• YouTube greift durch!

    YouTube löscht und zensiert gerade Videos und Kanäle - was passiert mit den Kanälen von Dagi, Bibi & Co.?

weiterlesen

YouTube greift durch: Was passiert mit Bibi, Dagi & Co.?

YouTube möchte in Zukunft härter durchgreifen! Die Video-Plattform möchte gegen unangebrachte Videos vorgehen und geht sogar so weit, dass sie einzelne Videos oder ganze Kanäle löscht. Doch was ist passiert? Und muss man jetzt Angst haben, dass auch Kanäle von Bibi, Dagi, Gronkh & Co. gelöscht werden?

Werden Videos von Dagi & Co. gelöscht? (Fotos: Instagram / dagibee, bibisbeautypalace)

Wie „TheVerge.com“ berichtet, beschweren sich viele YouTuber aus den USA, dass seit dem Wochenende YouTube härter gegen unangebrachten Content vorgeht. An sich eine gute Sache: Denn betroffen sind beispielsweise Videos, die Gewalt zeigen, Drogen verherrlichen, sexuelle Anspielungen machen und so weiter. Auch Videos, in denen Werbung nicht richtig gekennzeichnet wurde und es sich somit um Schleichwerbung handelt, können davon betroffen sein.


Generell verfolgt YouTube dabei nur seine eigenen AGBs – die Plattform soll „familienfreundlich“ sein und bleiben. Deswegen kann es auch sein, dass Videos gelöscht werden. Das ist auch an sich nichts Neues, da YouTube diese AGBs schon immer hat. Doch wie es bei solchen Sachen nun mal so ist, fallen manchmal auch Videos darunter, die keinen „unangebrachten Inhalt“ haben.

+ + Die Monetarisierung geht für viele Videos nicht mehr + +

Doch was für viele YouTuber noch schlimmer ist: Die Videos, die YouTube auf dem Schirm hat, sind nicht „Werbe-freundlich“. Sprich: Die Videos werden von der Monetarisierung von YouTube ausgeschlossen. Das bedeutet, dass man mit den Videos kein Geld mehr verdienen kann.


Dass sich darüber viele YouTuber aufregen, ist natürlich klar: Schließlich sehen sie sich so ihrer Existenzgrundlage beraubt. Schließlich gibt es viele YouTuber, die nur durch die Plattform ihr Geld verdienen.


YouTube weiß, dass viele Videos nicht dazu gedacht sind, zu schockieren oder zu beleidigen, sondern auch gerne einfach nur unterhalten, informieren oder lustig-sarkastisch gemeint sind. Trotzdem können auch solche Videos darunter fallen – dann muss man die Video-Plattform direkt anschreiben und angeben, dass das Video fälschlicherweise ausgeschlossen wurde.

+ + Sind auch deutsche YouTube-Kanäle betroffen? + +

Im Moment scheint es noch nicht so zu sein, als ob deutsche YouTuber wie Shirin, Dagi, Gronkh & Co. von der großen Aufräum-Aktion betroffen sind. Dennoch könnte sich das in Zukunft ändern – schließlich wird YouTube sicherlich auch in Deutschland mehr durchgreifen.

So verdienen YouTuber Geld mit der Plattform: Mit YouTube Geld verdienen

mehr zum Thema