• Jetzt spricht Rita!

    Durch Queen Beys neuestes Album wird ziemlich klar, dass Jay-Z seine Frau betrogen hat: Doch welche Frau steckte dahinter?

weiterlesen

Wurde Beyoncé von Jay-Z mit Rita Ora betrogen?

Gerüchte, dass Ehemann Jay-Z eine Affäre hatte, gab es schon lange. Und mit ihren neuem Album "Lemonade" legt Beyoncé endlich offen, worum es in dem berühmten Aufzug-Fight mit ihrer Schwester ging. Doch welche Frau war es, mit der Jay-Z angeblich fremd ging? Im Fokus stehen jetzt besonders: Rachel Roy und Rita Ora.

Beyoncé - wurde sie von Jay-Z betrogen? (Fotos: Getty Images, Instagram)

+ + Beyonce: Schwere Vorwürfe gegen ihren Ehemann + +

Am Samstagabend erschien das lang ersehnte neue Album von Queen Bey mit dem Namen "Lemonade". Genau wie sein Vorgänger ist auch dieses Album ein visuelles Album, es gibt also zu jedem Song ein Video - diesmal ist es sogar ein zusammenhängender Film. Das große Thema, um das sich fast jedes Stück dreht: Untreue. Beyoncé-Fans verbrachten wohl alle den gesamten Sonntag damit, Beys neuestes Meisterwerk auf Tidal anzuschauen - und zu verarbeiten. Denn so deutlich hat Beyoncé ihren Ehemann noch nie gedisst. Von Anfang bis Ende geht es fast nur um ihren untreuen Gatten Jay-Z und die verschiedenen Gefühls-Stadien, die sie in der Trauer-Verarbeitung durchgemacht hat - bis zur liebevollen Versöhnung ganz zum Schluss.

Achtung, Bey-Hive! Jay-Z sollte im Moment vor wütenden Beyoncé-Fans besser in Deckung gehen

+ + Das singt (und schreit) Beyoncé auf ihrem neuen Album + +

Von melodramatischen Zeilen wie: "Betrügst du mich?" und "Was wirst du tun, jetzt wo du mich umgebracht hast. Hier liegt die Mutter meiner Kinder, die toten [Beyoncé spielt hier auf ihre Fehlgeburt an] und die lebendigen. Ruhe in Frieden, meine wahre Liebe, die ich nicht wertgeschätzt habe" über wütende Schreie von "Heute bereue ich, dass ich den Ehering jemals angesteckt habe" oder"Wenn du so einen Scheiß noch mal machst, verlierst du deine Frau", wobei sie ihren Ehering dramatisch in die Kamera schmeißt bis hin zu ziemlich rüden Beschimpfungen: "Du kannst meinem fetten Arsch zusehen, wie er zum nächsten Schw... hüpft."

Der berühmt-berüchtigte Aufzug-Streit, bei dem Solange Jay-Z heftig attackierte, während Beyoncé zuschaute

+ + Um welche Frau geht es? + +

Doch eine Textzeile hat den "Bey-Hive" (Beyoncés Fans) ganz besonders aufhorchen lassen: "Ruf doch lieber Becky mit den schönen Haaren an." Daraufhin schrieb nämlich Rachel Roy - die Ex-Frau von Damon Dash, einem langjährigen Business-Partner von Jay-Z und Familienfreund der Carter-Knowles-Familie - via Instagram: "Good hair, don't care."

Solange mit Rachel Roy bei der MET Gala 2012, zwei Jahre vor dem Drama

Schon nach dem Aufzug-Vorfall im Mai 2014, als ein Video davon an die Öffentlichkeit kam, wie Beyoncés Schwester Solange Jay-Z in einem Fahrstuhl attackiert hatte, gab es Spekulationen, dass diese gewisse Rachel das böse Blut ausgelöst hatte. Nachdem sie am Sonntag Tausende Hass-Kommentare auf ihrem Instagram-Profil hatte, stellte Rachel Roy ihren Account auf privat und schrieb kurze Zeit später auf Twitter: "Ich respektiere Liebe, Ehen, Familien und Stärke. Was nicht toleriert werden sollte von niemandem, egal bei was, ist Mobbing in jeglicher Form."

+ + Das neueste Opfer des Bey-Hive: Rita Ora + +

Doch jetzt ist noch eine weitere Frau im Rennen darum, wer "Becky" ist: Rita Ora. Sie postete auf Snapchat ein Bild mit einem Zitronen-BH und einer Halskette mit einem "J"-Anhänger und lenkte damit scheinbar selbst die Aufmerksamkeit auf sich.

Rita Ora war lange Zeit Schützling von Jay-Z und war bei ihm unter Vertrag - bis sie sich vor einigen Monaten aus dem Vertrag herausklagte wegen "unüberbrückbarer Differenzen". Anscheinend hatte das Label ihre Musik nicht mehr genug promotet. Zuerst wurde vermutet, dass Erzfeindin Rihanna dahinter gesteckt hatte (die ebenfalls ein Schützling von Jay-Z ist) und ihr Ex-Freund Calvin Harris, doch jetzt wird natürlich vermutet, dass eine mögliche Affäre mit Jay-Z hinter dem Bruch gesteckt haben könnte.

Daraufhin wurde Ritas Instagram-Account mit den Emojis von Beyoncés Fans - Zitronen und Bienen- zugespammt und die Sängerin aufs übelste beschimpft, was echt nicht in Ordnung ist.

Rita Ora und Jay-Z arbeiteten lange Zeit zusammen, links auf einem Event 2014 und rechts bei den Grammys 2015

Dieses Bild postete Rita Ora auf Snapchat (@officialritaora)

Mittlerweile hat sich Rita auch selbst zu den Vorwürfen geäußert. Auf Twitter schrieb sie: "Normalerweise kommentiere ich Klatsch und Tratsch nie, aber lasst mich eines klar sagen: Diese Gerüchte sind falsch! Ich habe den größten Respekt für Beyoncé. Lasst uns einfach weiterhin Lemonade genießen."

Beyoncé hat sich - wie immer - nicht zu diesen Vorfällen geäußert. Mal schauen, wann das nächste Album rauskommt, in dem wir in den Songtexten dann Beyoncés Meinung dazu hören werden.

mehr zum Thema