FAQ Frag Gabi

Ich fühle mich so uninteressant: Wie kann ich trotzdem Freunde finden?

Hey Gabi,

ich weiß dass du wahrscheinlich unendlich viele Nachrichten kriegst, aber ich hoffe, dass du meine trotzdem findest und liest. Ich finde deine Seite echt cool!Also, mein Problem: Für mich war es schon immer schwer, mich zu definieren. Ich habe nicht wirklich Hobbys, irgendeine Vorliebe und meine Meinung wechselt so ungefähr alle zwei Tage. Dementsprechend war es für mich immer relativ schwer, Freunde zu finden. Zum einen, weil ich eine wahnsinnige Angst vor diesen typischen Teenie-Mädchen habe – du weißt schon, diese bösen stylishen Mädchen/Jungs, die über jeden lästern und den Trend bestimmen. Ich habe Angst, dass sie auf mich zeigen und mich auslachen, über mich lästern oder ähnliches. Zum anderen ist es für mich schwierig, interessant bei neuen Bekanntschaften zu wirken. Ich habe keine Hobbys (habe Angst in irgendwelche Vereine zu gehen, wo ich dann irgendwie ausgeschlossen werde und total ablose...), von denen ich erzählen könnte oder irgendwelche krassen Geschichten in meinem Leben. Mich definiert nichts, niemand guckt mich an und denkt sich sowas wie "Hey! Das ist doch das Mädchen, das wahnsinnig gut tanzen kann!" Die meisten meiner "Freunde" kenne ich schon ewig, allerdings habe ich das Gefühl, dass ich sie eher nerve und sie über mich lästern. Ich weiß nicht, wie ich neue Leute kennenlernen soll. Ich bin kein besonders hübsches Mädchen oder interessantes, das man anspricht und ich selber traue mich auch nicht, andere Leute anzusprechen. Kannst du mir helfen Gabi?

XoXo

von Le (13) /

Gabis Antwort

Frag Gabi Portrait

Liebe Le,

danke für deine Mail! Das Witzige ist: Ich habe zwar die ganze Zeit gelesen, dass du dich selbst für uninteressant, langweilig und so weiter hältst, dachte aber die ganze Zeit, dass du genau gegenteilig wirkst – nämlich mega interessant! Du lässt das Leben nicht einfach so an dir vorbeirauschen, sondern saugst es mit jeder Faser auf. Du denkst darüber nach, wer du bist und was du aussagen könntest, was dir gefällt und was dir nicht gefällt. Deine Meine wechselt alle zwei Tage? Führ Tagebuch darüber und halt deine Ideen, Gedanken und Gefühle fest. Und okay, du hast keine Hobbys. Aber seit wann sind Hobbys das, was uns Menschen ausmachen? Natürlich ist es interessant, wenn jemand zum Beispiel als Hobby Fallschirmspringen macht und dann davon erzählen kann. Aber es ist nicht alles, was diese Person ausmacht. Wir alle sind immer eine Summe aus tausend Einzelteilen.

Du hast eine so gestochen scharfe Beobachtungsgabe – das ist interessanter als jedes Hobby. Lenke deinen Fokus mal auf die Dinge, die gut sind in deinem Leben. Zum einen zum Beispiel die Tatsache, dass du dich überhaupt nicht definieren musst! Du kannst komplett frei sein, auch wenn das bedeutet, dass du wechselnde Meinungen hast oder die fiesen Mainstream-Mädchen nicht magst. Es gibt kein Richtig und kein Falsch.

Sobald du das verinnerlicht hast, wirst du Welt mit anderen Augen sehen – und vermutlich auch deine langjährigen Freunde, die mit dir durchs Leben gehen.

Alles Liebe, Gabi

Lade weitere Inhalte ...