FAQ Frag Gabi

Ich hasse meinen Körper

Hallo,

ich weiß nicht, wohin mit mir… Ich hasse meinen weiblichen Körper. Es fühlt sich so falsch an, in den Spiegel zu schauen und zu sehen, was die Pubertät verändert hat. Ich fühle mich nicht richtig in meinem Körper. Ich glaube, ich bin kein Mädchen... Ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich kann das doch niemandem erzählen, die werden mich für verrückt halten. Ich hoffe du kannst mir einen Rat geben.

Liebe Grüße

Gabis Antwort

Frag Gabi Portrait

Hi,

danke für deine Mail und dein Vertrauen – und auch für deine Wut! Ich spüre beim Lesen, wie sauer du bist. Und so schlimm sich das Alles für dich im Moment anfühlt: Gut, dass du wütend bist! Deine Wut ist der erste Schritt in Richtung Veränderung. Wenn wir Dinge einfach aushalten, erdrücken sie uns irgendwann. Du aber willst nicht erdrückt werden. Du willst dich besser fühlen. Was genau dieses "Besser" für dich sein könnte, kann ich dir auch nicht genau sagen. Hasst du deinen weiblichen Körper, weil dich die Pubertät überrollt wie eine Welle? Hasst du die Veränderungen, weil du dich im falschen Körper fühlst und lieber ein Junge wärst? Diese Fragen lassen sich nur mit etwas Zeit und Mut klären. Geh in dich und versuche zu spüren, was dich stört an dir. Was wünscht du dir für dein Leben? Hast du das Gefühl, im falschen Körper zu stecken? Damit wärst du nicht allein. Klick mal bei Trans-Ident rein. Das ist eine Selbsthilfeorganisation, die sich auch an jene richtet, die einfach nur Fragen haben.

Ich kann gut nachvollziehen, dass du Angst davor hast, dass andere dich für verrückt halten könnten. Aber weißt du was? Du bist es nicht! Sich anders zu fühlen, unzufrieden, im falschen Körper, wütend, angekotzt, fremd, unsicher, was auch immer, ist nicht verrückt. Niemals und in keiner Situation. Vielleicht gibt es jemanden in deinem Umfeld, dem du vertraust? Dann sprich über deine Sorgen, Ängste und Wünsche – das macht die Last etwas leichter.

Alles Liebe, Gabi

Lade weitere Inhalte ...