• #FreeAllBodies

    Nach #FreeAllNipples setzt sich nun ein Transgender-Model für #FreeAllBodies ein!

weiterlesen

Wird #FreeAllBodies der Nachfolger von #FreeTheNipple?

Wir kennen ihre Zunge, ihre knappen Bühnenoutfits, ihre Twerking Kenntnisse, ihre Unterwäsche und seit kurzem auch ihren Po und auch ihre Nippel durften die Instagram-Follower von Miley Cyrus bestaunen. Natürlich wurde das Pic schnell wieder von Instagram gelöscht, doch Miley lässt sich nicht unterkriegen und protestiert gegen diese übertriebenen Nacktheitsbestimmungen im Internet mit vielen weiteren Bildern. Während die Herren der Schöpfung nach Lust und Laune ihre Brustwarzen in die Kamera halten dürfen, werden weibliche Nippel sofort gelöscht. Nun protestiert auch ein Transgender-Model mit dem Projekt #FreeAllBodies gegen diese Zensur!

Fotos: Instagram / mileycyrus

++ Keine Haut bei Facebook und Instagram ++

Wenig Haut, keine Nippel, kein Po und ja keine anderen intimen Fotos. Einigen Stars sind die Nacktheitsbestimmungen von Facebook und Instagram zu spießig, doch das lässt sich Miley Cyrus, die gerade für ihre sehr freizügigen Auftritte bekannt ist, nicht gefallen. Wie sie dagegen vorgeht? Ganz einfach: Sie lädt trotzdem Bilder von sich hoch, auf denen mehr zu sehen ist, als Instagram lieb ist. Instagram löscht diese Bilder dann einfach so schnell es geht wieder.

++ #FreeAllBodies ++

Neben einigen Stars, die sich gegen diese strengen Instagram-Zensuren aussprechen, nimmt nun auch ein Transgender-Model an der regen Diskussion teil. Courtney Demone will mit ihrer Aktion #FreeAllBodies nicht nur auf die Doppelmoral von Facebook und Instagram aufmerksam machen, sondern vor allem auf die Diskriminierung von Transgender-Menschen hinweisen.

Das Model nutzt seinen Instagram-Account um den Fortschritt seiner hormonellen Geschlechtsumwandlung zu dokumentieren. Sie will das solange machen, bis die Instagram-Betreiber ihre Bilder löschen. Denn dann scheinen ihre Nippel ja weiblich genug zu sein, um von Instagram zensiert zu werden! Doch noch scheinen ihre Bilder nicht in das Raster zu fallen, denn sie sagt: „Bisher zensieren sie meine oberkörperfreien Bilder noch nicht – was bin ich dann in ihren Augen?“

Das Model selbst denkt, dass Instagram um den 200. Tag ihrer hormonellen Therapie die ersten Bilder von ihr sperren könnte: „Ich möchte mit meinen Bildern zeigen, dass meine Geschlechtsumwandlung nicht nur medizinische und persönliche Aspekte mit sich bringt, sondern vor allem auch einen Verlust von Privilegien.“

++Instagram löscht Bild von Mileys Brüsten++

Doch schon vor der Aktion des Transgender-Models, haben sich Stars für die Kamapagne #FreeTheNipple eingesetzt. Plötzlich erschien auf Miley's Instagram-Account ein Bild, das ihre Brüste und ihre Nippel zeigte. Das Bild ist eigentlich im Rahmen eines Shootings entstanden und war Original im V Magazine zu sehen, wie justjared.com berichtete. Sie untertitelte das Bild mit den Worten: "Some lame ass deff gonna [...] dat [...] but fukkkkkkk it #practicewhatchupreach #FreeTheNipple #FreedatShit." Und wie sie es auch schon so schön vorhersagte: "Irgendein langweiliger Spacken wird das zwar sowieso melden, aber scheiß drauf!", dauerte es nicht lange, bis Instagram das Bild wieder von ihrem Account verschwinden ließ.

++ Support für die Kampagne "Free the Nipple"++

Miley gilt als größte Unterstützerin, der Kampagne "Free the Nipple", die dafür wirbt, dass Frauen sich genauso wie Männer, ohne die Brüste zu verdecken in der Öffentlichkeit zeigen dürfen. Sie scheint ihren Instagram-Account momentan nur so mit "Free the Nipple"-Bildern zu bombardieren. Kurz nach ihrem "Nippel-Bild" lud sie ein weiteres Bild hoch, auf dem eine nackte Griechische Statue zu sehen ist. Hoch angerechnet wird ihr diese Unterstützung allerdings von der "Free the Nipple"-Bewegung, die ebenfalls das Bild von Miley auf dem offiziellen Twitter-Account postete: "Big thanks to @MileyCyrus for continuing her support #FreeTheNipple #Equality". Sie dankten Miley also für ihre tatkräftige Untersützung mit den vielen nackten Bildern.

Was denkst du? Ist es richtig, dass solche Bilder von Instagram gelöscht werden?

Es gibt ja auch die Überlegung, dass man bei Instagram eine Altersbeschränkung einführt, damit Nippel gezeigt werden dürfen: Instagram: Altersbeschränkung

mehr zum Thema