• Ist dieses Model zu dick für Louis Vuitton?

    Das Luxuslabel zwingt sie zum Hungern...

weiterlesen

Ist dieses Model zu dick für Louis Vuitton?

Der Magertrend und Skinny-Models sind längst out, oder? Leider nicht! Denn obwohl immer mehr Länder über ein Gesetz für ein Mindestgewicht der Models diskutieren, betreten untergewichtige Girls noch immer täglich die Catwalks der Modemetropolen. Auch das 20-jährige Model Ulrikke Hoyer musste diese Erfahrung bei einem Casting machen. Ihr Posting über die unglaublichen Anforderungen der Luxusmarke Louis Vuitton geht viral - und schockiert alle! 

Ach, wie toll muss es ein Model haben: Die neuesten Fashion-Trends, die glamourösesten Parties und für die größten Shows der Welt laufen... so stellen wir uns das Modelleben meistens vor. Doch die Wahrheit verbirgt sich hinter den Vorhängen der Glanzwelt: Backstage, vor allem auf Castings. Da zählt vor allem eins - so dünn wie möglich zu sein, egal wie. Diese Erfahrungen machte auch das dänische Model Ulrikke Hoyer. Auf ihrem Facebook- und Instagram-Account schockiert uns die schlanke 20-Jährige mit einer haarsträubenden Geschichte: Louis Vuitton habe sie zum Hungern animiert und Last-Minute von einer Show ausgeschlossen, weil sie zu dick sei. 

Rückblick: Das Modelabel Louis Vuitton möchte Ulrikke Hoyer gerne für seine Show in Kyoto (Japan) buchen. Ulrikke hat Bedenken, denn sie misst einen Hüftumfang von 92 cm - zu viel, wie ihre dänische Agentur findet. Doch Louis Vuitton besteht darauf, dass die 20-Jährige trotzdem bei der Show teil nimmt, auch wenn sie nicht in Bestform ist. Also macht sich Ulrikke Hoyer auf den Weg zum Fitting nach Paris - und bekommt eine Zusage

Obwohl Ulrikke auch zu diesem Zeitpunkt sehr wenig wiegt, ist es für sie keine Selbstverständlichkeit, bei einer Hüfte von 92 cm eine Zusage zu bekommen: "Ich habe mich gefreut, nach Japan zu fliegen und war glücklich, dass Louis Vuitton mich in ihrer Show haben wollten, obwohl ich nicht in meiner dünnsten "Show-Form" war. In der Zwischenzeit arbeitete ich sehr hart daran, meine Körpermaße wieder in Bestform zu bringen". Das schafft sie auch. In wenigen Wochen verringert sie ihren Hüftumfang um 0,5 cm. 

Nach einer 23-Stunden-Reise kommt Ulrikke Hoyer endlich in Japan an - und ihr persönlicher Albtraum nimmt seinen Lauf. "Am Donnerstag um halb 4 hatte ich mein Fitting. An diesem Tag aß ich sehr wenig zum Frühstück und trank nur Wasser und Tee vor der Anprobe [...]...Ich probierte die Klamotten an, die man mir auch in Paris gegeben hatte [...]. Später am Abend erhielt ich einen Anruf von meiner französischen Agentur. Man teilte mir mit, dass die Bookerin Alexia meinte, es habe ein paar Probleme bei der Anprobe gegeben. Ich hätte einen 'aufgeblähten Bauch und ein aufgeblähtes Gesicht' gehabt. Ich solle bis zur Show hungern und für die nächsten 24 Stunden nur Wasser trinken". 

Ulrikke Hoyer ist geschockt! Schließlich hatte sie genau das befürchtet, als sie zum Fitting nach Paris flog. Am Abend vor der Show isst Ulrikke nichts mehr und lässt sogar das glamouröse Dinner von Louis Vuitton extra ausfallen: "Ich blieb hunrig im Bett, weil ich nicht vor den Frauen essen wollte, die mir gerade gesagt hatten, dass ich kein Essen brauchte". Am nächsten Tag traut sich Ulrikke kaum zum Frühstück, aus Angst, Alexia zu begegnen. "Ich hatte das absolute Minimum zum Frühstück. Zum Glück kam Alexia erst um 8 Uhr, als ich schon fertig war. Sie wünschte mir und den anderen Mädchen einen guten Morgen und schaute dann auf mich und meinen nicht-existierenden Teller. Sie kontrollierte, ob ich gegessen hatte". 

Später am Tag erhält Urikke einen Anruf von ihrer dänischen Agentur: Louis Vuitton habe sich dazu entschieden, sie von der Show auszuschließen. Das Model muss nach Hause fliegen, ohne die Show gelaufen zu sein. 

Ulrikke Hoyers Geschichte sorgt im Netz für Empörung"Ugh. Verstörend. So verdreht geht es in unser Welt zu" oder "Hab einen Cheesburger und verlass diesen Zirkus", heißt es da. Über 4000 mal wurde ihr Beitrag bereits geliked. Ulrikke geht es dabei aber nicht um die Absage, sondern um viel mehr: "Ich kann diese Normalität, mit der sich solche Menschen verhalten, nicht akzeptieren. Es bereitet ihnen Vergnügen, über junge Mädchen Macht auszuüben und sie zwingen dir damit sogar eine Essstörung auf". 

Auch wir finden es absolut schockierend, wie mit Ulrikke und den anderen Models umgegangen wird! Dabei sind wir uns doch eigentlich längst alle einig, dass der Magertrend endlich ein Ende haben muss. Wie du auf gesunde Art und Weise zum Traumbody gelangst, siehst du hier:

mehr zum Thema