• Selena Gomez wird als „dick“ beschimpft

    Jetzt wehrt sich die Sängerin gegen die fiese Body-Kritik

weiterlesen

Selena Gomez wird als „dick“ beschimpft

Selena Gomez geht es nach ihrem Krankenhausaufenthalt sichtlich besser und verbringt ihren Urlaub gerade in Australien. Doch anstatt sich für sie zu freuen, erntet es von allen Seiten Kritik, Selena sei so dick geworden und sehe ganz anders aus. Dass es ihr einfach gut geht, scheint viele nicht zu interessieren. Jetzt rechnet die Sängerin selbst mit den falschen Schönheitsidealen ihrer Body-Kritiker ab und zeigt, dass sie ihre Figur mag.

Selena Gomez

Erst vor circa einem halben Jahr hatte sich Selena Gomez von einer Freundin eine Niere spenden lassen – und musste dadurch einige Zeit im Krankenhaus verbringen. Der Sängerin ging es echt nicht gut, sie gab sogar in einem Interview ein trauriges Geständnis ab: Sie wünscht sich, dass sie endlich vergessen wird! Doch jetzt scheint es ihr endlich wieder besser zu gehen – ob das an der Beziehung zu Justin Bieber liegt (die im Moment auch eher schwierig ist) oder ihren Freunden, das ist nicht wichtig.

Selena Gomez: Figur-Diss von Fans

Denn viel wichtiger ist es, dass Selena Gomez sich so mag, wie sie ist. Doch viele „Fans“ (können ja eigentlich keine sein, wenn sie nur nach solchen Äußerlichkeiten schauen) schreiben jetzt auf ihrem Instagram-Account, dass Selena Gomez „dick“ und „fett“ geworden (vor allem wegen ihrer Bilder von dem Bootstrip) und einfach nicht mehr schön sei. Solche fiesen Bodyshaming-Kommentare lassen niemanden kalt und gehen auch Selena Gomez gehörig gegen den Strich.

Deswegen postet sie ein süßes Video von einem Boots-Trip in Australien und schreibt dazu:„Der Schönheits-Mythos ist eine Besessenheit von körperlicher Perfektion, die Frauen in einem endlosen Kreislauf aus Hoffnungslosigkeit, Selbstwahrnehmung und Selbsthass gefangen hält, während sie versuchen, das unerfüllbare Schönheitsideal der Gesellschaft zu erfüllen. Ich habe mich entschieden, dass ich mich um mich selbst kümmere, weil ich das möchte und nicht, um irgendwem etwas zu beweisen.“

Selena Gomez

Selena Gomez mag ihre Figur

Wir freuen uns für Sel, dass es ihr endlich besser zu gehen scheint – und ob sie mehr oder weniger Kurven hat, ist dabei wirklich egal. Wir finden sie gut so, wie sie ist, und deswegen hoffen wir auch, dass es ihr weiterhin gut geht und sie sich nicht von blöden Hater-Kommentaren runtermachen lässt. Denn am wichtigsten ist, dass Selena Gomez ihre Figur mag und sich wohl in ihrer Haut fühlt!

Selena Gomez ließ sich noch nie von fiesen Kommentaren unterkriegen

Selena hatte auf Instagram ein Bild gepostet, das sie backstage vor der CBS-Show damals zeigt. Selena mampft genüsslich ein paar Pommes, auf ihrem Teller stapeln sich die Chicken McNuggests von McDonalds. Unter das Bild schrieb sie passender Weise: „This was backstage. Why do you think I covered my stomach during the show??“ (Deutsch: Das war backstage. Warum denkt ihr, hätte ich sonst meinen Bach während der Show bedeckt??) Haha – das heißt also, Selena hat kurz vor der Show noch Fast Food gemampft und dann einen zu aufgeblähten Bauch für die Show gehabt – kein Wunder, dass sie ihren Bauch nicht zeigt. Wir finden diese Aktion super!

Dass Selena auf Fast Food steht, hat sie schon häufiger bewiesen. Bei einer Veranstaltung von 102.7 Kiss FM schwebte sie mit einem McChicken über den roten Teppich. Wie bitte? Ja, richtig gelesen! Selena kam mit einem McChicken in der Hand auf den Red Carpet und drückte diesen dann schnell ihrem Assistenten in die Hand, als die Fotografen die Kameras zückten. Wir sind uns sicher, danach hat sie genüsslich weitergefuttert. Daumen hoch!

Beim Essen scheiden sich die Geister! Mach mit beim Voting: 16 Essen, die man entweder liebt oder hasst

News, Einblicke & mehr: Adde uns auf Snapchat!

whatsapp-promo-bild
mehr zum Thema