• Interview: Lily Collins

    Wir haben "City of Bones"-Star Lily Collins zum exklusiven Interview getroffen!

weiterlesen

City of Bones: Interview mit Lily Collins

Die süße Schauspielerin Lily Collins hat in City of Bones eine super Rolle ergattert. Sie spielt ein normales Mädchen, das erfährt, dass es in Wirklichkeit eine Schattenjäerin ist, die das Böse bekämpfen muss. Im exklusiven Interview mit Mädchen.de spricht sie über ihre Rolle als Clary im Film "City of Bones - Chroniken der Unterwelt", ihren Spaß an den Dreharbeiten und ihre Leidenschaft zum Schreiben und Fotografieren.

City of Bones: Interview mit Lily Collins

Lily Collins ist nach ihren Erfolgen in "Spieglein Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen" eine begehrte Schauspielerin. Sie wird auch im 2. Teil von den "Chroniken der Unterwelt" an der Seite von Jamie Campbell Bower zu sehen sein. Lass dir das Interview mit ihr nicht entgehen!

Interview mit Lily Collins:

Kannst du dich mit Clary und ihrem Charakter identifizieren?

Lily: Ja, das konnte ich, ich war schon vor dem Casting ein Fan der Bücher. Was ich am meisten an ihr mag ist, dass sie und ihre Mutter sich so nahe stehen. Ich stehe meiner Mutter auch sehr nahe. Sie würde nicht aufgeben, bis sie ihre Mutter wieder hat. Damit kann ich mich voll und ganz identifizieren. Sie ist sehr entschlossen, angriffslustig und leidenschaftlich, hat aber auch keine Angst, mal zu weinen und Schwäche zu zeigen. Das finde ich ungewöhnlich an so einem jungen Charakter. Speziell, als sie in diese ihr unbekannte Fantasiewelt gerissen wird. Ich finde sie sehr inspirierend.

War es aufregend für dich, eine Schattenjägerin zu spielen?

Lily: Die Actionszenen waren cool! Ich war schon immer sehr aktiv, hätte aber nie gedacht, mal ein Actionstar zu sein. Es war sehr lustig, ein normales Mädchen zu spielen, das dann zu einer supercoolen Actionheldin wird. Sie vergisst nie wirklich ihre Wurzeln und ihre normale weibliche Seite. Die Stunts mit den Jungs waren cool, auf der anderen Seite hat das Drehen mit Simon Spaß gemacht. Der Mix war gut.

Hattet ihr Spaß beim Dreh?

Lily: Definitiv! Es war wie ein Sommercamp, wir waren wie eine Familie. Wir standen uns sehr nahe und konnten einander vertrauen. Vor allem in den Actionszenen muss man sich absolut aufeinander verlassen können. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil.

Wolltest du schon immer Schauspielerin werden?

Lily: Ich habe es schon immer genossen, Geschichten zu erzählen und mich zu verkleiden. Dass ich das jetzt beruflich machen kann, ist phänomenal! Verschiedene Charaktere zu spielen und damit zu experimentieren ist sehr spannend.

Was sind deine Pläne für die Zukunft? Vielleicht Singen?

Lily: Ich liebe singen. Wenn man das mit einem Film kombinieren könnte, beispielsweise in einem Musical, wäre das super! Songs habe ich schon immer geschrieben, darauf fokussiere ich mich im Moment allerdings nicht. Aber: Sag niemals nie!

Wenn du von all dem Promi-Trubel mal wegkommen möchtest, was tust du?

Lily: Ich fahre in mein Haus aufs englische Land. Es ist dort so ruhig, viele weite Felder und sonst nichts. Alles dort ist noch sehr einfach. Ich sitze dort gerne am Kamin, ohne Make-up und mit Jogginghose. Das ist sehr gemütlich.

Ohne welchen Gegenstand würdest du nie dein Haus verlassen?

Lily: Wahrscheinlich Papier und Stift. Oder mein Handy, aber nicht um Leute anzurufen sondern um Sachen aufzuschreiben. Weil ich ja auch Journalistin bin, will ich vieles einfach nicht vergessen. Wenn ich zum Beispiel einen Gedanken habe, will ich dafür sorgen, dass ich ihn behalte. Ich liebe Erinnerungen. Ich muss sie immer gleich aufschreiben.

Egal, was in deiner Zukunft passiert, du würdest also immer Journalistin bleiben wollen?

Lily: Ja, auf jeden Fall, ich liebe aber auch Fotografie. Foto-Journalismus … egal ob auf einem Blog oder in einer anderen Form. Ich denke, dass es wichtig ist, sich auszudrücken.

Wir haben auch Lily Collins Co-Star Jamie zum Interview getroffen. Hier geht's zum Interview mit Jamie Campbell Bower

mehr zum Thema