• Anu hat's erwischt

    Von ihrere Mutter wurde Anuthida bewusstlos und mit 40 Grad Fieber aufgefunden, jetzt ist sie im Krankenhaus.

weiterlesen

GNTM: Anuthida liegt mit Windpocken im Krankenhaus

Sie jucken, hinterlassen Narben und sehen echt nicht schön aus: Wer als Kind Windpocken hatte weiß, dass der Ausschlag richtig nerven kann. Auch Ex „Germany’sNext Topmodel“-Kandidatin Anuthida muss aktuell die juckende Erfahrung machen. Bei Erwachsenen ist der Ausschlag jedoch um einiges gefährlicher als bei Kindern – und kann im schlimmsten Fall sogar zum Tod führen. Bei Anuthida wurde die Krankheit zum Glück gerade noch rechtzeitig von ihrer Mutter entdeckt und jetzt im Krankenhaus behandelt.

Im Kindergarten kursieren sie häufig und sind extrem ansteckend: Fast jeder hatte als Kind die Windpocken. Doch im Gegensatz zu Kindern, die manchmal sogar nur eine einzige Pocke bekommen, verläuft die Krankheit bei Erwachsenen viel schlimmer mit Fieber oder wie bei Anuthida sogar mit Bewusstlosigkeit. Denn die Finalistin von 2015 wurde vor wenigen Tagen gerade noch rechtzeitig von ihrer Mutter entdeckt, als sie nachts ohnmächtig geworden ist. Anu schreibt bei Instagram: "Als meine Mutter mich gestern Nacht bewusstlos mit über 40 Grad Fieber gefunden hat, musste ich sofort ins Krankenhaus. Mittlerweile geht's aber wieder und ich muss erstmal für paar Tage hier bleiben. Also keine Sorge, es wird wieder und jetzt wisst ihr auch mal Bescheid."

Die Krankheit ist schon wieder am Abklingen, trotzdem muss sich die 18-Jährige noch weiter kräftig mit Salbe eincremen und unter Beobachtung bleiben. Vor allem sollte Anu es vermeiden, sich zu kratzen. Denn wenn die Pocken aufgekratzt werden, können unschöne Narben auf der Haut zurückbleiben. Doch immerhin haben Anus Windpocken auch einen Vorteil: Denn wer sich einmal angesteckt hat, ist für die Zukunft immun gegen die Krankheit.

mehr zum Thema