• Neele wollte nochmal bei GNTM mitmachen und kassierte jetzt eine krasse Abfuhr

    Jetzt ist sie stinksauer

weiterlesen

GNTM Staffel 13: Neele wollte wieder dabei sein

Nachdem Neele Bronst sich als Sechzehnte aus der zwölften Staffel von Germany's Next Topmodel verabschieden musste, begann der Rosenkrieg zwischen ProSieben und dem Model. Doch nur wenige Monate später wollte sie ihr Glück beim Casting in Hamburg wieder versuchen und bekam eine eiskalte Abfuhr. Für sie vollkommen unverständlich...

ProSieben löscht Neeles Instagram-Account

Die Castings für die neue und somit 13. Staffel von GNTM sind im vollen Gange und auch in Hamburg hatten viele Mädchen die Chance, ihren Traum vom Model-Leben wahr werden zu lassen. Und auch Neele Bronst, die in der letzten Staffel als Sechzehnte raus flog, wollte sich diese Möglichkeit nicht nehmen lassen. Auch wenn sie anfangs von ihrer Freundin "überredet" wurde, nahm sie ihre Bewerbung dann doch sehr ernst. Nach langem hin und her überlegen, entschied sie sich letztendlich für eine Online-Bewerbung. Das alles erzählte sie in einem neuen Video auf ihrem YouTube-Kanal, und ließ ihrem Ärger freien Lauf. Denn der Sender ProSieben meldete sich unmittelbar nachdem sie ihr Bewerbungsschreiben abgeschickt hatte und teilte ihr mit, dass sie sich auf ihr Kommen freuen würden. Anstatt ihr jedoch gleich mitzuteilen, dass sie keine Chance hat, in die neue Staffel aufgenommen zu werden. 

Stattdessen wurde Neele beim Casting bis in den Raum gebeten, wo die Jury die Bewerberinnen bewertet und entweder eine Runde weiter kommen lässt oder wieder nach Hause schickt. Und so erging es Neele - sie wurde ohne eine Begründung von Heidi und Co. abgewiesen. Was sie wirklich sauer macht. Schließlich hätte sie sich schon gewünscht, einen angemessenen Grund dafür zu bekommen.

 

Auch wenn man die Entrüstung von Neele verstehen kann, sollte ihr dennoch bewusst sein, dass sie den Sender ProSieben in der Vergangenheit oft genug verärgert hatte. Außerdem ist es ein ungeschriebenes Gesetz, dass Kandidatinnen, die schon einmal bei Germany's Next Topmodel dabei waren, nicht noch einmal mitmachen dürfen. 

Wegen GNTM 2017: Neele Bronsts Karriere ist zerstört

Neeles Modelkarriere ist dahin! Und das nicht, weil sie bei GNTM rausgeflogen ist, sondern weil ihr Heidi Klums Show den Ruf ruiniert hat. "Ich hab halt leider die Erfahrung machen müssen, dass ich durch diese Teilnahme bei ‘Germany’s next Topmodel’ in keiner guten Agentur mehr genommen worden bin", erklärte Neele gegenüber Promiflash. Und: "Du hast so ein gewisses Image und damit kann vielleicht nicht jede Agentur arbeiten."

Neele ist sich also sicher, dass sie jetzt den GNTM-Stempel aufgedrückt bekommen hat und damit ihre Karriere hinüber ist. Merkwürdig ist nur, dass es viele ehemalige Topmodel-Kandidatinnen den Sprung in renommierte Agenturen geschafft haben. Wir erinnern uns gern an Vanessa Hegelmaier, die nicht einmal in den Top 5 dabei war und heute ein gefragtes Model ist. Auch Luisa Hartema ist erfolgreich auf New Yorks Laufstegen unterwegs. 

Neele: So war das mit der Instagram-Löschung

Rückblick: Obwohl Neele Bronst "Germany's Next Topmodel" bereits am 16. März verlassen musste, geht der Zickenkrieg jetzt erst so richtig los! Auf ihrem Instagram-Account kritisierte die Hamburgerin ProSieben gewaltig. Demnach habe der Sender sie im TV falsch und zickig dargestellt, gar nicht wie sie wirklich ist. Der Streit mit ihrer Konkurrentin Sabine sei laut Neele nicht wahrheitsgetreu wiedergegeben und falsch zusammengeschnitten worden.

Doch jetzt erhält Neele die Quittung - der Sender löschte nach den Anschuldigungen den offiziellen-Instagram Account der Ex-Teilnehmerin! Seitdem ist ihr Profil nicht mehr zu erreichen. Dabei war Neeles Instagram-Account nach Heidis Show ein voller Erfolg! 60.000 Follower hatte sie - und die sind jetzt alle weg!

Nachdem Neele nun nicht mehr auf Instagram zurückschlagen kann, macht sie ihrem Ärger auf YouTube Luft: "Ich bin sehr, sehr, sehr traurig darüber. Das war ein Instagram-Account, den ich mir mit sehr viel Mühe und Arbeit aufgebaut habe", sagt sie in dem Video.

In die Flucht schlagen lässt sich Neele trotzdem nicht. Sie wird ab sofort auf ihrem alten Instagram-Account weiterposten.

"Ich werde auf jeden Fall weitermachen, ich lass mich ja von niemandem runterziehen", sagt sie selbstbewusst auf ihrem YouTube-Kanal.

Aber wurde der Account wirklich nur wegen Neeles Anschuldigungen gelöscht? Laut BUNTE.de will sich ProSieben nicht weiter zu dem Vorfall äußern: "Neele kennt den Grund", so der Sender.

Trotzdem ist Neele nicht die Einzige, die Heidi Klums Show kritisiert. In der Vergangenheit hat sich auch Ex-Kandidatin Julia Wulf negativ gegenüber der TV-Show geäußert.

Du willst keine News mehr verpassen? Dann folge uns jetzt auf Snapchat: maedchen_de

mehr zum Thema