Glück gegessen: Gesunde Winterfoods, die gute Laune machen

Glück gegessen: Gesunde Winterfoods, die gute Laune machen

Plätzchen, Lebkuchen und andere Naschereien verbinden die meisten mit der Winterzeit. Süße Snacks wie diese machen trotz tristen Winterwetters gute Laune. In noch bessere Stimmung versetzen dich gesunde Alternativen.

Glückshormone gegen den Winterblues

In der dunklen Jahreszeit ist Licht Mangelware. Du brauchst Lichtstrahlen aber zum Glücklichsein. Genauer gesagt regt Tageslicht deinen Körper zur Vitamin-D-Herstellung an und dein Glückshormonspiegel hängt mit deinem Vitamin-D-Level zusammen. Damit dich trotz Lichtmangel nicht der Winterblues erwischt, führst du dir Vitamin D am besten mit der Nahrung zu. Süße Versuchungen können zwar auch glücklich machen, aber mit gesunden Vitamin-D-Spendern hält die gute Laune über längere Zeit an.

Gesundheit zum Trinken

Frischgepresster Orangensaft ist bekanntermaßen eine Vitaminbombe und das ideale Getränk für dein Winterfrühstück. Das enthaltene Vitamin C macht dein Abwehrsystem fit für die kalte Jahreszeit, während vom Vitamin D dein Serotonin-Spiegel profitiert. Auch leckere Gewürztees liefern dir im Winter Gesundheit zum Trinken. Neben weihnachtlichem Zimt-Tee kommt Ingwer in der kalten Jahreszeit gut. Du magst es eher süß? Heiße Milch mit Honig liefert dir nicht nur Vitamin D, sondern ist ein süßer Hochgenuss.

Stimmungshochs zum Essen

Dass du im Winter mehr Hunger hast als im Sommer, ist ganz natürlich. Dein Körper braucht in der kalten Jahreszeit viele Nährstoffe, um dich gesund im nächsten Frühjahr ankommen zu lassen. Viele Menschen gelüstet es bei fallenden Temperaturen vor allem nach Ungesundem. Fettige oder zuckerhaltige Snacks wie Chips und Schokolade sind ab und zu natürlich ok, aber sollten selbstverständlich auch im Winter nicht zu deiner Hauptmahlzeit werden. Deiner Gesundheit tut es besser, wenn du dich gerade bei Kälte ausgewogen ernährst. Glücklich machen im Winter Eintöpfe, Fisch und Gemüsegerichte. Oft deutet die ständige Lust auf Süßes oder Salziges einen Nährstoffmangel an. Neben Kabeljau, Kohlsorten, Wurzelgemüse und Wildgerichten können Superfoods wie Brokkoli und Nüsse Nährstoffmangel ausgleichen.

Zusatztipp: Triff dich mit Freundinnen zum gemeinsamen Kochen. Das tut deinem Glückshormonspiegel gleich doppelt gut. Passende Rezeptideen liefern euch praktische Tools im Internet. Ihr wählt damit einfach eure Lieblingslebensmittel aus und entscheidet euch per Mausklick für eine Geschmacksrichtung. Schon erhaltet ihr leckere Rezeptvorschläge zum Nachkochen.

Bloß kein schlechtes Gewissen

Ein absoluter Stimmungskiller ist das Gefühl, sich über die Feiertage vollgestopft zu haben. Beim Gedanken an die Kalorienbilanz stellt sich für viele Menschen im neuen Jahr das schlechte Gewissen ein. Völlereien sind tatsächlich nicht gesund und sollten deshalb lieber nicht zum Dauerzustand werden. Trotzdem darfst du dir gerade im Winter auch mal etwas gönnen. Mach dir in der kalten Jahreszeit keine allzu großen Sorgen um deine Figur. Sogar ein paar Winterkilos mehr sind keine Katastrophe. Im Sommer verlierst du Winterpfunde meist von selbst, sobald sich dein Organismus wieder an die warme Jahreszeit gewöhnt hat.

Lade weitere Inhalte ...