• Aus Angst vor Partys!

    Die Dreharbeiten zu "LOL" haben begonnen und schon gibt es Stress am Set: Kontaktverbot für Miley!

weiterlesen

Miley Cyrus: Kontaktverbot zu Ashley Greene

Die Dreharbeiten zu „LOL“, dem neuen Film mit Miley Cyrus, Ashley Greene und Demi Moore, haben gerade erst in Detroit begonnen – und schon hört man von den ersten Schwierigkeiten am Set.

Miley Cyrus (ddp images)

Die Berater von Miley Cyrus versuchen sie komplett von ihrem Co-Star Ashley Greene abzuschirmen, aus Angst, die Twilight-Schönheit könne einen schlechten Einfluss auf Miley ausüben. Cyrus’ Management befürchtet, dass die kleine Miley zu viel Gefallen am Party-Leben findet und womöglich abrutscht. Um all diese Sorgen direkt im Keim zu ersticken, darf sich keine Freundschaft zwischen den beiden Schauspielerinnen entwickeln.

Miley und ihre Mum

"Als Miley das letzte Mal mit Taylor Swift aus war, fanden deren Freunde sie zu verrückt“, verrät ein Bekannter. Miley Cyrus ist ihren Disney-Rollen entwachsen und zeigt das auch gerne: „Ich glaube ich habe mich sehr verändert. Bei meinem ersten Filmen war meine Mutter immer dabei, sie war meine Stylistin, Make-Up Artist und Hairstylistin. Sie hat mir auch die Sachen gekauft die ich trug. Ich dachte mir nur, mein Leben muss sich ändern“.

Ihr Leben und auch ihre Filmengagements haben sich verändert. Die Rolle der Lola in dem Film „LOL“ verspricht ein weiterer großer Karriereschritt zu sein. „Früher bin ich komplett geschminkt und gestylt am Set erschienen, und jetzt kommen wir quasi im Schlafanzug zu den Dreharbeiten!“, erzählt Miley. Nicht ständig von der Mutter zurecht gemacht zu werden, scheint für Miley Cyrus eine neue Freiheit zu sein: „Ich fühl mich definitiv viel wohler in meiner Haut und ich habe nicht das Gefühl, dass ich mich jeden Tag stylen muss“.

Durch diese Emanzipation kommt wahrscheinlich auch die Angst, dass Miley Cyrus sich nur noch dem Nachtleben widmen will. Ashley Greene als Gefahr zu werten, ist allerdings ziemlich unverständlich – schließlich hat sie bis jetzt keine Suff- oder Drogenschlagzeilen gemacht!

mehr zum Thema