• Miley weint um Fisch

    Ist das ein Scherz? Nein, ist es nicht! In einer herzzerreißenden Ballade weint Miley Cyrus um ihren toten Kugelfisch

weiterlesen

Miley Cyrus: Herzzerreißender Song über toten Fisch

Den Tod ihres geliebten Hundes Floyd hat Miley Cyrus bis heute nicht überwunden, aber anscheinend trauert Miley auch noch um ein weiteres Haustier: Ihren Kugelfisch Pablow. Ist das ein Scherz? - haben wir uns gefragt, als Miley eine herzzerreißende - und wunderschöne - Ballade im Einhorn-Kostüm auf ihren verstorbenen Fisch anstimmte. Die Antwort: Nein, das ist kein Scherz! Am Ende bricht die Sängerin in Tränen aus und muss den Song abbrechen...

Miley Cyrus weint über ihren toten Kugelfisch Pablo (Fotos: Screenshot YouTube, Thinkstock)

Dick eingepackt in ein Einhorn-Onesie, stimmt Miley Cyrus am Piano mit brüchiger Stimme eine Ballade an. Und nein, hier geht es nicht um die Trennung von Patrick Schwarzenegger oder Liam Hemsworth oder allgemeinen Weltschmerz: Miley hat den Song, der zu ihren "Backyard Sessions" gehört, für ihren toten Kugelfisch Pablow geschrieben. Und wir müssen zugeben: Der Song sorgt für ordentlich Gänsehaut!Auch wenn die Lyrics ziemlich abgedreht sind. Zuerst beschreibt Miley ihre Liebe zu Pablow und singt:

"Wie kann ich jemanden lieben, den ich nie berührte / Du lebtest unter Wasser, aber ich liebe dich so sehr / Du bist noch nie an Land gewesen und hast niemals den Himmel gesehen / Du weißt nicht, was eine Wolke ist / Warum muss alles, was ich liebe sterben? Pablow, der Kugelfisch / Ich vermisse dich so sehr"

Danach beschreibt Miley ein Abendessen in einem Sushi-Restaurant mit ihren Freunden und wie schwer es für sie war:
"Am Samstagabend gingen wir aus zum Essen / Aber ich konnte mich nicht entscheiden, also wählte jemand Sushi / Ich nahm Suppe und Reis / Aber meine Freunde, meine Freunde essen zu sehen, ruinierte mir den Appetit / Pablow der Kugelfisch / Wenn sie dich nur so kennen würden wie ich, würden sie dich auch lieben"

Der Song schließt ab mit einer Hoffnung, dass Pablow jetzt seine große Liebe im Fisch-Himmel finden wird:
"Ich hörte von einem Seepferdchen namens Sadie / Ich hörte, sie sei eine echte Lady / Vielleicht findest du sie und ihr macht Babys / Das wäre ganz schön verrückt / Wenn Pablow, der Kugelfisch, Liebe tief in der See fände"

Während sie die letzte Strophe singt, bricht Miley in Tränen aus, stoppt mit einem lauten Ruck auf die Tasten schließlich ihre Fisch-Ballade und lässt sich von einem Freund trösten und in die Arme nehmen.

"Einige von euch werden sich daran erinnern, dass vor ein paar Monaten mein Kugelfisch Pablow starb. Ich habe diesen Song für ihn geschrieben... Er hat mich so glücklich gemacht und ich vermisse ihn jeden Tag... Aber jetzt ist er bei Floyd", schrieb Miley auf ihrem Instagram-Account, wo sie das Video ankündigte.

Wir finden es ja toll, wie sehr Miley Cyrus ihre Haustiere liebt. Mittlerweile gehört zu ihrem kleinen Zoo - neben einigen Hunden - auch noch ein Schwein und eine Katze namens Shanti, der sie letztens sogar einen eigenen Instagram-Account gewidmet hat. Andererseits ist es auch hart zu sehen, wie schwer Miley den Tod ihrer Tiere verarbeiten kann und sie ständig so traurig ist. Über den Tod ihres Hundes Floyd ist die Sängerin immer noch nicht hinweg... Was sagst du dazu?

Du hättest auch gerne ein Haustier? Dann teste, welches am besten zu dir passen würde:

Welches Haustier passt zu dir?

mehr zum Thema