FAQ Frag Gabi

Verliebt in meinen Lehrer

Hallo Gabi,

ich habe ein Problem. Ich habe mich in meinen Lehrer verliebt. Es ist jetzt schon 1½ Jahre her, dass ich mich in ihn verliebt habe. Zwar war dazwischen immer Mal einige Phasen, wo ich ihn nicht sah, aber zurzeit ist es schlimm geworden. Ich weiß auch, dass diese Liebe nicht funktionieren kann und es eine verbotene Liebe ist. Jedoch finde ich – bitte versteh mich nicht falsch –, dass verbotene Liebe ziemlich spannend ist... Kannst du mir bitte sagen, was mit mir nicht stimmt?

Ich habe schon viele Nächte gehabt, wo ich von ihn geträumt habe. Dennoch ich bin 17 Jahre und manchmal frage ich mich, ob ich ihm sagen sollte, dass ich etwas empfinde. Aber dann bin ich mir wieder total unsicher. Weil ich weiß, welche Konsequenzen es haben könnte, wenn mein Traum wahr werden würde.

Ich weiß echt nicht, was ich noch machen sollte. Selbst wenn mich meine beste Freundin fragt, in wen ich verliebt bin... Ich traue mich gar nicht zu sagen, dass ich mich in meinen Lehrer verliebt habe. Ich habe Angst, dass sie mich auslachen wird und so. Selbst in der Schule, wenn ich ihn sehe, dann springt mir fast das Herz raus und ich bekomme meist kein richtiges Wort raus. Und wenn er mich dann noch so anschaut (so wie er jeden anschaut), fühle ich mich, als wäre ich fehl am Platz. Da wünsche ich mir, dass sich nur noch ein Loch in den Boden auftut. Und gleichzeitig möchte ich ihn immer so ansehen und bei ihm stehen, gar nicht erst weggehen bzw. verschwinden.

Gabis Antwort

Frag Gabi Portrait

Hi meine Liebe,

danke für dein Vertrauen! Direkt vorneweg: Mit dir stimmt alles! Du hast dich in deinen Lehrer verliebt – daran ist überhaupt nichts schlimm!

Sieh's mal so: Diese Liebe ist dein Übungsfeld. Klingt vielleicht doof, aber was ich meine, ist: Für deinen Lehrer kannst du schwärmen, du kannst von ihm träumen, ihn anschmachten, dir tausend schöne Gedanken machen – ohne Gefahr zu laufen, enttäuscht zu werden. Denn, wie du selbst schon erkannt hast, eure Liebe könnte nie funktionieren. Aber das muss sie auch nicht. Solche "verbotenen Lieben", wie du sie genannt hast, haben eine wundervolle Funktion in unserem Leben: Sie sind dazu da, dass wir unsere Gefühle entdecken können und gleichzeitig geschützt sind vor allem Negativen, das eine echte Beziehung mit sich bringen kann.

Wenn du dich dann eines Tages in einen Typen verknallst, der mit dir zusammen sein will – und das wird passieren –, dann weißt du Dank der Liebe zu deinem Lehrer schon ganz viel über dich, über deine Gefühle und darüber, was du dir von einer Beziehung wünschst.

Deswegen: Sei verliebt, bis sich die Balken biegen! Genieß die Schmetterlinge und alle deine Fantasien – sie gehören ganz dir. 

Alles Liebe, Gabi

Lade weitere Inhalte ...