• Motztante Sally: Jetzt bekam sie sogar Morddrohungen

    Sally macht sich im Netz ziemlich viele Feinde

weiterlesen

Sally erhielt nach Rede über Abigail sogar Morddrohungen

Dass wir nicht gerade ein Fan von Sally sind und wir ihr ständiges Motzen anstrengend und nervig finden, haben wir ja bereits ausführlich gesagt. Doch nun schlagen Sally nicht nur jede Menge Hater-Kommentare ins Gesicht, sondern sogar Morddrohungen  - und das geht eindeutig zu weit. 

Motztante Nummer 1 bei GNTM: Sally

Andere in einer Gruppe mobben, wie die Gucci Gang es getan hat, geht gar nicht. Aber deswegen Morddrohungen zu schicken, geht eindeutig auch zu weit! Wie Sally im Bild-Interview berichtet, hat sie aber genau das bekommen. Man haber ih sogar den Tod gewünscht! Da waren Hater-Kommentare wie „Sally ist einfach nur ein falsches Luder, was die raushaut, ist unglaublich […]“, noch nett. Von solchen Kommentaren und Beschimpfungen schlugen ihr bei Facebook und Instagram jede Menge ins Gesicht. „Ich bin schon sehr erschrocken, wie viel Wut und Hass die Menschen auf mich hatten und das so hart zum Ausdruck gebracht haben. Ich bin aber auch froh darüber, wie viele meiner Follower mich verteidigen oder mich in direkten Nachrichten mit lieben Worten und Aufmunterungen unterstützen“, so Sally.

Natürlich muss man Sallys Verhalten und Rummotzen nicht gut heißen, können wir wie gesagt auch nicht. Aber Mobbing ist unterste Schublade, auch wenn Sally dies nicht als solches wahrnimmt. „[…]Ich habe das mehr wie ein Spiel gesehen, bei dem es ums Gewinnen und Verlieren geht und nicht darum, jemanden fertig zu machen. […]“, sagt Sally zur Rede über Abigail. Immerhin gibt Sally auch zu, dass sie bereut würde, sich nicht mehr Gedanken darüber gemacht zu haben, wie sie in der Öffentlichkeit rüberkommt. Vielleicht lernt Sally ja dazu und hinterfragt ihre Aussagen und ihr Verhalten zukünftig etwas mehr - weniger motzen wäre da möglicherweise ein Anfang. 

Motztante Nummer 1 bei GNTM: Sally

Heidi ist gemein zu ihr, sie kommt immer als Erste dran, eigentlich wollte sie mit ihrem Leben etwas anderes anfangen, aber trotzdem ist sie besser als andere: Die Rede ist von Sally! Sally ist in der 13. GNTM-Staffel eindeutig die Motztante und geht nicht nur uns manchmal, sondern auch ihren Mitstreiterinnen ganz schön auf die Nerven. 

Klar, es ist ein hartes Los, mit so vielen Mädchen auf engstem Raum eingesperrt zu sein und von Kameras verfolgt zu werden. Dann wird man noch in den ungünstigsten Momenten zu nervigen Themen befragt, obwohl man eigentlich nur seine Ruhe haben will. UND dann soll man am besten noch Sport machen, gesund essen und immer top motiviert wirken! Das ist definitiv alles ein bisschen viel – und wir sind ehrlich: WIR hätten da auch keine Bock drauf. Müssen wir aber auch nicht, denn wir haben es uns nicht rausgesucht, sondern können ganz entspannt mit einer großen Tafel Schokolade auf der Couch sitzen und uns „Germany’s Next Topmodel“ anschauen. Aber mal ganz ehrlich, wenn man als Kandidatin zu GNTM geht, sind einem doch mittlerweile die Konsequenzen klar, oder? Deswegen können wir leider nur bedingt Verständnis für Sally aufbringen, die gefühlt immer an allem und jedem etwas zum Aussetzen hat.

Sally disst Abigail bei GNTM

Letzte Woche war das Opfer Abigail, als Sally nicht wie die anderen nett und elegant ihre Stärken bei der „Misswahl“ herausstellte, sondern Abigail schlecht machte. Sie wollte allen mal die Augen öffnen, dass Abigail nicht authentisch ist. Ja gut, das kann man natürlich machen und wenn einen das stört, auch ansprechen. Die Frage ist aber immer, wie mache ich das. Denn ihre Aktion stieß nicht nur auf Akzeptanz in ihrem Team. Zwar fanden Leute wie Zoe ihre Ehrlichkeit gut, aber wieder andere wie Pia nervte diese Herangehensweise. Sie meinte darauf hin nur, dass Sally sie nur noch nervt. Und das können wir wirklich verstehen. Denn uns geht es - ehrlich gesagt - ähnlich. Nicht weil Sally über Abigail gemotzt hat oder ihre Meinung geäußert hat, sondern wegen der Summe ihre Motzattacken. Jede Folge fällt immer eine negativ auf: Sally! Ihr passt das nicht und jenes nicht. Das ist gemein und das ist doof. Da können wir uns nur zwei Dinge fragen: Gibt es denn auch mal was, dass du gut findest? Und: Warum bist du denn dann eigentlich noch dabei, wenn alles so schlimm ist?

Sally: Motzen als Masche?

Vielleicht ist es auch einfach Sallys Masche, um herauszustechen, so ungefähr „wenn ich immer etwas zu sagen haben, falle ich mehr auf und bin präsenter.“ Denn Mädchen, die präsenter sind, bleiben auch meist länger drin. Vielleicht will sie so einfach Aufmerksamkeit erzielen. Doch das kommt auch nur bedingt gut bei der Jury an. So fanden Heidi und Thomas Hayos Sallys Verhalten in der letzten Folge nicht gut und gaben ihr den Tipp, etwas diplomatischer zu sein und mehr auf die Art und Weise, wie man etwas sagt zu achten.

Natürlich kann man jetzt sagen, es wird ja auch immer alles schön zusammengeschnitten und vielleicht werden nur Sallys Motztiraden herausgepickt und zusammengeschnitten. Das kann sein. Doch diese Menge Input liefert Sally dann doch selbst.

Bitte liebe Sally, behalte deine Gemotze doch einfach mal für dich. Du hast dich dafür entschieden, bei „Germany’SNext Topmodel" 2018 dabei zu sein, dann muss man einfach mit gewissen Dinge klarkommen. Denn die gleichen Probleme haben deine Mitstreiterinnen ebenso und hatten auch schon die Kandidatinnen aus den Staffeln zuvor. Du tust dir, deinen Kolleginnen und den Zuschauern keinen Gefallen, wenn du dich jedes Mal wieder als Motztante outest. Und Motztanten kommen nicht weit! Denn irgendwann hat keiner mehr Lust auf solche Leute und sie werden schon gar nicht engagiert. Aber nachdem Sally ja eh besseres eigentlich mit ihrem Leben vorhatte, ist das vielleicht auch nicht so relevant. 

Kein Wunder, dass wir uns jedes Mal wieder frage: Warum schauen wir uns GNTM eigentlich an?

Du willst keine GNTM News oder Star News mehr verpassen? Dann adde uns auf Snapchat!

whatsapp-promo-bild
mehr zum Thema