• Vegas, Baby!

    Wrestling, Burlesque und Camping - GNTM ist kein Zuckerschlecken...

weiterlesen

Vegas, Baby! Das passierte in der letzten GNTM-Folge

Diese Woche ging es für die GNTM-Mädels nach Las Vegas, wo sie ihr Tanzbein schwingen mussten. Doch das ist nicht alles, denn sie trafen auch auf ziemlich harte Kerle...

Was für eine Ehre! Das Brautmodenlabel Kaviar Gauche lud Carina, Greta und Giuliana zu einem Casting nach Paris ein. Doch obwohl Guliana von Anfang an die Favoritin war, konnte sie die Designerinnen am Ende nicht überzeugen - ihre Aufregung war leider viel zu groß. Und auch Carina war nicht die Richtige für den Job. Aus diesem Grund fiel die Entscheidung auf Greta, denn sie zeigte sich nur von ihrer besten Seite und so wurde sie das Model für das neue Kampagnen-Shooting.

Zelten in der Wüste

Bevor es für die restlichen Mädels nach Vegas ging, gab es mitten in der Wüste auf einem Campingplatz einen kleinen Zwischenstopp. Wie jetzt?! Zelten??? Ja, genau, die Kandidatinnen mussten nämlich ihre Zelte selbst aufbauen und eine Nacht im Freien verbringen. "Darum geht es eben auch – das Überwinden der eigenen Grenzen. Im Laufe der Staffel wird es noch oft Sachen geben, auf die man keine Lust hat und auf die man sich selbst etwas pushen muss“, erklärte Michael Michalsky. „Wir hatten das Gefühl, dass so einige Models die Bodenhaftung verlieren."
Am Ende war das Drama komplett umsonst gewesen, denn die Mädels genossen den gemeinsamen Abend am Lagerfeuer in vollen Zügen: Team Schwarz zusammen mit Team Weiß - das gibt es selten.

Nach einer kalten Nacht ging es am nächsten Tag jedoch zur Sache: 'Queen of the Desert' hieß die Challenge, wo sich heraus stellen sollte, wer die nächste Nacht in Vegas in einem Luxushotel verbringen darf und wer im billigen Motel absteigt. Geschafft hat es am Ende das Team von Michael. Sie konnten den Fotograf Massimo mit ihren Posen am meisten überzeugen.

Let's dance

In Vegas mussten die Kandidatinnen Eleganz und Grazie zeigen, denn sie wurden in glitzernde Kleider und Federn gesteckt und mussten sich tänzerisch in Szene setzen und Gastjurorin und Starfotografin Ellen von Unwerth eine sexy Pose für das perfekte Foto bieten. Unterstützt wurden sie dabei von professionellen Artisten der Mystère Show. Gar nicht so einfach, denn nicht jede hatte das Talent zu einem Show-Girl.

Hinter den Kulissen krachte es heftig zwischen Sabine und Neele, was sogar Heidi merkte. Sie machte Sabine eine Ansage und meinte, diese Zickereien sollten gefälligst nicht mit an das Set gebracht werden.

Die Entscheidung

Die Show ging weiter, denn das war nicht nicht alles. Am Entscheidungstag bekamen die Kandidatinnen ganz besondere Accessoires. Sie mussten nämlich während einer Wrestling-Show den Ring betreten und der Jury, sowie über 1000 Zuschauern eine High-Fashion-Show bieten. Wichtigste Voraussetzung: keine billigen Nummern-Girls, sondern ein starkes und cooles Auftreten. Diese Botschaft kam jedoch leider nicht bei allen Mädels an.

Am Ende bekamen die vier Mädels Ahn, Greta, Sabine und Lynn sogar die frohe Botschaft mitgeteilt, dass sie nicht nach L.A. zurück fliegen werden, sondern zu einem Casting nach New York dürfen. Da war die Freude groß!

Im Gegensatz zu ihnen freuten sich zwei Kandidatinnen überhaupt nicht. Denn Neele und Giuliana waren die Wackelkandidatinnen in dieser Woche und mussten zusammen noch einmal vor die Jury treten. Am Ende fiel die Entscheidung auf Giuliana und Neele muss nun leider ihre Koffer packen und die Heimreise antreten. Für sie ist der Traum, Germany's Next Topmodel zu werden, vorbei.

mehr zum Thema