• Pink ist für Prügelstrafe

    Mit ihrer krassen Aussage, Eltern sollten ihren Kinder öfter den Hintern versohlen, sorgt Pink für Empörung

weiterlesen

Pink: "Kinder brauchen manchmal Prügel"

Was ist nur in Pink (31) gefahren? Die taffe Sängerin ist ja bekannt für klare Worte, wenn es um Tierschutz, Umwelt oder Politik geht. Doch mit ihrer krassen Aussage zum Thema Kindererziehung sorgt Pink jetzt für eine Welle der Empörung.

Pink (Foto: Andrew MacPherson)

Pink sagte in der US-Sendung Access Hollywood: „Ich bin der Meinung, dass Eltern ihre Kinder den Hintern versohlen sollten, wenn sie nicht gehorchen wollen … Ich denke, dass die damit verbundene politische Korrektheit eher was für Weicheier ist.“
Sie selbst sei übrigens auch so erzogen worden – und es habe ihr nicht geschadet. Pink: „Mein Vater hat mir Grenzen aufgezeigt, es ist der einzige Grund, warum ich noch lebe. Ich hatte es verdient. Ich hätte mich rausgeworfen, als ich acht war. Ich kam überhaupt nicht mit Autoritäten klar. Ich war böse!“
Dabei hatte Pink in ihrem Song „Family Portrait“ noch Gewalt in der Familie verurteilt! Bleibt zu hoffen, dass die 31-Jährige sich eines besseren belehren lässt, bevor sie eigene Kinder hat…

Hier kannst du deine Meinung sagen: Ist es OK, wenn Eltern ihre Kinder schlagen?

mehr zum Thema