• Liams Entschuldigung

    Nach dem Kiffer-Video entschuldigt sich nun Liam Payne auf Twitter für das Verhalten von Zayn und Louis

weiterlesen

Liam Payne entschuldigt sich für Kiffer-Video

Update: Nach der Veröffentlichung des Videoclips, in dem Zayn Malik und Louis Tomlinson von One Direction kiffen, berichteten viele Klatschseiten über den vermeintlichen Absturz der Jungs. Nun meldet sich Liam Payne zu Wort und entschuldigt sich für das Verhalten seiner Bandkollegen.

Foto: Zayn Malik und Louis Tomlinson sind beim Marihuana-Rauchen erwischt worden. (Fotos: Getty Images, YouTube)

+ + Update: Liam Paynes Entschuldigung + +

Nein, nicht Zayn Malik oder Louis Tomlinson entschuldigen sich für ihr Video, das sie gedreht haben! Ihr Kumpel Liam Payne übernahm das auf seinem Twitter-Account: „Ich liebe meine Jungs und vielleicht gingen manche Dinge daneben. Dafür entschuldige ich mich. Wir sind erst in unseren 20ern und wir allen machen in diesem Alter dumme Dinge. Wir alle mussten unter extremen Bedingungen erwachsen werden. Ich will hier keine Ausreden bringen, aber es ist Fakt, dass wir den Erwartungen irgendwo nicht gerecht werden.“

Liam reagierte hierbei vor allem auf einen Artikel von Jan Moir aus der „Daily Mail“. In ihrem Artikel wirft die Reporterin den Jungs von One Direction nämlich vor, dass sie kein Talent haben und nur hinter dem Geld her sind. Das Video war für Jan Moir der Aufhänger des Artikels.

+ + Das Kiffer-Video + +

In dem Video sagt Louis Tomlinson: „Also, hier sind wir und verlassen Peru. Joint angezündet. Schöne Tage!“ Und später zeigt er auf zwei Polizisten, die das Auto, in dem er mit Zayn sitzt, begleiten und meint lachend: „Seht euch diesen Deppen an! Er sieht rüber. Er denkt: ‚Ich bin mir sicher, ich rieche dort illegale Substanzen‘ und er hat den Nagel auf den Kopf getroffen.“

+ + #CutForZouis: Gefährlicher Twitter-Trend + +

Über die Tatsache, dass die beiden einen Joint rauchen, und ob man das gut oder schlecht findet, kann man bekanntlich streiten. Doch das Video hat noch eine ganz andere, nicht sehr lustige Wirkung im Internet erzielt: Ein schrecklicher Hashtag macht gerade in Twitter die Runde. Unter #CutForZouis posten viele Fans Selbstverletzungs-Bilder. Dort sind Klingen, Schwerter, Blut, Scheren, die Papier durchschneiden als Anspielung und verletzte Handgelenke zu sehen – „schneide dich für Zouis“ ist also gleichbedeutend mit „ritze/verletze dich für Zouis“. Mit diesem „Protest“ wollen die Fans gegen das Marihuana-Rauchen der beiden vorgehen.

So eine schreckliche Online-Bewegung gab es schon diverse Male. Damals, alsJustin Bieber offensichtlich Marihuana geraucht hat, wurde ein ähnlich bedenklicher Hashtag ins Leben gerufen: #CuttingForBieber und #CutForBieber. Auch da wollten vermeintliche „Fans“ mit Darstellungen von Selbstverletzungen dagegen protestieren, dass Bieber Marihuana konsumiert hat. Auch bei Zayn Maliks und Perrie Edwards Verlobung, gegen die anscheinend viele Fans waren, wurde solch ein Hashtag ins Leben gerufen und hieß #CutForZerrie.

+ + Selbstverletzung ist kein Scherz! + +

Egal, ob die Bilder im Endeffekt echt sind oder nur ein Fake – Fakt ist, dass man über selbstverletzendes Verhalten nicht scherzen sollte, denn viele sind wirklich davon betroffen. Und sicherlich gibt es keinen Grund sich wegen Louis und Zayn zu ritzen oder zu schneiden. Ein wirklich bedenklicher und nicht zu unterstützender Twitter-„Trend“!

Was haltet ihr davon, dass die beiden gekifft haben?

Ritzen ist kein Trend! Wir erklären Gründe und Ursachen für die Selbstverletzung:

Ritzen

mehr zum Thema