• Meet & Greet mit Biebs

    Wie ist es, Justin Bieber persönlich zu treffen? Unsere Gewinnerin des Meet & Greets berichtet

weiterlesen

Justin Bieber: So war mein Meet & Greet

Vor einigen Monaten haben Mädchen.de und EF Sprachreisen einem großen Justin Bieber-Fan den Traum erfüllt, Biebs persönlich kennen zu lernen. Und wie war das Treffen so? Das erzählt euch die Gewinnerin am besten persönlich!

Hallo Leute,

Ich heiße Viviane Schumacher und ich bin eine der glücklichen Gewinnerinnen des Justin Bieber Meet & Greets in Los Angeles. Ihr seid sicher alle gespannt wie es dort war, wie ER natürlich war und was wir mit ihm gemacht haben.

Zuerst haben wir 2 wunderschöne Wochen mit EF Sprachreisen auf Malta verbracht. Wir haben viel auf der kleinen Insel erlebt und tolle Erfahrungen gesammelt. Wir hatten sehr viel Spaß zusammen und Langeweile war bei uns ein Fremdwort, dafür hat sich unserer Englisch sehr verbessert, sodass wir bereit für unser Treffen mit Justin Bieber waren.

Am ersten Morgen in Los Angeles sind Kim, die zweite Gewinnerin des Meet & Greet, und ich aufgewacht und waren schon total aufgeregt, ich meine es war der Tag, an dem wir Justin Bieber treffen würden!

Justin Bieber Meet Greet

Los Angeles ist wirklich atemberaubend, es ist noch schöner als auf Bildern. Wir waren beim Walk of Fame, sind in ein paar Geschäfte gegangen und haben es so richtig genossen dort zu sein. Dann ging es endlich zu den Paramount Studios, die echt groß waren und es war alles wie in einen Traum. Wir waren etwas zu früh dort und haben uns dann noch mit ein paar Leuten unterhalten, die natürlich gefragt haben, ob wir "Belieber" sind und was wir Justin gleich fragen wollen. Nach und nach kamen dann auch die anderen Fans in das Café. Dort war für uns ein riesiges Buffet aufgebaut mit Essen und Trinken.

Auf einmal ging eine Tür auf und hinter dem großen Kenny kam Justin rein. Er hat uns mit "Hey Guys" begrüßt und hatte ein ganz breites Grinsen auf seinen Wangen. Wir waren alle so sprachlos, dass wir nichts mehr sagen konnten und alle nur gestaunt haben. Wir durften alle nach und nach zu ihm gehen und mit ihm ein Bild machen.

DANN waren Kim und ich endlich an der Reihe! Ich stand einfach nur da und schaute in seine Augen und er in meine - wir haben übrigens die gleiche Augenfarbe ;) Dann meinte er, ich solle näher kommen und das habe ich natürlich gleich gemacht. Er hat mich ganz lange umarmt und mich gefragt, wie ich heiße. Er war total süß und sah genauso wie im Fernsehen aus. Ich stand dann die ganze Zeit in seinem Arm und er hat mich die ganze Zeit angestarrt. Total süß. Dann kam Kim und wir konnten endlich das Bild zusammen machen und ihm unsere Geschenke geben. Er hat sich total gefreut und herzlich bedankt und mich noch einmal ganz doll gedrückt.

Ich war danach echt geschockt, ich meine, mein größter Traum ist in Erfüllung gegangen: Ich durfte mein Idol, meine Inspiration treffen. Ich bin immer noch ziemlich dankbar, dass uns EF Sprachreisen und Maedchen.de das alles ermöglicht haben, Danke!

mehr zum Thema