• Playboy Bunny enthüllt!

    Kendra Wilkinson, Ex-Bewohnerin von Hugh Hefners Playboy Villa, spricht über das wahre Leben der Girls

weiterlesen

Kendra Wilkinson enthüllt Secrets aus Playboy Villa

Ex-Playboy Bunny Kendra Wilkinson spricht über das wahre Leben in der Villa von Hugh Hefner und verrät, dass sie sich für Sex Dates ab und zu rausschleichen musste...

Kendra Wilkinson (Foto: Getty Images)

In der TV-Show "Girls of the Playboy Mansion" (läuft bei uns auf VIVA) spielten uns Holly, Kendra und Bridget - die Freundinnen von Playboy-Legende Hugh Hefner (82) - ein harmonisches und glückliches Leben vor. Inzwischen sind alle drei aus der Villa ausgezogen und Kendra Wilkinson (23) spricht zum ersten Mal darüber, was wirklich abging!

Der US Weekly erzählte sie, dass sie mit "Hef" tatsächlich Sex hatte, aber so selten, dass sie sich ab und zu aus dem Haus schleichen musste, um Sex mit anderen Männern haben zu können. Bridget, die als letzte aus der Villa auszog, sei ihm aber immer treu gewesen. Kendra: "Ich meinte nur zu ihr: 'Wie zum Teufel hast du das ausgehalten?' Ich musste Sex haben, um mich wie ein gesunder Mensch zu fühlen."

Auch über die Bezahlung seiner Bunnies plauderte Kendra aus, dass sie 1000 Dollar Taschengeld pro Woche bekamen. Wahnsinnig gemacht habe sie aber, dass sie kein privates Leben führen konnte. Mitarbeiter der Playboy Villa führten strikt Buch darüber, wann die Hefner-Girlfriends nach Hause kamen und wo sie waren. Jetzt ist Kendra übrigens glücklich mit Footballspieler Hank Baskett - die beiden wollen im Sommer heiraten. Diskutier im Mädchen.de-Forum über Kendra & Co und die TV-Show "Girls of the Playboy Mansion"!