• Kim Kardashian

    Drei Monate nach dem schlimmen Raubüberfall auf den Reality-Star ist die Pariser Polizei einen Schritt weiter. Alle Infos gibt's hier!

weiterlesen

Mehrere Festnahmen wegen des Überfalls auf Kim Kardashian

Es war das Thema im Oktober 2016: der Überfall auf Reality-Star Kim Kardashian. Während der Pariser Fashion Week hatten sich bewaffnete Männer Zutritt zu ihrem Apartment verschafft, Kim gewaltsam gefesselt und Schmuck im Wert von rund 9 Millionen Euro gestohlen. Doch wer steckt dahinter?

Knapp drei Monate nach dem Überfall auf Kim Kardashian gibt es wohl erste Erkenntnisse. Das berichtet jetzt ein Sprecher der Pariser Polizei. Anscheinend wurden 17 Verdächtige auf das Revier gebracht und werden seitdem verhört. In einem Video des Fernsehsenders E! erzählte Kim ihren Schwestern unter Tränen von der Horror-Nacht. "Sie werden mir in den Rücken schießen! Es gibt keinen Ausweg." Nach dieser Tat zog sie sich vollkommen aus der Öffentlichkeit zurück und auch ihre Ehe mit Kanye West schien darunter zu leiden, denn dieser zog für einige Tage zuhause aus - wohl wegen seines Burnouts. Erst vor ein paar Tagen veröffentlichte sie ein Foto, welches die vier idyllisch zusammen zeigt. Vielleicht haben sie jetzt endlich den Schock überwunden. Ob der Schmuck (inklusive ihres Verlobungsrings) jemals wieder auftaucht, ist unsicher. Doch die französische Spezialeinheit BRB ermittelt auf Hochtouren. 

+ + November 2016: Polizei vermutet Insider-Tipps + +

Nach dem Überfall auf sie in ihrer Pariser Suite, bei dem sie um ihr Leben gebangt haben soll, befindet sie sich nun mit ihren zwei Kindern und Ehemann Kanye West wieder in New York. Anscheinend soll sie nur für die notwendigsten Termine vor die Tür treten. Doch nun sind wilde Spekulationen im Umlauf, dass es sich bei dieser Geschichte nur um einen PR-Trick handeln soll. Wurde der Überfall auf den Hollywood-Star nur inszeniert, um bessere Einschaltquoten für ihre Reality-Show 'Keeping Up With The Kardashians' zu bekommen? Oder sogar um die Versicherung des Schmucks zu bekommen, bei der es sich um über 10 Millionen Dollar handelt? Viele Kritiker sehen das extrem skeptisch.

Doch da stellt sich die Frage: Wie weit würde man gehen, um in den Schlagzeilen zu landen? Kim ist ja bekanntlicher Weise ein großer Fan des Rampenlichts. Wir sind gespannt, wie sich diese Geschichte noch entwickeln wird.

+ + Kanye West sagt Konzerte ab + +

Der ‚Keeping Up With The Kardashians‘-Star Kim Kardashian befindet sich nun wieder in ihrem Apartment in New York. Doch die Ermittlungen wegen des Raubüberfalls zu Beginn der Woche laufen auf Hochtouren. Jetzt vermutet die französische Polizei, dass es eventuell ein Leck in dem Sicherheitsteam von Kim geben soll. Wie konnten die Diebe sonst wissen, dass sie sich ganz allein in ihrer Suite befindet - ohne jeglichen Schutz? Ihr persönlicher Bodyguard war nämlich in dieser Nacht in einem Pariser Club, um Kims Schwestern Kendall und Kourtney zu beschützen. Woher wussten die Räuber also von ihrem fehlenden Schutz?

Kims Ehemann Kanye West verschob sofort seine kommenden Konzerte der "Pablo"-Tour und befindet sich jetzt bei seiner Familie. Laut einem Bekannten des Paares "war es einer der schlimmsten Tage seines Lebens war. Er realisiert jetzt, dass er sie hätte verlieren können und nichts dagegen hätte tun können."

+ + Oktober 2016: Horror-Nacht für Kim + +

Eigentlich hatte Reality-Star Kim immer einen guten Draht zu Frankreich, bzw. der Hauptstadt Paris. Nach ihrer Hochzeit mit Rapper Kanye West im Schloss Versailles, war sie so gut wie immer ein Gast der Pariser Modewoche - so auch diese Saison. Um ihre Schwester Kendall Jennerauf dem Catwalk zu unterstützen, reiste sie mit ihrer Mutter Kris Jenner sowie einer Freundin in die Modemetropole. Doch dort erlebte sie "den schlimmsten Moment in ihrem Leben", so ein Sprecher. Mitten in der Nacht wurde sie von zwei maskierten Männern, die sie - als Polizisten verkleidet - in ihrer Suite überfielen und fesselten. Nachdem sie von Kim erfahren hatten, wo sich die Diamanten befinden, sperrten sie sie ins Badezimmer. Insgesamt soll es sich um fünf Täter gehandelt haben, drei der Männer warteten unten beim Portier.

Laut der Pariser Polizei erbeuteten die Diebe Schmuck im Wert von mehreren Millionen Euro, darunter einen Ring, den den Kim wenige Tage zuvor auf ihrem Instagram-Account präsentierte. Handelt es sich dabei um ihren Verlobungsring? Dieser soll über 5 Millionen Euro wert sein. Als Kanye von dem Erlebnis seiner Frau erfuhr, brach er schlagartig seinen Auftritt auf dem Festival The Meadows ab, mit der Begründung: "Es tut mir leid, aber wegen einem familiären Notfall muss ich die Show sofort beenden."

Zum Glück ist Kim nichts schlimmeres passiert, sie konnte sich wohl von alleine befreien und Hilfe rufen. Doch eine Frage schwebt seit diesem Geschehnis in der Luft: Warum waren keine Bodyguards in ihrer Nähe? Es ist schon wirklich sehr erschreckend, dass fremde Menschen in das Apartment eines sonst so gut behüteten Weltstars eindringen konnten. Laut ihrem Management geht es ihr körperlich gut, aber der Schock dieser Horror-Nacht sitzt immer noch tief. Verständlich.

Kannst du dich noch an diesen Joke erinnern: Kendall Jenner schwanger? So verarscht sie Kim Kardashian

mehr zum Thema