• Jonas Brothers

    Wie es in Paris beim Jonas Brothers-Konzert war, schreibt Alex für euch "Daheimgebliebenen" im Konzertbericht

weiterlesen

Jonas Brothers: So war's beim Konzert in Paris!

Als Userin alexis-rocks erfahren hat, dass sie den Trip nach Paris zu den Jonas Brothers gewonnen hat, musste Mädchen.de-Redakteurin Karo erstmal mit dem Telefonhörer auf Abstand gehen - so lautstark war die Freude. Wie es in Paris war, ob das JB-Konzert gerockt hat und ob die Reise wirklich zum Jubeln war, schreibt Alex für euch "Daheimgebliebenen" im Jonas Brothers-Nachbericht...

Jonas Brothers-Konzert: Foto mit zwei Fans
Jonas Brothers-Konzert: Joe Jonas mit Fan

In der Sekunde, in der ich von dem Jonas Brothers Gewinnspiel erfahren habe, wusste ich, dass ich Himmel und Hölle in Bewegung setzten musste, um die Tickets zu gewinnen!! Ich wusste, it would be a long shot, aber ich bin die Art von Person, ich setz mir was in den Kopf und dann geb ich 110% um das dann auch zu erreichen und das klappt dann immer ganz gut.

Ich bin Jonas Brothers-Fan, seit ich sie vor zwei Jahren, als ich in Kalifornien gelebt habe (meine 2. Heimat), in Sacramento getroffen habe. Als ich dann zum ersten Mal mit ihnen geredet hab, fand ich sie supernett, wir haben uns eine halbe Stunde lang über Deutschland unterhalten…Ich bin mit der Zeit immer mehr Jonas Brothers-Fan geworden und sie sind echt die einzige Band, für die ich mir so eine Mühe machen würde, weil sie - obwohl sie in den letzten zwei Jahren total berühmt geworden sind - total nett und normal geblieben sind. Außerdem sind ihre Songs sick!

Jonas Brothers-Konzert: Nick Jonas mit Fan

Als ich dann erfahren hab, dass ich sie in Paris wieder sehen würde, bin ich total ausgetickt und hab mich 1000-Mal bedankt und OMG, da waren wir auch schon in Paris!! Ich war wohl ein bisschen zu optimistisch, was die Kommunikation mit den Franzosen anging, denn mein Schulfranzösisch hat nicht so wirklich nicht ausgereicht und keiner, wirklich fast keiner konnte englisch. Nicht mal der Typ am Infopoint am Hauptbahnhof!!! Ich und meine Schwester haben uns aber dann doch noch irgendwie die vier Tage, die wir da waren (von Freitag morgen bis Montag Nacht) verständlich machen können und hatten die ersten zwei Tage so viel Spaß wie schon laaange nicht mehr.

Paris erinnert mich ein bisschen an NYC, weil es echt soooo viele Menschen dort gibt, aber auch ein bisschen an meine Heimatstadt München, weil da alles so klein und romantisch ist. Überall Cafes und Leute, die mit Baguette unter den Armen durch die Gegend laufen. Wir haben uns alles angeschaut, vom Standard, wie den Eiffel-Turm, dem Louvre (wo ich echt ausnahmsweise mal sprachlos war, als ich mir die ganzen Meisterwerke angeschaut habe, besonders die Ägyptologie-Abteilung mit Stücken, die über 3000 Jahre alt sind!), dem Moulin Rouge, den Champs Elysees, Champ de Mars bis zum Sacre Coeur und den Geheimtipps. Paris war echt so hammer zum Shoppen - auf der einen Seite Vintage und Schnäppchen, auf der anderen Seite die Luxus-Straße mit Gucci, LV, Bottega, Veneta usw. usw. usw.!! Ich hatte Angst, dass ich im Flieger wieder 30 kg Übergewicht haben würde - hatten wir aber dann Gott sei dank nicht (:!

Jonas Brothers-Konzert: Kevin Jonas mit Fan

Das Wetter war spitze und ich hab mich echt gleich in die Stadt verliebt. Am Sonntag war dann endlich das Jonas-Brothers-Konzert und wir hatten so eine Glückssträhne, zuerst waren wir bei der Soundcheck-Party in der ersten Reihe - die Jungs haben uns auch gleich erkannt und haben ein paar ihrer neuen Songs performt. Dann mussten alle wieder raus und als das eigentliche Konzert losging, sind wir und die Gewinner der JB-Community nicht auf unsere Sitzplätze in Kategorie 2, sondern einfach wieder ganz nach vorne gegangen und keiner hat was gesagt… Dann kam Demi Lovato auf die Bühne und es war ungelogen bestimmt über 35 Grad in der Konzerthalle!! Die Leute sind noch nicht richtig abgegangen, aber als die Jonas Brothers auf die Bühne kamen, war es einfach nur göttlich. Um mich rum sind wirklich so acht Mädels im Laufe des Konzertes ohnmächtig geworden und wurden von der Security rausgefischt.

Nick und ich hatten während des Konzerts krassen Blickkontakt, er stand mir ja total gegenüber, die Mädels haben mich gefragt, ob ich ihn kenne oder warum er mir die ganze Zeit zusingt *lol*, dann hat er zweimal auf mich gezeigt (ich mein klar - die können ja eh nich mehr als die 1. Reihe sehen und die anderen Mädchen waren total klein). ,Joe hat uns zugewinkt und Kevin hat uns die Hand gegeben, haha! (Nur gut dass mein Freund nicht da war ;)) Die Songs sind sooooooo hammer, es ist schwer in Worte zu fassen, dieser Moment, in dem du alle deine Sorgen vergisst und es sich so anfühlt, als ob ein riesiger Luftballon in deinem Inneren ist. Es hat einfach alles super geklappt und ich hatte in der letzten Zeit echt so einen Stress mit der Schule und modeln und Nachhilfe geben und Praktika machen und dies und jenes - der Trip nach Paris hat das alles wieder wettgemacht!! Am letzten Tag haben wir eigentlich nur noch geshoppt, bis uns die Arme abgefallen sind.

Ich bin sooooo dankbar, dass ich diese Chance bekommen habe, es waren einfach nur vier perfekte Tage und obwohl wir fast den Flug verpasst hätten, mir meine Kamera geklaut wurde, wir eine Nacht bei McDonalds übernachtet haben und ich beim Konzert - als wir gegangen sind - einen Schuh verloren habe, hat es so riesigen Spaß gemacht und ich möchte noch mal Danke, Danke, Danke, Danke, Danke und nochmals Danke sagen!

Ganz liebe Grüße, Alex

* die Bilder sind bei einem anderen Event entstanden, beim Pariser Konzert durfte nicht fotografiert werden

Du bist ein bisschen wehmütig, weil du auch gern dabei gewesen wärst? Da hilft nur Ablenkung! Wie wär's zum Beispiel mit dem großen Jonas Brothers-Quiz oder den Bildern von Nick, Joe und Kevin in der Galerie?