• Welt-Aids-Tag

    Lady Gaga und Kim Kardashian gehen offline bei Twitter und Co. Erst für 1 Mio Dollar zwitschern sie wieder!

weiterlesen

Welt-Aids-Tag: Kim Kardashian im Sarg

Aids ist eine globale Katastrophe. Nach neuesten Schätzungen sind 33 Millionen Menschen an der tödlichen Immunschwäche erkrankt. Um auf Aids aufmerksam zu machen, haben sich verschiedene Stars am Welt-Aids-Tag etwas Besonderes ausgedacht.

Lady Gaga, Justin Timberlake, Kim Kardashian (ddp images)
buylife.org

Die Stars sind offline

Mit der Charity Organisation „Keep a Child Alive“ unterstützt Soulsängerin Alicia Keys von Aids und HIV betroffene Familien in Indien und Afrika. Zum heutigen Welt-Aids-Tag bekommt sie Unterstützung von Lady Gaga, Kim Kardashian, Justin Timberlake und anderen Prominenten. Die Stars gehen bei ihren sozialen Netzwerken offline und sterben so einen „digitalen Tod“: Keine Tweets und keine Facebook Meldungen mehr. Die Stars stellen sich tot.

Schock-Bilder im Sarg

Für die Kampagnen-Fotos haben sich die Stars sogar in Särgen ablichten lassen „Der Gedanke dahinter ist folgender: Warum kümmert uns der Tod einer Berühmtheit – und gleichzeitig übersehen wird den Tod von Abermillionen von Menschen?“ Der sogenannte „digital death“ der Künstler sei eine tolle Aktion, um auf die Aids-Problematik aufmerksam zu machen, so Keep a Child Alive“- Präsident Leigh Blake.

Lady Gaga, Justin Timberlake, Kim Kardashian, Usher und zahlreiche weitere Stars werden erst dann wieder anfangen zu zwitschern, wenn mindestens 1 Millionen Dollar für die Hilfsorganisation gespendet worden sind.

Was ist Aids eigentlich genau und wie kannst du dich schützen? Gabi erklärt es in dem HIV-Special. Ausserdem erzählen Betroffene in dem bewegenden Aids-Report ihre Geschichte. Wie gut du dich mit der Krankheit auskennst, kannst du hier testen. Mach das Quiz: HIV & AIDS. Wie gut kennst du dich aus?

mehr zum Thema