• Oscars 2011

    Natalie Portman gewinnt ihren ersten Oscar und Justin Bieber zeigt sich offiziell mit Selena Gomez

weiterlesen

Oscars 2011: Die Gewinner

Und Heidi hatte Recht! Natalie Portman und Colin Firth gewannen gestern in Hollywood einen Oscar: genau wie das Oppossum Heidi es vorausgesagt hatte. Wir verraten dir, was sonst noch passiert ist, bei der langen und glamourösen Nacht des Films!

Christian Bale, Natalie Portman, Melissa Leo und Collin Firth (getty images)

Getty images
Bei der 83. Verleihung der „Academy Awards“ gab es keine großen Überraschungen. Als beste Hauptdarsteller gewannen Colin Firth für seine Rolle als stotternder König in „The King‘s Speech“ und Natalie Portman für ihre Leistung in dem Thriller „Black Swan“. Zu Tränen gerührt dankte die schwangere Schauspielerin (29) ihren Eltern.

„The Social Network“ (3 Oscars), „The King‘s Speech“ (4 Oscars) und „Inception“ (4 Oscars) heißen die absoluten Gewinner der Oscar Verleihung 2011. Enttäuschung des Abends: Trotz 10-facher Nominierung ging der Western „True Grit“ mit Hailee Steinfield leer aus. Als beste Nebendarsteller wurden Christian Bale („The Fighter“) und Melissa Leo („The Fighter“) gekürt.

Die Show moderierten Anne Hathaway und James Franco mit viel Humor. Die hübsche Schauspielerin präsentierte ihre Gesangskünste, der süße James hingegen seine weibliche Seite: Als Drag-Queen verkleidet gab er vor, eine SMS von Charlie Sheen bekommen zu haben.

Und auch am roten Teppich gab es einiges zu sehen: Justin Bieber (16) zeigte sich da erste Mal offiziell mit seiner Freundin Selena Gomez (18). Auf der Oscar-Party der „Vanity Fair“ strahlte er mit dem Goldmännchen um die Wette! Ganz edel im schwarzen Anzug mit rotem Einstecktuch passte er auch farblich ganz wunderbar zu der hübschen Schauspielerin. Ein Statement à la: Wir gehören zusammen!