• AUA! 5 Tipps gegen Halsschmerzen

    Mit ein paar Tricks wirst du ganz schnell wieder fit .

weiterlesen

AUA! 5 Tipps gegen Halsschmerzen

Mit ein paar Tricks wirst du ganz schnell wieder fit .

halsschmerzen quer

Jeder kennt sie, jeder hatte sie schon mal, die Halsschmerzen. Es kratzt, brennt und fühlt sich an, als würden tausend Stecknadeln im Rachen stecken. Kurz gesagt, Halsschmerzen sind einfach ätzend. Oft kommen schnell weitere Symptome wie Schluckbeschwerden, erhöhte Temperatur und Heiserkeit hinzu. Bis das Ganze wieder vergeht, können schon ein paar Tage vergehen. Die Ursachen können vielfältig sein. Oft steckt hinter den Schmerzen eine virusbedingte Rachenentzündung, die mit einfachen Hausmitteln schon besser wird. Fühlst du dich nach ein paar Tagen trotzdem noch niedergeschlagen, suche doch besser einen Arzt auf.

Jedoch kannst du es auch erstmal mit diesen Tipps versuchen, ganz ohne Mama zu fragen:

1. Ruhe

Man mag es nicht wahrhaben, aber Ruhe ist das A und O. Nur so kann sich dein Körper erholen und wieder Kraft tanken. 

2. Trinken

Durch ausreichende Flüssigkeitszufuhr kann deine Schleimhaut befeuchtet werden, was die Erkältungsviren daran hindert, sich zu vermehren. Besonders Kräutertees wie Fenchel, Salbei und Kamille eignen sich und wirken entzündungshemmend. 

3. Gurgeln

Ähnlich wie beim Trinken, wird die Schleimhaut durch das Gurgeln befeuchtet. Nimm hierfür eine Tasse lauwarmes Wasser mit 1/4 Teelöffel Salz.

4. Warme Hände und Füße

An Omas Spruch „Kind, zieh dir was an!“ ist offenbar – auch wenn er nervig ist – etwas dran. Halte insbesondere Füße und Hüften immer warm, damit sich dein Körper um die Genesung kümmern kann und nicht unnötig Energie verschwendet.

5. Frische Luft

Auch wenn dir nicht so wirklich nach rausgehen ist, solltest du dich wenigsten zwei Mal am Tag aufraffen und an die frische Luft gehen. Der Sauerstoff tut nicht nur deinem Körper, sondern auch deiner Seele gut - einfach mal auf andere Gedanken kommen. 

Kopf hoch, Krönchen richten!

mehr zum Thema