• Mick Schumacher

    Mick Schumacher startet seine Karriere auf der Rennstrecke. Wir verraten dir, was du über den süßen Mick wissen musst

weiterlesen

Mick Schumacher: Alles über Schumis Sohn

Mick Schumacher tritt in die Fußstapfen seines berühmten Vaters Michael Schumacher. Der Schüler startet als Rennfahrer richtig durch. Aber wie tickt Mick Schumacher und welcher Talisman bringt ihm immer Glück? Zeit, sich den 16-Jährigen Schüler mal ein bisschen genauer anzusehen.

Mick Schumacher startet in der Formel Vier (Foto: Getty Images)

+++Mick Schumachers Leben+++

Mick wurde am 22. März 1999 in der Schweiz geboren. Er wuchs in Vufflens-le-Château (Französische Schweiz) auf und zog 2008 mit seiner Familie nach Gland (Am Genfer See). Sein Vater ist der siebenfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher, seine Mama ist Corinna Schumacher. Mick hat außerdem noch eine ältere Schwester, Gina-Maria, die super erfolgreich im Reiten ist. Schon als Kind träumt er von einer Karriere als Rennfahrer und beginnt in der Bambini-Klasse mit dem Kart fahren. Doch für ihn und seine Eltern steht immer der Spaß an vorderster Stelle. Es geht nicht darum, seinem Vater nachzueifern, sondern um den eigenen Fun – und den hat Mick beim Rennsport. Um nicht zu viel Aufsehen bei der Kart-Karriere zu erheben, startet Mick immer unter dem Namen Mick Betsch, dem Mädchennamen seiner Mutter oder auch Mick Junior. 2015 wechselt der Rennfahrer zu der Formel-4, die Fahrern ab 15 Jahren als Basis für eine Automobilsportkarriere dienen soll. Im Formelsport fährt er nun auch unter seinem richtigen Namen Mick Schumacher. Und alle Augen sind auf ihn gerichtet…

+++Sein Erbe: Die Karriere und das Schicksal seines Vaters+++

Denn natürlich sind die Fachpresse und die Rennsport-Fans total gespannt, ob Mick auch so eine steile Karriere wie sein Dad hinlegen wird. Michael Schumacher ist siebenfacher Weltmeister der Formel-1 und damit eine echte Rennsportlegende. Doch auf echte Tipps und Hilfestellungen des Weltmeisters kann Mick nicht hoffen. Seit einem lebensbedrohlichen Skiunfall 2013 ist Michael Schumacher nicht mehr in der Öffentlichkeit aufgetreten. Nach Monaten im Koma ist sein Zustand nun ungewiss. Dafür ist sein Opa Rolf oft bei den Rennen dabei.

Du stehst auf sportliche Typen? Dann klick dich durch die süßesten Fußballer:

+++Micks Glücksbringer+++

Auch wenn sein Papa nicht an der Rennstrecke steht und zusieht, wie Mick erst auf der Kart-Bahn und jetzt auch in der Formel-4 alles abräumt – in Micks Gedanken ist er immer dabei. Der 16-Jährige hat sieben in einem Netz verwobene Sterne auf seinem giftgrünen Helm – genauso wie Michael Schumacher es immer hatte (pro WM-Titel ein Stern). Eine schöne Hommage an seinen Vater!

+++Mick privat+++

Mick Schumacher gibt keine Interviews und meidet die Presse. Sabine Kehm, die Managerin und Pressesprecherin von Michael Schumacher berät jetzt auch Mick. Sie bittet um Zurückhaltung, wenn es um öffentliche Auftritte des Nachwuchstalents geht. Schließlich sei gerade alles sehr viel, „aber Mick geht damit sehr gut um". Diese angekündigte Zurückhaltung scheint Mick auch das liebste zu sein. Sobald das Auskunden der Strecke oder ein Rennen absolviert ist, verschwindet er im Eiltempo im blickdichten Zelt seines Teams. Auch wenn Fans den blonden Teenie mit der Startnummer 25 um ein Foto bitten, lehnt er es ab. Zurückhaltung ist alles. Daher findet man Mick auch in keinem Sozialen Netzwerk, über seine Freundinnen oder Partys ist nichts bekannt. Mick will für seine sportlichen Erfolge und nicht wegen seines berühmten Nachnamens bekannt werden will. Sehr sympathisch!

Du willst auch mehr Sport machen? Dann finde heraus, welcher Sport wirklich zu dir passt!