Weihnachtsoutfit mal anders – Fünf coole Stylingideen

Weihnachtsoutfit mal anders – Fünf coole Stylingideen

An Weihnachten möchtest Du Dich so richtig schick machen, doch es fehlt Dir an Ideen? Dass es nicht immer das kleine Schwarze sein muss, sondern an diesem besonderen Feiertag durchaus auch kreativ zugehen darf, beweisen die folgenden fünf coolen Stylingideen für das Weihnachtsfest.

Weihnachten ist das Fest der Liebe und dementsprechend verbringen es die meisten Menschen mit ihren Liebsten. Die einen feiern zu zweit mit ihrem beziehungsweise ihrer Auserwählten und genießen ein romantisches Dinner. Die anderen brechen zum alljährlichen Familientreffen auf und geben sich genüsslich dem Geschenkeberg und Glühwein hin. Doch so unterschiedlich die Feste auch sein mögen, eine Tradition ist bei fast allen deutschen Familien dieselbe: An Weihnachten wird sich so richtig schick gemacht. Männer greifen zum Hemd oder sogar zum Anzug und die Frauenwelt experimentiert mit Blusen, Kleidern, Röcken oder anderen Hinguckern, die dem Abend einen besonderen Glanz verleihen sollen. Mit dem kleinen Schwarzen, einer weißen Bluse oder anderen Klassikern liegst Du an Weihnachten gewiss nicht daneben – so richtig kreativ ist das aber irgendwie auch nicht, oder?!

Schick, aber oho: So wird der Weihnachtslook besonders

Wenn Du Dich hingegen für Mode interessierst und gerne experimentierst, darfst Du am nächsten Weihnachtsfest gerne etwas mutiger sein. Die folgenden fünf Ideen geben Dir Anregungen für ein Styling, welches an Weihnachten zwar angemessen ist und gewiss auch bei deiner Familie positiv auffällt, dennoch aber alles andere als langweilig daherkommt:

#1 Anzug? Wieso nicht!

Wenn Du die Nase voll hast von Röcken und Kleidern, kannst Du gerne auch – zumindest modisch – das Geschlecht wechseln und stattdessen auf Anzug setzen. Es gibt mittlerweile zahlreiche schicke Kombinationen für Frauen, die zwar noch deutlich an den klassischen Herrenanzug erinnern, dennoch aber sexy und modisch aussehen. Sei es mit floralem Print und somit voll im Trend oder als Oversize-Modell im Boyfriend-Look: Mit einem Anzug fällst Du als Frau gewiss auf, bist dennoch aber festlich und somit dem Anlass angemessen gekleidet. Darf es etwas freizügiger sein, trägst Du unter dem Anzug nicht klassisch die weiße Bluse, sondern stattdessen ein ausgeschnittenes Spitzenoberteil oder ein samtenes Bustier. Untenrum greifst Du am besten zu High Heels oder Boots, um Dein Outfit femininer zu gestalten und für den letzten Funken Wow-Effekt zu sorgen. Deine Haare kannst Du entweder passend zum strengen Dutt kämmen oder als Stilbruch offen mit wilden Locken tragen.

#2 Weihnachten in Tracht

Möchtest Du doch lieber beim Kleid bleiben, nur eben nicht bei Klassikern wie dem kleinen Schwarzen, kannst Du auch stattdessen zur Tracht greifen. Das Dirndl holst Du vermutlich sowieso viel zu selten aus dem Schrank – und dafür ist das Weihnachtsfest eigentlich die optimale Gelegenheit. Damit Du nicht frierst, kannst Du eine hautfarbene Strumpfhose unter das Dirndl ziehen. Zudem eignen sich in der kalten Jahreszeit natürlich geschlossene Schuhe zur Tracht besser als Ballerinas, Pumps oder Sandaletten. Wenn Du Dich für die Tracht entscheidest, dann aber bitte stilecht, sprich mit der passenden Flechtfrisur und einer schicken Bluse – welche an Weihnachten allerdings nicht allzu freizügig sein sollte. Zum Hingucker wirst Du im Dirndl an den Weihnachtsfeiertagen garantiert und Du musst nicht auf die nächste Wiesn-Saison warten, um endlich wieder Dein Lieblingsteil aus dem Schrank holen zu können.

#3 Bodenlang in Samt

Noch schicker unterwegs bist Du an Weihnachten hingegen in einem bodenlangen Kleid. Viele Modelle sehen aber eher nach Hochzeit oder Abschlussball aus und wären für die Familienfeier an Weihnachten schlichtweg zu dick aufgetragen. In der besinnlichen Weihnachtszeit steht der Sinn eher nach zurückhaltendem Chic und elegantem Glamour. Besonders simpel und wirkungsvoll kannst Du dieses Motto mit einem einfarbigen, bodenlagen Kleid aus Samt umsetzen. Der warme Stoff eignet sich hervorragend für die kalte Jahreszeit und kann in einem enganliegenden Schnitt unglaublich sexy wirken. Den femininen Samt gibt es in zahlreichen Farben wie Schwarz, Rot oder Türkis und somit gewiss auch passend für Deinen Geschmack. Damit das Outfit aber nicht nach Kartoffelsack aussieht, eignet sich ein langärmeliges und hochgeschlosenes Modell mit fließendem Schnitt und einem Schlitz an den Beinen perfekt für die Weihnachtsfeier. Als Hingucker kann ein tiefer – aber nicht zu tiefer – Rückenausschnitt dienen. Dazu noch die perfekten Boots und fertig ist Dein ebenso ausgefallenes wie stylishes Weihnachtsoutfit.

#4 Im goldenen Glanz

Es gibt wohl keinen Anlass, an welchem Du die Farbe Gold besser tragen kannst, als Weinachten. An den Festlichkeiten darfst Du gerne selbst glitzern wie eine Christbaumkugel. Wenn du also einen Sinn für Luxus hast und gerne so richtig auffällst, greifst Du an dem Heiligen Abend gerne zum goldenen Minikleid mit roten Lippen sowie Fingernägeln. Aber Vorsicht: Es sollte nicht zu sexy werden, sonst wirkt der Look schnell billig. Auch eine strenge Frisur und ein ansonsten eher schlichtes Makeup können das Outfit etwas neutralisieren und Dir somit den Look einer stilvollen Hollywood-Diva verleihen. Wer es hingegen schlichter mag, der greift zum Outfit im klassischen Schwarz oder Weiß mit goldenen Accessoires wie einer paillettenbesetzten Handtasche oder dem Collier als Erbstück der Großmutter. 

#5 Komfortabel im Jumpsuit

Liebst Du es hingegen komfortabel, möchtest den besonderen Anlass aber trotzdem nicht in Jeans und Pullover verbringen, könnte ein Jumpsuit für Dich die perfekte Wahl sein. Den Einteiler gibt es durchaus in schicker Ausführung mit Pailletten, aus Seide oder mit femininem Blumenmuster. Auch Cutouts als Hingucker liegen aktuell voll im Trend und wer will, kann klassisch in Schwarz oder eben auffällig in Gold gehen. Damit der Jumpsuit elegant und nicht nach Schlafanzug aussieht, kommt es sowohl auf die Materialien und das Design als auch die Kombination an. Du solltest unbedingt High Heels wie Sandalen oder Pumps dazu tragen und ein elegantes Makeup. Auch Deine Haare dürfen gerne streng zum Dutt oder in glamourösen Hollywood-Wellen fallen. Der „Out of Bed Look“ ist zum Jumpsuit an Weihnachten hingegen weniger geeignet. Auch beim Schmuck darfst Du gerne zu auffälligen Ohrringen oder breiten Armreifen greifen, jedoch gilt hier die altbekannte Grundregel: Ein Statement-Piece reicht vollkommen aus.

In diesem Sinne: Frohe Weihnachten!

Lade weitere Inhalte ...