Warum ist das Frühstück vor der Schule wichtig?

Warum ein ausgewogenes Frühstück vor der Schule wichtig für dich ist

Es muss schnell gehen am Morgen und für ein Frühstück ist keine Zeit. Du schläfst lieber länger oder hast ohnehin keinen Appetit. Doch die erste Mahlzeit ist wichtig! Sie versorgt dich mit Energie, die du in der Schule dringend brauchst.

Müsli
© Pexels

Es ist kein angenehmes Gefühl, mit knurrendem Magen im Unterricht zu sitzen. Aber es gibt noch andere Gründe, gut zu frühstücken!

Abwechslungsreich genießen

Ob Joghurt mit frisch geschnittenem Obst, Bio Porridge mit Nüssen oder Knäckebrot mit Käse - aufwendig muss das Frühstück nicht sein. Erkläre diese erste Mahlzeit zu deinem Morgenritual! Nimm dir diese Zeit für dich. Achte darauf, dass die Mahlzeit gesund und ausgewogen ist, dich mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt und lange satt macht, ohne dir schwer im Magen zu liegen.

Ein guter Start in den Tag

Ein gutes Frühstück macht dich leistungsfähig in der Schule. Es versorgt den Körper mit wichtigen Nährstoffen und füllt die Energiespeicher auf, die über Nacht leer geworden sind. Frühstückst du nicht, holt sich der Körper die Energie aus deinen Proteinspeichern, das heißt aus deinen Muskeln. Du verlierst also ungewollt an Muskelmasse. Frühstückst du, wirst du feststellen, dass du keine Heißhungerattacken mehr hast. Dein Appetit hält sich vielmehr auf einem normalen Level. Deine Morgenmahlzeit macht dich konzentrierter, aufnahmefähiger und leistungsfähiger im Sportunterricht. Du lernst besser, was deine Noten verbessern dürfte.

Gesund und schlank bleiben

Wer nicht frühstückt, läuft Gefahr, gesundheitliche Probleme zu bekommen. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass das Risiko für Übergewicht, Diabetes und Herz-Kreislauf-Beschwerden steigt.
Ein gutes Frühstück mit Haferbrei und Obst sorgt dafür, dass du über den Tag verteilt weniger Kalorien zu dir nimmst und auf vergleichsweise ungesunde Lebensmittel verzichtest, die du dir beim Bäcker oder in der Schule kaufen könntest.
Vergiss das Trinken nicht! Während der Nachtruhe werden auch deine Flüssigkeitsspeicher entleert und sollten nach dem Aufstehen aufgefüllt werden. 1 Glas Wasser oder eine Tasse Tee ist bestens geeignet.

Keine Zeit ist keine Ausrede

15 Minuten früher aufzustehen, sollte kein Problem sein! In dieser Zeit kannst du dir ein schnelles Frühstück machen und genüsslich verspeisen. Besonders nahrhaft sind komplexe Kohlenhydrate, die einen niedrigen glykämischen Index haben und deinen Insulinspiegel nicht so schnell ansteigen lassen. Vollkornbrot oder Haferflocken sind ideal. Das Vollkornbrot belegst du mit Bananenscheiben und die Haferflocken servierst du dir mit Joghurt und Beerenobst. Für Eilige sind Overnight-Oats zu empfehlen. Dieses Frühstück lässt sich am Abend einfach vorbereiten. Du gibt’s feine Haferflocken in ein Glas, gießt Milch oder eine Milchalternative dazu und lässt sie über Nacht durchziehen. Am Morgen gibst du noch ein bisschen frisches Obst dazu und schon ist die Mahlzeit fertig. Auch eine Müslimischung kannst du vorbereiten. Mische Vollkornflocken deiner Wahl mit klein gehackten Nüssen, Sonnenblumenkernen und einer kleinen Menge klein geschnittenen Trockenfrüchten in einem großen Einmachglas! Für geschmackliche Abwechslung sorgt Zimt oder Kakao.

Das gute Pausenbrot

Hast du absolut keinen Hunger am Morgen, dann fang mit einer kleinen Mahlzeit an oder bereite dir ein Trinkfrühstück. Versuche es mit einem Shake aus Banane, Milch oder Mandelmilch, löslichen Flocken und einem Löffel Honig! Nimm dir für die Schulpause ein gutes Frühstück mit etwas belegtem Vollkornbrot, Gemüse und Obst mit. Außerdem solltest du stets eine Flasche mit Wasser als Durstlöscher dabei haben. So hältst du locker durch bis zum Mittagessen.

joghurt Gesunde Frühstücksideen
Morgens muss es oft sehr schnell gehen. Wir zeigen dir die besten Frühstücksideen für die Schule und für unterwegs.  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...