• Bye, bye YouTube-Kanal

    Wie krass: Simon Desues Kanal auf YouTube wird vermutlich gelöscht! Folgen die Kanäle von Dagi, Bibi & Co.?

weiterlesen

Löscht YouTube wirklich Simon Desues Kanal?

Er hat über 3 Millionen Abonnenten auf seinem YouTube-Kanal – doch die könnten bald Geschichte sein. Simon Desue alias Joshua Weißleder betreibt seinen Kanal schon seit 2009 und lud jetzt ein Video hoch, in dem er erklärt, dass mit 95 prozentiger Sicherheit sein Kanal von YouTube entfernt wird. Doch warum das? Das erfährst du hier. Übrigens: Simon Desue darf seinen Kanal behalten!

Simon Desues YouTube-Kanal darf bleiben! In einem neuen Video erklärt er nun, dass er einige Clips löschen muss, aber sein Kanal wird nicht gesperrt. Seine Fans sind auf jeden Fall mega begeistert! Was er allerdings mit seinem neuen Kanal macht, den er aus einer Panikattacke schon angelegt hatt, ist er sich noch nicht sicher.

+ + Was war überhauptpassiert? + +

Jeder Musiker, der einen Song produziert, hat das Urheberrecht an diesem Lied. Benutzt jemand das Lied in einem Video und schneidet es in seinen Clip, dann muss er entweder an den Urheber Geld bezahlen oder darf es nicht benutzen. Simon Desue hat einfach Songs in seinen Videos benutzt, die er nicht hätte benutzen dürfen und wo er die Erlaubnis nicht eingeholt hat.

Daraufhin haben die großen Plattenlabels, die die Musiker vertreten, die Videos mit der Musik von ihnen bei YouTube „markiert“ – so stand bei den Videos „enthält urheberrechtlich geschützte Inhalte“ dabei. Simon Desue hat mit seinen Clips so auch kaum etwas verdient, weil die Plattenlabelds die Kohle für die Views kassierten.

+ + Doch warum soll sein Kanal nun gelöscht? + +

Jetzt haben allerdings die Plattenlabels anscheinend die Schnauze voll und wollen, dass solche Videos gar nicht auf YouTube sind. Drei Mal dürfen Videos eines YouTubers von den Labels angekreidet werden – dann ist der Kanal weg. Doch bei Simon Desue sind schon über 60 Videos auf seinem Kanal, die „markiert“ wurden. Und deswegen kann es jetzt sehr gut sein, dass der Kanal des YouTubers gelöscht wird. Sein Management versucht zwar, eine Lösung zu finden, aber wenn die Plattenlabels darauf bestehen, dann können sie nichts machen.

Krasse Geschichte! Schließlich sind damit nicht nur alle Abos futsch, sondern auch seine YouTuber-Grundlage. Im Prinzip kann es aber jeden treffen, egal, ob Bibi, Dagi & Co.: Deswegen verwenden die meisten YouTube auch urheberrechtlich freie Musik in ihren Videos. Simon Desue hat schon mal vorgesorgt und einen neuen Kanal angelegt – der hat mittlerweile auch schon über 400.000 Abonnenten.

Du möchtest YouTube-Star werden? Dann finde heraus: Hast du das Zeug zum YouTube-Star?

mehr zum Thema