• Oscars 2014: Gewinner

    Jennifer stolpert schon wieder, Lupita hält eine bewegende Dankesrede und Ellen schmeißt eine Pizza-Party

weiterlesen

Oscars 2014: Gewinner, cooles Selfie und Pizza-Party

Alle wollen IHN: den Goldjungen. Er ist der begehrteste Filmpreis der Welt und wurde nun schon zum 86ten Mal in Los Angeles verliehen. Doch neben der Verleihung der Academy Awards gab es noch jede Menge anderer spektakulärer, rührender und witziger Momente zu sehen in der wichtigsten Filmnacht des Jahres.

Fotos: Getty Images, Twitter/ Ellen DeGeneres

+ + Ellen DeGeneres' Pizza-Party auf der Bühne + +

US-Talkerin Ellen DeGeneres durfte nun schon zum zweiten Mal das Oscar-Event moderieren. Mit ihrem Witz und ihrer frechen Art peppte sie die ansonsten eher zurückhaltende Preisverleihung auf. Auch auf das Wohlergehen der Stars legte die Komikerin besonders viel Wert – so bestellte sie kurzerhand mitten in der Show Pizza für die hungrigen Gäste in den ersten Reihen! Mhmmmm, lecker.

+ + Jennifer Lawrence fällt erneut + +

Doch schon auf dem roten Teppich gab es jede Menge Hingucker: wunderschöne Babybäuche von Elsa Pataky, Olivia Wilde und Kerry Washington, atemberaubende – und auch weniger schöne – Kleider und eine skurrile Kurzhose bei Pharrell Willams. Ja, der rote Teppich ist nicht umsonst eine bedeutende Bühne: sehen und gesehen werden.

Und auch Jennifer Lawrence blieb von dem Meer aus Fotografen, die sich darum tummelten, nicht unentdeckt. Na, wisst ihr noch mit was die Tribute-von-Panem-Schönheit bei den Academy Awards 2013 auffiel? Richtig. Sie machte einen Kniefall auf dem Weg zu ihrem Oscar. Zwar gab es dieses Jahr keinen Goldjungen für die Schauspielerin, doch das Stolpern wiederholte sie unfreiwillig. Glücklicherweise hatte sie stützenden Beistand. Vielleicht wird das jetzt ja ein Markenzeichen von JLaw?

+ + Die Gewinner des Abends + +

Aber zurück zur eigentlichen Show und ein paar Fakten zu den Gewinnern des Abends. Das historische Filmdrama „12 Years a Slave“ ging als „bester Film“ von der Bühne. Als „beste Hauptdarstellerin“ gewann Cate Blanchett für „Blue Jasmine“ den Oscar und setzte sich unter anderem gegen Sandra Bullock („Gravity) und Meryl Streep („August: Osage Country“) durch. Matthew McConaughey („Dallas Buyers Club“) konnte sich über einen Oscar als „bester Hauptdarsteller“ freuen.

Die „beste Nebendarstellerin“ war Lupita Nyong’o („12 Years a Slave) und Jared Leto gewann den Oscar in der Kategorie „bester Nebendarsteller“ für seine schauspielerische Leistung in „Dallas Buyers Club“. Pechvogel des Abends war Leonardo DiCaprio: für seinen Film „Wolf of Wall Street“ ging er als „bester Hauptdarsteller“ ins Rennen und war als Produzent des Films für den „besten Film“ nominiert – konnte aber keinen Award absahnen. Gewinner des Abends war definitiv „Gravity“: Der Film gewann gleich sieben Oscars!

+ + Jared Leto liebt sie alle! + +

Und auch die Dankesreden der glücklichen Gewinner konnten sich sehen lassen! Allen voran: Jared Leto. Der Frontsänger von „30 Seconds to Mars“ dankte nicht nur rührend seiner Mutter und seinem Bruder, die ebenfalls auf der Show waren, sondern auch seinen Mitnominierten, Moderatorin Ellen und Matthew McConaughey. Er liebt sie einfach alle!

Auch die Rede von Lupita Nyong’o war sehr bewegend und sie schloss ihre Danksagung mit dem Satz: „Wenn ich diesen Oscar ansehe, wird er mich und jedes andere Kind daran erinnern, dass egal, wo du herkommst, deine Träume wahr werden können“. Wow! Angelina Jolie hingegen dankte in ihrer Rede besonders ihre Mutter Marcheline Bertrand, die 2007 an Krebs verstarb. Ihre letzten Worte gingen in Tränen unter – doch zum Glück war Brad Pitt da, um seiner Frau einen innigen Trostkuss zu geben.

+ + Das coole Rekord-Selfie + +

Das epischste und denkwürdigste Bild des Abends kam allerdings von Ellen DeGeneres. Sie stelle kurzerhand einen neuen Rekord auf – und zwar für den meistgeteilten und verbreiteten Tweet in der Geschichte des Kurznachrichtendienstes. Ihr Bild mit unter anderem Bradley Cooper, der Nase von Jared Leto, Brad Pitt und Jennifer Lawrence wurde schon über 2,4 Millionen Mal retweeted! „Wenn doch nur Bradleys Arm länger wäre. Bestes Bild für immer.“, twitterte die Moderatorin mitsamt Bild während der Show. Na, wenn das kein krönendes Erinnerungsbild für den glamourösen Abend ist …

Willst du die neuesten Trailer sehen? Dann klick hier:

Kinofilme

mehr zum Thema