• Popstars 2010: Girls forever

    Kreischalarm bei den Popstars 2010 Girls: Superstar Robbie Williams gibt ihnen Privat-Unterricht und Tipps!

weiterlesen

Popstars 2010: Robbie Williams in love

Den öden Jugendherbergscharme des Bandhauses haben die Kandidatinnen jetzt endlich hinter sich gelassen, in einer Mega Villa in Nashville/USA residieren die Mädels und können sich schon fast wie richtige Stars fühlen. Als super-fetter Bonus wurde ihnen noch ein prominenter Vocal-Coach zur Seite gestellt, und zwar kein geringerer als der Super-Star Robbie Williams.

Popstars 2010: Girls Forever - Detlef D! Soost, Marta Jandova und Thomas Stein (ddpimages)

Die Tür öffnet sich, Robbie kommt rein und für die Mädels gibt es kein Halten mehr. Wie auf Knopfdruck schießen die Tränen der Begeisterung aus ihren Augen und das hysterische Geschrei erklingt 3 Tonlagen höher: Aber die „Popstars 2010: Girls forever“-Kandidatinnen haben einen Auftrag, jede einzelne soll dem Take That-Mitglied vorsingen.

Prominentes Coaching

Der Superstar nimmt sich super viel Zeit für die Mädels, und hört sich jede geduldig an. Seine vier Favoritinnen dürfen mit ihm üben und bei der Entscheidungsshow seinen Song „Feel“ performen. Neben wertvollen Tipps verteilt Robbie auch Komplimente. So kann er sich eher für Claudias (26) Hintern „You have a nice bottom“, als für ihren Gesang begeistern und von „naughty girl“ Esra ist er begeistert. Deshalb fällt seine Entscheidung auch so aus: Esra (17), Sarah (22), Isabelle (23) und Meike (23) dürfen eine Stunde mit ihm proben.

Die Entscheidungsshow

Die Entscheidungsshow steht ganz unter dem Motto „Let me entertain you“. Und Entertainment wird einem tatsächlich geboten. Yonca (22), Ines (23) und Sonni (18) tanzen und Jeansshorts und Cowboystiefeln zu Jessica Simpsons Hit „These boots are made for walking“ auf einen Pseudo-Tresen und irgendwie wirkt alles eher peinlich als gekonnt. Aber es wird noch getoppt, als die „American Pie“-Gruppe von Pascaline (19), Jenny (26) und Julia (17) zu dem Song von Madonna auf die Bühne kommen. Auch die Zöpfe, Bluejeans und rot-blau-weißen Tops reißen den Auftritt nicht mehr raus. Die Jury nimmt es aber gelassen und sieht sogar eine „Steigerung“.

Richtig gefühlvoll wird es dann bei Beyoncé. Jedoch wird Claudia (26) bei der Bewertung für ihr zu perfektes Auftreten gerügt. Marta findet, sie komme rüber „wie eine perfekte Hausfrau“ und „sie soll endlich ihr Hirn abschalten“. Mit dieser Kritik kann die Blondine nicht so viel anfangen, aber in der nächsten Sendung darf sie ihr Können noch mal unter Beweis stellen.

Bei "Feel" fließen die Tränen

Bei der „Feel“ Gruppe wird es dramatisch: Sarah (22) wird kritisiert, was ihr Gesicht in einen Wasserfall verwandelt, Isabelle (23) mit einem Holzstock verglichen und Esra (17) wird unterstellt, „sie fühle sich super safe, weil Robbie Williams auf sie steht“. Die schüchterne Meike (23) überzeugt mit ihrer tollen Stimme und wird als beste Gruppenleaderin gewählt, damit ist sie in der nächsten Runde, wie alle anderen Mädels auch. Außer Sonni (18), der süße Wirbelwind muss schweren Herzens ihre Koffer packen und nach Hause fliegen.

Alle "Popstars 2010: Girls forever"-News findest du hier! Was hälst du eigentlich von Castings-Shows? Witzig oder total daneben? Verrat uns deine Meinung über Casting-Shows!

mehr zum Thema