• Without Wax

    Diese Newcomer haben's wirklich drauf: Without Wax! Check ihr Debütalbum und das Interview

weiterlesen

Without Wax: Interview

Newcomerbands gibt’s ja viele, doch diese vier Jungs solltet ihr euch merken: Without Wax mit ihrem Debütalbum “We Should Believe“ (VÖ: 12.06.). Wir trafen Flo von Without Wax zum Interview!

Without Wax

Without Wax bedeutet soviel wie „aufrichtig“ und die vier Freunde aus Wesel am Niederrhein beweisen tatsächlich, dass man auch ohne Castingshow, karrieregeile Eltern oder Hitproduzenten eigene Songs schreiben und gute Musik machen kann. Ihre Vorbilder sind alte Rock-Hasen wie die Foo Fighters oder Thin Lizzy und das hört man auch. Without Wax – das sind:
Yannick Dahl (16), Gesang
Florian Blaswich (17), Gitarre
Jonas Nühlen (17), Bass
Tino Wilczewski (15), Schlagzeug
Ihre Songs handeln von nervigen Eltern („Leaving Home“), dem Selbstmordversuch einer Freundin („No School Today“) oder dem geplanten Amoklauf eines Schulkameraden, der gerade noch von der Polizei verhindert werden konnte. Die Texte von Without Wax sind so authentisch und ihr rockiger Sound ist so mitreißend, dass die Jungs schnell einen Plattenvertrag in der Tasche hatten.

Was ist das Besondere an Without Wax?
Das Besondere ist wahrscheinlich das wir voll Old School ausgerichtet sind, das heißt wir stehen voll auf die alten Klamotten wie Thin Lizzy, Deep Purple und Kiss. Daher ist unsere eigene Musik auch nicht so wie bei den meisten jungen Bands. So alternative-indie-Schablone. Bei uns rockt's.
Was bedeutet euer Bandname?
„Without Wax“ bedeutet „aufrichtig“ und das sind wir, weil wir eben keine Plastikband sind. Wir können unsere Songs komplett live spielen und haben auch im Studio keine „Tricks aus der Dose“ benutzt.
Wie seid ihr als Band zusammen gekommen?
Also, Tino unser Drummer und ich sind Cousins und wir haben schon immer miteinander rumgehangen. 2005 haben wir dann angefangen, zusammen Musik zu machen. Dann haben wir auf der Hochzeit eines Bekannten den Jonas kennen gelernt. Und der kannte den Yannick und hat den dann mal mitgebracht.
Was macht ihr am liebsten, wenn ihr gerade nicht im Proberaum seid?
Chillen, Party machen, auf Konzerte gehen.
Was würdet ihr machen, falls das mit der Profi-Musik-Karriere nicht klappt?
Gute Frage. Wir glauben an unser Ding. Und wenn das erste Album „We Should Believe“ nicht sofort 100.000 Stück verkauft, werden wir mit Sicherheit nicht aufhören oder so. Wir machen das ja, weil wir daran Spaß haben.
Aber wenn es tatsächlich irgendwann die Band nicht mehr gäbe, würde ich versuchen, Lehrer zu werden. Jonas würde dann erstmal sein Abi nachmachen. Yannick hat überhaupt noch keinen Plan B. Und Tino auch nicht.

Was, wenn Dieter Bohlen ein Album mit euch produzieren würde?
Es wäre seine letzte Produktion. Nee, im Ernst. Der und wir, das passt ja überhaupt gar nicht!
Mit wem würdet ihr gerne mal auf der Bühne stehen?
Fall Out Boy, Foo Fighters
Kommt ihr leichter bei den Mädels an, wenn ihr sagt, dass ihr in einer Band spielt?
Also die finden das auf jeden Fall sehr spannend. So „erzähl doch mal, was erlebt ihr so mit der Band“ und so. Ist ganz lustig.
Habt ihr alle eine Freundin?
Ich bin zur Zeit der einzige, der eine feste Freundin hat. Die anderen sind alle noch zu verschenken.
Welches Promi-Girl würdet ihr gerne mal daten?
Flo: Rachel Bilson (aber nicht meiner Freundin sagen)
Yannick: Sarah Chalke
Tino: Nora Tschirner
Jonas: Uma Thurman

Offizielle Site von Without Wax: www.myspace.com/withoutwax

mehr zum Thema