• „Tote Mädchen lügen nicht“-Star verrät: Darum geht’s in Staffel 2

    Es wird garantiert spannend werden.

weiterlesen

„Tote Mädchen lügen nicht“: Alle wichtigen Infos zu Staffel 2

Selbst ein halbes Jahr nach dem Start der Netflixserie „Tote Mädchen lügen nicht“ wird immer noch darüber diskutiert, wie der Selbstmord von Hannah oder auch andere Gewaltszenen gezeigt wurden. Daher stellt sich vielen Zuschauern die Frage: Wird sich in „Tote Mädchen lügen nicht“ Staffel 2 etwas ändern? Dylan Minnette (Clay Jensen) äußerte sich nun zu den Inhalten der zweiten Staffel.

Ist das der Starttermin für die 2. Staffel von

Alles dreht sich um die Regeneration in „Tote Mädchen lügen nicht“ Staffel 2

„Diese Staffel wird sich speziell um die Regeneration drehen“, so Dylan Minnette. Die Frage stellt sich nur, wessen Regeneration genau? Immerhin gibt es hier sehr viele Möglichkeiten.

  • Zum einen könnte Clay selbst betroffen sein, da er in Hannah verliebt war und ihn ihr Selbstmord extrem mitgenommen hat.
  • Aber natürlich muss sich Jessica auch wieder nach der Vergewaltigung in ein „normales Leben“ zurückkämpfen.
  • Dann hätten wir noch Alex, der mit einer Schussverletzung ins Krankenhaus eingeliefert wurde und bei dem unklar ist, ob er überleben wird. Heißt auch hier gibt es viel Potenzial, denn immerhin muss Alex sich nicht nur körperlich erholen, sondern auch geistig, nachdem er an Depressionen litt.
  • Ebenso müssen Hannahs Eltern lernen mit dem Selbstmord ihrer Tochter umzugehen. Der aktuelle Weg hierfür scheint der Prozess gegen Hannahs Schule zu sein.
  • Außerdem muss Sheri lernen mit den Konsequenzen zu leben, dass sie ein Verkehrsschild überfahren und es nicht gemeldet hat.
  • Und auch Justin hat seine Last zu tragen, dass er die Vergewaltigung von Jessica nicht verhindert hat.

  

So gesehen gibt es, wenn man es sich genauer überlegt, bei jedem Charakter etwas, von dem er sich erholen muss. Es bleibt also spannend und abzuwarten, welche Stories in „Tote Mädchen lügen nicht“ Staffel 2 tiefer erzählt werden. 

„Tote Mädchen lügen nicht“: Staffel 2 wird genauso schonungslos wie Staffel 1

Kann man einen Selbstmord im Fernsehen zeigen? Wie sieht es überhaupt mit Gewaltszenen aus? Diese Fragen mussten sich die Produzenten vorab bei „Tote Mädchen lügen nicht“ stellen und wurden letzten Endes für ihre Entscheidungen kritisiert. Verherrlichend fanden viele sogar die Art und Weise, wie Hannah Baker sich umbringt. Dabei war es den Machern wichtig, alles so schmerzhaft wie möglich wirken zu lassen. Nun stehen sie für „Tote Mädchen lügen nicht“ Staffel 2 wieder vor ähnlichen Fragen. Wie gehen sie in der neuen Staffel damit um? Dazu äußerte sich nun Dylan Minnette, der Clay Jensen spielt, in einem Interview mit dem Magazin „Variety“ und versichert: „Wir werden uns nicht zurückhalten.“

Das bisherige Konzept wird also weiter beibehalten und schwierige Themen behandelt werden. Denn gerade die dadurch angeregte Diskussion war erwünscht. „Es muss erst einmal Meinungen geben, damit Diskussionen entstehen können und das ist auch, worum es der Serie wirklich geht – über Probleme reden, die tabu sind oder über die man nicht mit seinen Eltern oder Lehrern sprechen würde“, so Dylan. Die Kritiker der Serie wird das aber alles andere als erfreuen. Diese wünschten sich mehr Zurückhaltung.

Ein bisschen etwas wird sich wohl dennoch ändern, denn wie bereits hier weiter unten erwähnt, soll es bei „Tote Mädchen lügen nicht“ Staffel 2 noch mehr Hilfestellungen für Betroffene geben und es vorab mehr Vorwarnungen vor „schwierigen“ Situationen geben.

Wir dürfen also definitiv auf Staffel 2 gespannt sein.

„Tote Mädchen lügen nicht“: Starttermin für Staffel 2

Seit dem bekannt wurde, dass Netflix eine zweite Staffel der Erfolgsserie "Tote Mädchen lügen nicht" plant, können wir kaum erwarten, bis wir endlich mehr wissen. Doch eine Frage brennt uns besonders auf den Lippen: Wann wird die zweite Staffel starten? Kate Walsh, in der Serie die Mutter von Hannah Baker, hat jetzt das Geheimnis gelüftet...

Als uns die Nachricht erreichte, dass bereits eine Fortsetzung von "Tote Mädchen lügen nicht" in Planung ist, war die Freude des Serienjunkies in uns enorm. Denn schließlich endete die erste Staffel mit einigen ungeklärten Fragen. Doch bisher tappten die Fans mit ihren Vermutungen über den Starttermin im Dunklen. Bis jetzt, denn in einem Interview mit dem People Magazine verriet Kate Walsh - in der Serie spielt sie Hannahs Mutter Olivia Baker - folgendes: "Ich weiß noch nicht genau, wann die zweite Staffel starten wird, aber ich kann mir vorstellen, dass sie zur gleichen Zeit wie die erste Staffel erscheint." OMG! Ist das dann etwa im März 2018 - genau genommen der 31. März 2018? Wir kreuzen uns dieses Datum auf jeden Fall dick in unserem Kalender an. 

Das wird in „Tote Mädchen lügen nicht“ Staffel 2 passieren

Wir haben dank Netflix ja schon viele Hinweise bekommen, welche Geschichten in „Tote Mädchen lügen nicht“ Staffel 2 behandelt werden könnten. Aber ob es zeitlich an die erste Staffel anschließen wird, vor oder nach Hannahs Selbstmord spielen wird, das war noch nicht so klar. Aber wir wissen es jetzt!

Die Handlung von Staffel 2 wird ein paar Monate nach der ersten Staffel ansetzen, es wird also einen kleinen Zeitsprung geben. Dadurch lässt sich auch eine Entwicklung der Charaktere darstellen. Dylan meint beispielsweise dazu: „Natürlich würde ich liebend gerne sehen, dass Clay seinen Dämonen aus Staffel 1 entfliehen konnte. Ich möchte ihn gesünder sehen.“  Weiterhin meint er: „Mich interessiert, wie es ihm die letzten Monate erging. Konnte er damit abschließen? Konnte er weitermachen wie bisher? Ein Teil von mir fragt sich, ob er die Angstzustände hinter sich lassen konnte, aber ich wage es zu bezweifeln, denn seine Angstzustände machen die Geschichte spannender.“

Neuer Erzähler in Staffel 2

Es gibt ja bereits viele Spekulationen, wer die Erzählerrolle von Hannah Baker in Staffel 2 übernehmen wird. Produzent Brian Yorkey schließt auch nicht aus, dass es mehr sein könnten. Es gibt noch 12 weitere Kids, die eine andere Sichtweise auf die Ereignisse haben und die wir noch nicht gehört haben, so Yorkey. 

Katherine Langford hätte dafür auch schon Favoriten: „Ich hätte gerne jemand undurchsichtigen, wie Skye.“ Aber Skye ist nicht der einzige Vorschlag von Katherine: „Jessica oder Alex sind sehr interessant, mich würde interessieren, wohin ihre Geschichte in dieser Staffel führt. Ich möchte glauben, dass (Alex) lebt.

Es gibt also immer noch viele Fragezeichen, aber immerhin haben wir eine zeitliche Einordnung von Staffel 2. 

(10.05.2017) „Tote Mädchen lügen nicht“: Staffel 2 kommt!

Es wurde ja bereits viel diskutiert, ob es eine zweite Staffel von „Tote Mädchen lügen nicht“ geben wird. Und tatsächlich, das Beten von vielen Fans oder Seriensüchtigen wird erhört werden! Denn Selena Gomez hat jetzt auf Instagram einen Trailer zu „Tote Mädchen lügen nicht“ Staffel 2 veröffentlicht und definitiv die zweite Staffel bestätigt. Und Netflix hat jetzt auf Twitter noch mehr Details verraten!

Welche Personen und Handlungsstränge in der zweiten Staffel eine Rolle spielen könnten, haben wir ja bereits schon erwähnt. Doch jetzt wird es noch viel konkreter! Denn Netflix hat uns die Freude gemacht und noch mehr verraten. Und das wird in der neuen Staffel von „Tote Mädchen lügen nicht“ passieren:

  • Hannahs Geschichte wird aus einer anderen Perspektive erzählt werden (erklärt also, warum sie wieder mit dabei sein wird!)
  • Wir werden mehr über Jessica erfahren und wie sie mit der Vergewaltigung umgeht.
  • Auch einen Erzähler wird es in der zweiten Staffel wieder geben, aber es wird nicht Hannah sein. Und auch Tapes wird es keine mehr geben. (Vielleicht Clay? Oder Alex, der auch einen Selbstmordversuch hinter sich hat?)
  • In der neuen Staffel wird es auch um die Erziehung von Jungen zu Männern gehen und wie wir Mädchen und Frauen in unserer Gesellschaft und Kultur behandeln sowie was bei beiden Themen besser gemacht werden könnte.
  • Bryce wird hoffentlich bestraft werden!

 

OMG! Jetzt können wir es eigentlich noch weniger erwarten! Hoffentlich verrät uns Netflix bald, wann es so weit sein wird. Bis dahin müssen wir wohl noch ein bisschen weiter spekulieren.

Die zweite Staffel von „Tote Mädchen lügen nicht“

Das Spekulieren hat ein Ende, denn jetzt steht fest: Es wird „Tote Mädchen lügen nicht“ Staffel 2 geben! Das bestätige zum einen Selena Gomez mit einem Trailer zur neuen Staffel auf Instagram und zum anderen auch Netflix selbst. Doch was wird in Staffel 2 passieren? Und wird Hannah wieder eine Rolle bekommen? Das sind nun Fragen, die sich die Fans stellen, denn der kurze Trailer zeigt momentan noch sehr wenig. Nur Orte aus der ersten Staffel sind zu sehen. Diese werden also vermutlich auch in der zweiten Staffel von „Tote Mädchen lügen nicht“ eine Rolle spielen. Aber was für eine Rolle? Das wurde noch nicht verraten. Hier könnt ihr euch dennoch einen kurzen Vorgeschmack holen.

Welche Geschichte wird in „Tote Mädchen lügen nicht“ Staffel 2 erzählt werden?

Geschichten, die in der zweiten Staffel der Netflix-Serie vorkommen könnten, gibt es sehr viele zu erzählen, da viele Fragen und Erzählungsstränge nicht aufgelöst wurden. Vor allem ist die Weiterführung daher sehr spannend, da es kein zweites Buch von Jay Asher gibt. Die Produzenten bewegen sich hier auf komplettem Neuland. Anhaltspunkte für mögliche Erzählstränge liefert nun das Magazin „The Hollywood Reporter“, das Produzenten und den Cast befragte, wie es weiter gehen könnte.

  • Tyler: Am Ende sieht man, wie er eine Waffe kauft und eine Box öffnet, in der Sprengstoff oder etwas Ähnliches enthalten sein könnte. Da Tyler sehr viel gemobbt wurde, wäre es nun denkbar, dass er in Staffel 2 von „Tote Mädchen lügen nicht“ einen Amoklauf plant.
  • Alex: Alex wird am Ende der ersten Staffel mit einer Schussverletzung ins Krankenhaus eingeliefert. Unklar ist, ob er verletzt wurde oder es sich selbst angetan at. Laut Miles Heizer, der Alex spielt, soll dies aber ebenso ein Selbstmordversuch gewesen sein. Zwischen Alex und Hannah gibt es ihm zufolge viele Parallelen. Seine Probleme könnten also auch behandelt werden, wenn er durchkommt.
  • Bryce: Es soll Gerechtigkeit für Hannah und Jessica geben und er muss endlich für die Vergewaltigungen geradestehen.
  • Hannahs Eltern: Sie wollen die Schule verklagen, da sie denken, dass diese an Hannahs Tod schuld ist.

Was ist mit Hannah in Staffel 2 von „Tote Mädchen lügen nicht“?

Hannah darf nicht fehlen. Auch wenn sie eigentlich ja nicht mehr lebt, könnte sie dennoch eine Rolle in der nächsten Staffel spielen. Da auch bisher die Geschichte mit Flashbacks erzählt wurde, wäre dies wieder eine Möglichkeit, wie Hannahs Rolle dennoch vorkommen könnte.  

Hannah Baker Tote Mädchen lügen nicht in Staffel 2

Wie geht Netflix mit der Kritik an „Tote Mädchen lügen nicht“ um?

Nachdem Staffel eins für viel Kritik sorgte, da Gesundheitsorganisationen meinten, es würde Selbstmord verherrlichen, machte Netflix sich nun Gedanken wie dies in der Staffel 2 umgesetzt werden soll. Es gab beispielsweise Anmerkungen, dass es mehr Hilfestellungen in der Serie geben soll, wie man Gewaltthemen und Selbstmordgedanken umgeht sowie wo und wie es Hilfe gibt. Diesem Wunsch möchte der Streaming-Anbieter gerne nachkommen. Auch mehr Hinweise vor der jeweiligen Folge sollen erfolgen, wenn bedenkliche Inhalte gezeigt werden.

Na das sind doch schon mal viel spannende Anhaltspunkte für „Tote Mädchen lügen nicht“ Staffel 2. Wir sind schon sehr gespannt auf die Umsetzung und was wirklich dann darin vorkommt. 

mehr zum Thema