• Soulmate finden: das sind die neuen Suchkriterien

    Es gibt mehr als nur einen passenden Partner für alle da draußen.

weiterlesen

Soulmate finden: das sind die neuen Suchkriterien

Eine Sache vorweg: Das Prinzip des Seelenverwandten ist veraltet. Es gibt mehr als nur einen passenden Partner für alle da draußen. Trotzdem sollten Frauen bei der Partnerwahl Vorsicht walten lassen. Denn ebenso gibt es eine Menge unpassender Partner! Um einen seiner Soulmates auszumachen, dürfen sie also ruhig bestimmte Suchkriterien anwenden. Diese rangieren von gemeinsamen Interessen bis hin zu Lebenseinstellungen. In diesem Artikel werden einige davon vorgestellt.

soulmate-finden-quer

Kriterium #1: Gemeinsamkeiten

„Gleich und gleich gesellt sich gern“ – dieses Sprichwort besitzt nach wie vor Gültigkeit. Das bedeutet zwar nicht, dass Ladies mit ihrem Liebsten absolut alle Interessen teilen müssen. Aber ein Paar, das nie auf einen gemeinsamen Nenner kommt, wird sich schnell in unterschiedliche Richtungen entwickeln. Frisch Verliebte sollten deshalb prüfen: Findet er die gleichen Hobbies gut wie ich? Spielt er auch gerne mal Online Games wie Subway Surfers? Steht er vielleicht sogar auf den Nervenkitzel im Online Casino, genau wie ich? Oder ist er eher risikoavers? Frauen müssen bedenken, dass ein Hobby oder eine Abneigung desselben auch immer etwas über die Persönlichkeit aussagt. Wer also zum Beispiel total auf den Nervenkitzel bei Poker und Co. steht, kann mit einem „Nummer-Sicher-Mann“ vielleicht nicht viel anfangen.

Kriterium #2: Einstellungen

Im aktuellen feministischen Klima werden die Rollen von Beziehungspartnern ständig neu gedacht. Eine Beziehung sollten Ladies deshalb nur mit jemandem eingehen, dessen Einstellung nicht völlig gegenläufig ist. Der Gedanke, dass Frauen und Männer gleichberechtigt sind, dürfte mittlerweile zu jedem durchgedrungen sein. Das Bewusstsein dafür, dass die Geschlechter noch längst nicht gleich befähigt sind, muss in vielen aber noch geschult werden. Selbst Frauen, die sich nicht unbedingt als Feministinnen identifizieren, profitieren immens von der Bewegung, die sich für die Gleichheit der Geschlechter einsetzt. Ein Rat gilt deshalb allen Ladies, ob gesellschaftspolitisch interessiert oder nicht: Sucht euch jemanden, der eure Rechte wirklich ernst nimmt. Oder wollt ihr auch weiterhin noch zwei Drittel der Haushaltsarbeit übernehmen?

Kriterium #3: Lebensziele

So groß die Liebe auch sein mag: Wenn er Kinder will und sie nicht oder die Karriereplanung nicht in Einklang gebracht werden kann, geht fast jede Beziehung früher oder später daran zugrunde. Lebensziele sollten deshalb so früh wie möglich abgesteckt werden. Will ich mich beruflich entwickeln oder die Familie zu meinem Lebensprojekt machen? Will ich in Deutschland bleiben oder an unterschiedlichen Orten der Welt leben? Will ich meine Beziehungen offen oder monogam gestalten? Oder, wenn das zu große Themen für den Augenblick sind: Will ich überhaupt später in der gleichen Stadt studieren wie mein Freund oder meine Freundin? Sicher, viele Lebensziele können sich noch ändern. Doch wenn er jetzt schon weiß, dass er nach dem Abi in die USA auswandern will, sollte man seinen Wunsch respektieren – und nicht darauf bauen, dass er aus Liebe seinen Traum sausen lassen wird.

Ob die Person, die all diesen Kriterien entspricht, sich tatsächlich als Seelenverwandte entpuppt, ist nicht sicher. Zumindest aber sind diese Punkte Voraussetzungen dafür, dass sich das Ganze zu einer stabilen Beziehung entwickelt. Und die ist auf jeden Fall eine Bereicherung, auch wenn sie nicht ewig hält.

mehr zum Thema