• Notlandung wegen Miezi

    Aus Sehnsucht zu ihrer Katze ist ein Model auf einem Flug nach Frankfurt so ausgerastet, dass die Maschine landen musste

weiterlesen

Katzen-Hysterie bei Model: Notlandung

OMG! Auf einem Condor Flug von Las Vegas nach Frankfurt hat sich gestern so ziemlich jedes Klischee bestätigt, gegen das Models sonst versuchen anzukämpfen: Ein Flugzeug musste wegen eines hysterischen Anfalls eines Models in Denver mit Polizeieskorte zwischen landen. Was ist denn da passiert?

Katzen-Hysterie bei Model: Notlandung

Das Model wurde schon kurz nach dem Start der Maschine unruhig und verlangte bei den Flugbegleitern nach ihrer Katze. Der Stubentiger befand sich jedoch im Gepäckraum (so wie es üblich ist für mitreisende Haustiere) und konnte daher nicht zu dem Model gebracht werden. Auch als sie versicherte, dass es sich hier um ihre „Comfort Cat“, ihre „Beruhigungskatze“ handelte, kannte die Stewardess kein Erbarmen. Was relativ logisch ist, denn wie soll sie auch an das Gepäck kommen? Diese Verweigerung brachte das Model dermaßen in Rage, dass sie zum Angriff ausholte und der verdutzten Flugbegleiterin ins Gesicht schlug.
Klar, dass dieser Vorfall nicht unbeachtet blieb: „Es war nicht möglich, den Flug fortzusetzen, deshalb entschied sich der Pilot, unplanmäßig zu landen“, teilte die deutsche Fluggesellschaft mit. Daraufhin wurde die Boeing von zwei US-Kampfjets eskortiert und in Denver gelandet.
Ganz schön nervend für die anderen Fluggäste, aber es kommt noch ätzender: Nach dem unfreiwilligen Zwischenstopp ging der Flug nach Frankfurt nicht weiter, die 229 Passagiere mussten über Nacht in einem Hotel absteigen. Das Model wurde von der Polizei festgenommen – dort musste sie bestimmt noch länger bis zu dem ersehnten Wiedersehen mit ihrer Katze warten.

Du willst auch Model werden, aber ohne Starallüren? So klappt es: Model werden