• Miley Cyrus: Der wahre Grund, warum sie sich verändert hat

    Es war nicht nur wegen Liam Hemsworth

weiterlesen

Miley Cyrus: Darum hat sie sich verändert

Miley Cyrus machte im Laufe der Jahre von allen Stars vielleicht sogar die größte Veränderung durch. Von der braven Hannah Montana zur freizügigen und rockigen Punk-Göre. Und dann auf einmal, zur Veröffentlichung ihres neuen Songs "Malibu", ist sie vom Look her wieder das süße Mädchen von nebenan. Doch warum? Wir wissen Bescheid...

Miley Cyrus: Darum hat sie sich verändert

Nachdem Miley Cyrus ihren großen Durchbruch als Hannah Montana hatte, kam sie viele Jahre nicht aus dem süßen Mädchen-Image raus. Bis sie dann in ihre crazy Phase verfiel, ihr Markenzeichen die herausgestreckte Zunge wurde und sie ihre Klamotten ganz nach dem Motto "weniger ist mehr" auswählte. Was genau der Grund für ihre radikale Veränderung war, darüber gab es die wildesten Spekulationen. Lag es an ihrem Hannah-Montana-Image, welches die Sängerin unbedingt ablegen wollte? Oder an der schrecklichen Trennung von Liam Hemsworth? Es gab nichts, was Miley nicht schon mal getan hatte und so war man eigentlich von ihren Bildern und den Nachrichten über sie ziemlich abgehärtet. 

Bis dann die Sängerin ihren Song "Malibu" veröffentlichte und nichts mehr zu sehen war von der wilden Blondine mit rüden Gesten und provokanten Outfits. Plötzlich sah man eine junge Frau, die im weißen Kleid über eine Blumenwiese läuft und von der Liebe ihres Lebens singt. Eine Hommage an ihren jetzigen Verlobten Liam Hemsworth, mit dem sie nach einigen On&Offs wieder zusammen gefunden hat. Diese Veränderung schockte ihre Fans fast mehr, als die, in der sie zur Punk-Queen wurde.

Miley Cyrus: Der wahre Grund für ihre Veränderung

In einem Interview mit der amerikanischen Harper's Bazaar sprach sie nun offen über ihren Stilwandel und was der Auslöser für beide Typ-Veränderungen war. "Es wurde zu etwas, das von mir erwartet wurde. Ich wollte nicht mehr zu den Fototerminen erscheinen und das Mädchen sein, welches die Brüste herausholt und die Zunge rausstrecken muss", erklärte Miley, "In den Anfangszeiten war es für mich eine Möglichkeit zu sagen: 'Fuck you. Mädchen sollten auch alle Freiheiten haben etc.' Doch dann kam der Punkt, an dem es sexistisch wurde und das wollte ich nicht." Und dennoch verrät sie, dass sie Veränderungen mag und sich auch weiterhin verändern wird. "Ich bin einfach viele unterschiedliche Personen, weil ich mich oft verändere. Oft heißt es: Veränderungen sind schlecht. Menschen sagen 'Du hast dich verändert', als wäre es etwas schlechtes. Dabei sollte man sich ständig verändern", findet sie, "Um den weisen Justin Bieber zu zitieren: 'Sag niemals niemals'. Aber ich will einfach ich selbst sein. "

Außerdem erzählt sie, dass es noch einen Grund gibt, weswegen sie ihr Badgirl-Image abgelegt hatte: Denn vor allem sollte die ältere Generation ihrer Familie, wie ihre Oma, und die Bewohner ihres Heimatortes Nashville nicht schlecht von ihr denken. 

Da freuen wir uns doch, dass ihr die Meinung der anderen doch so wichtig ist. Und wir wünschen ihr, dass sie sich immer so verändern kann, wie sie es möchte, ohne einen großen Shitstorm dafür zu bekommen. 

Außerdem verriet sie in einem Interview, welchen Song Miley wirklich bereut.

mehr zum Thema