappelt im Wasser. Auch Darya wird kritisiert.

+ + Shooting mit Stuntman + +

Opel ist einer der Hauptsponsoren von GNTM, da darf das richtige Product Placement natürlich nicht fehlen. Ein Stuntman fährt beim nächsten Shooting dicht an die Mädels ran. Das Knifflige? Die Mädchen dürfen sich nicht erschrecken und müssen cool gucken. Gar nicht so easy, wenn ein Auto auf einen zurast! Zwei Mädchen, die ihre Aufgabe gut machen, kommen sicher in die nächste Runde. Und das sind: Vanessa und Varisa!

+ + "Style Enemies": Wer beeindruckt die Jury? + +

Beim Entscheidungs-Walk müssen die Mädchen nicht nur Heidi Klum und Thomas Hayo, sondern auch Gast-Jurorin und Supermodel Erin Wasson beeindrucken - und zwar mit Outfits, die sie selbst zusammengestellt haben. Das Motto lautet: Kreiere einen wirklich coolen Look, damit du in den berühmten New Yorker Club „Studio 54“ kommst. Echt fies: Die Mädels suchen die Outfits nicht für sich selbst, sondern gegenseitig aus. Klar, dass Darya und Erica zusammen in eine Gruppe kommen, denn die beiden können sich gar nicht ausstehen. Beim direkten Vergleich zieht Erica schließlich den Kürzeren - sie bekommt kein Foto von Heidi. Wie findest du das?

Alle Bilder der Kandidatinnen, News & Gossip zur neuen und der vergangenen Staffeln findest du in unseren Special:

Germany's Next Topmodel

mehr zum Thema