• Von Kuschelecke bis Schreibtisch

    Fünf coole Styling Ideen für dein Fenster

weiterlesen

Von Kuschelecke bis Schreibtisch - Fünf coole Styling Ideen für dein Fenster

Beim Blick in dein Zimmer fängst du an zu gähnen? Dein Style ist nix besonderes und deine Möbel sind auch eher öde? Hört sich an, als bräuchte dein Raum dringend ein Makeover. Wenn aber gerade das Taschengeld nicht ausreicht, um deinen kompletten vier Wänden einen frischen neuen Look zu verpassen, und neue Geldquellen scheinen sich in nächster Zeit auch nicht aufzutun, gar kein Problem. Konzentrier dich einfach nur auf dein Fenster. Wahnsinn, was du mit ein paar kleinen Umstyling-Ideen bewirken kannst. Hier kommen unsere top 5 Vorschläge:

1. Fensterbänke  - der beste Platz für all deine Erinnerungen

Nutze die Fensterbank doch einfach als „the place to be“ für deine schönsten Erinnerungstücke. Stell dir deine eigene Galerie zusammen und umgib dich an dieser Stelle nur mit den Dingen, die dir jeden Morgen ein breites Grinsen auf dein Gesicht zaubern. Der süße, erste Liebesbrief von deinem Freund, eine Eintrittskarte vom letzten Konzert, Fotos von dir und deiner allerbesten Freundin ... Und weil dein Leben ja ständig neue coole Erlebnisse bringt und verrückte Leute in dein Leben treten, wird es nie langweilig auf deiner Fensterbank.

2. Wer will schon reines Weiß - Nutz die Power der Farbe

Du musst nicht gleich die Wände bunt streichen, um deinem Zimmer mehr Freshness zu geben, obwohl das auch eine gute Idee wäre. Statt tagelang den Pinsel zu schwingen, reichen schon schöne Vorhänge in einer auffälligen Farbe und bäm, dein Zimmer hat, fast wie von Zauberhand, eine ganz andere Wirkung. Farbige Vorhänge haben auch den großen Vorteil, dass sie die Aufmerksamkeit von möglichen „Problemzonen“ im Zimmer voll aufs Fenster lenken. Nicht, dass wir behaupten würden, dass es bei dir im Zimmer irgendwo Problemzonen gäbe.

3. Lass dein Fenster hell leuchten - Die Skandinavier machen es vor

Wer in der langen Winterzeit schon mal in Skandinavien war, der hat bestimmt bemerkt, dass dort in jedem Fenster eine kleine Lampe brennt. Freunden und Familie, die sich noch draußen im Dunkeln aufhalten, sollen durch das Licht den sicheren Weg nach Hause finden. Ein süßer Brauch, oder?

Das Licht im Fenster sieht aber nicht nur für die Menschen draußen so heimelig aus. Auch drinnen geben ein oder mehrere Lämpchen auf dem Fensterbrett deinem Zimmer eine super gemütliche Stimmung - besonders im Winter.

4. Fensterbank als Schreibtisch-Ersatz

Dein Schreibtisch ist zu klein, Schul-Mappen, Bücher, Arbeitshefte stapeln sich übereinander? So kann doch niemand vernünftig arbeiten. Super, wenn du die Fensterbank als den verlängerten Arm deines Schreibtischs nutzen kannst. Dazu müsste dein Arbeitstisch möglichst die gleiche Höhe der Fensterbank haben. Dann bleibt nur noch, den Tisch direkt an die Fensterbank zu schieben und schon hast du eine stylische, große Arbeitsfläche und ein ordentliches Mehr an Platz. Den schönen Ausblick beim Arbeiten gibt‘s gratis dazu.

5. Fenster als Kuschelecke umfunktionieren

Hast du eine sehr breite und möglichst niedrige Fensterbank, kannst du sie vielleicht auch ganz anders, als gedacht, nutzen. Zum Beispiel, indem sie zu einer gemütlichen Sitzbank umfunktionierst. Dazu einfach ein Schaumstoffpolster auf die Größe der Fensterbank zuschneiden und darauf ein paar passende, bunte Kissen dekorieren, die natürlich mit der Farbe deiner Möbel und Vorhänge harmonieren sollten - fertig ist dein neuer Lieblingsplatz am Fenster. Ein super Platz um zu chillen oder einfach mal den süßen Jungen von nebenan beim Rasenmähen zu beobachten. Und was der wohl von deinem Zimmer hält, kannst du übrigens hier checken.