• Selena: Tiefe Trauer

    Nach dem kaltblütigen Mord an ihrer Freundin Christina Grimmie brach Selena auf der Bühne in Tränen aus

weiterlesen

Selena Gomez trauert um ihre Freundin Christina Grimmie

Nach dem kaltblütigen Mord an ihrer Freundin Christina Grimmie muss Selena Gomez unglaublich tapfer sein, um in diesen Tagen die Konzerte ihrer "Revival"-Tour durchzustehen. Bei einem Meet & Greet wurde die 22-jährige Sängerin, "The Voice US"-Teilnehmerin und YouTube-Star, von einem geistig verwirrten Mann erschossen. Selena widmete ihr jetzt einen Song, und brach auf der Bühne immer wieder in Tränen aus.

Selena Gomez und Christina Grimmie

Es ist einfach unfassbar und macht uns sprachlos, wie viele Menschen an diesem Wochenende in Orlando, Florida ermordet wurden. Nicht nur der Anschlag auf den Nachtclub für Homosexuelle von einem Isis-Sympathisanten, bei dem 50 Menschen getötet wurden und 53 weitere schwer verletzt, sondern auch der Mord an der Sängerin Christina Grimmie passierte in Orlando und schockt die ganze Welt.

Bei einem Meet & Greet nach ihrem Konzert wurde Christina Grimmie (22) von Kevin James Loibl (28), mit mehreren Schüssen - unter anderem in den Kopf - tödlich verletzt. Die Motive für die Tat sind noch unklar. Christinas Bruder warf sich sofort auf den Täter, als dieser losfeuerte, und konnte so weitere Todesopfer verhindern. Doch für seine Schwester war jede Hilfe zu spät. Der Täter erschoss sich daraufhin selbst.

Ihr Bruder ist am Boden zerstört. Er postete eine herzzerreißende Nachricht nach dem Vorfall: "Ich bitte euch darum, alle Bilder, die ihr mit ihr habt oder Erinnerungen, die ihr mit Christina verbindet, zu posten oder zu kommentieren. Ich werde das für immer zu schätzen wissen, also tut das bitte für mich. Christina war mehr als meine Schwester. Sie war meine Begleitung durchs Leben. Ein Superstar. Ein Spaßvogel. Introvertiert. Und jedem eine Freundin. Wahrhaftig. Aber über all dem war sie meine kleine Schwester. Sie liebte Gott und ihre Familie und war immer für mich da. Ich weiß einfach nicht, wie das Leben ohne sie weitergehen soll."

Selena Gomez war eine Freundin der getöteten Sängerin: Ihre Familien waren eng befreundet, da Selenas Vater Christina unter Vertrag genommen hatte. Bei ihrem Konzert am Wochenende widmete sie ihrer verstorbenen Freundin Christina den Song "Nobody" und musste immer wieder abbrechen, weil sie so sehr weinen musste.

Selena Gomez und Christina Grimmie (Foto: Twitter)

mehr zum Thema