• Fatas Nackt-Protest

    "Nicht mal mein Freund weiß, wie ich nackt aussehe", erklärt Germanys Next Topmodel Kandidatin Fata

weiterlesen

Fata: "Mein Freund hat mich noch nie nackt gesehen"

Nackte Tatsachen! Gestern mussten die Mädels bei GNTM alle Hüllen fallen lassen. Beim Nackt-Shooting mit exotischen Tierchen waren sie lediglich mit Nippelklebern und einem selbstklebenden Streifen Papier als Unterhosenersatz „bekleidet“ und versuchten, ein gutes Foto zu bekommen. Alle – bis auf Fata! Die 20-jährige Berlinerin weigerte sich standhaft, ihre Unterwäsche auszuziehen. Und dafür hatte sie einen guten Grund…

Als klar war, dass es sich bei der letzten GNTM-Sendung um eine Nackt-Shooting handelt, klingelten bei zwei Mädchen die Alarmglocken: Fata und Laura Franziska. Laura Franziska heulte davor, zog beim Shooting dann doch blank und heulte danach direkt weiter. Klar, dass so ein Verhalten nicht sonderlich gut bei ihren Team-Kolleginnen ankam. Da war Fata schon konsequenter. Die dunkelhaarige Schönheit behielt ihre Unterwäsche an. Diese Konsequenz sorgte für Lob unter den Mädchen. Aber warum hat Fata sich nicht ausgezogen?

Bei Fata ging es um ihren Respekt vor ihren Eltern und auch um ihre Religion. Als die Bild-Zeitung nachfragte, welcher Glaubensrichtung sie angehöre, ging sie nicht drauf ein. Fest steht aber, dass sie sich vor der Kamera nicht auszieht. Sogar ihr Freund hat sie noch nicht nackt gesehen, warum sollte es dann ganz Fernseh-Deutschland tun? Ganz so krass wäre es nicht gewesen, bei den Aufnahmen wurde genau darauf geachtet, dass alles verpixelt ist, was irgendwie intim sein könnte, aber trotzdem. Heidi Klum und das ganze riesige Team, inklusive nervigem Papparazzo, hätten sie nackt gesehen. Da hatte Fata keine Lust drauf: „Ich mache das nicht, da gehe ich eher nach Hause als so was zu machen. Mich kotzt das gerade so dermaßen an. Das ist MEIN KÖRPER! Und ich kann entscheiden, was ich damit machen möchte. Das ist bei mir kulturell bedingt, dass ich auch Respekt vor meinen Eltern habe. Ich mache das halt einfach nicht – das ist meine Erziehung!“ Fatas Familie flüchtete aus Bosnien-Herzegowina vor dem Krieg. Die Familie musste in Berlin komplett neu anfangen. Vielleicht hat Fata da ihren starken Willen mitbekommen!

Geschadet hat Fata ihre Konsequenz nicht. Heidi gab ihr trotzdem ein Fotos, auch wenn sie zu bedenken gab, das es schwierig ist, wenn man als Model kein Nackt-Shooting zulässt. Doch auch darauf hat Fata eine gute Antwort: „Es gibt soooo viele Bereiche im Modelleben, in denen man nicht nackt sein muss! Ich bin da guter Dinge, dass ich den Beruf ganz normal ausüben kann, ohne nackt sein zu müssen.“

mehr zum Thema