21. Februar 2020
Wenn er sich distanziert: So kannst du es rückgängig machen!

Wenn er sich distanziert: So kannst du es rückgängig machen!

Du leidest darunter, dass sich dein Partner immer mehr distanziert? Dann gibt es Wege und Tipps, wie du es rückgängig machen kannst. Beginnend mit der Analyse, weshalb er sich distanziert kannst du mit einigen Tricks den Rückzug wieder rückgängig machen und dich neu auf ihn einlassen. 

Nachdenklicher Mann
© Pexels

Fragen über Fragen

Wenn er sich einfach distanziert seit einiger Zeit, dann wirft das sicher bei dir Fragen über Fragen auf. Du findest sein Verhalten seltsam und ihr wart vorher doch so glücklich? Er meldet sich nun weniger und du siehst ihn immer kürzer und seltener? Das sind Alarmzeichen, die dich nachdenklich stimmen. Du solltest nun nicht zu aufdringlich sein und mit Bedacht vorgehen. Wenn er immer mehr Treffen absagt, unzuverlässig wird und innerhalb eurer Kommunikation weniger Gefühl herrscht, wird es Zeit nach den Gründen zu suchen. Vielleicht ist seine Distanz gar nicht böse gemeint, aber er ist einfach gesättigt derzeit, was die Liebe angeht. Männer sind Eroberer und wenn er dich bereits erobert hat, dann kann das ein Grund sein. Oder er möchte dich vielleicht testen, ob du mit einer Distanz umgehen kannst. Auch das Nachlassen seiner Gefühle könnte ein Grund für seine aufbauende Distanz sein. Ein Grund, der die Sache für dich besonders schwierig macht, wäre eine Bindungsangst, die er entwickelt hat oder schon immer hatte. Die Ursachen hierfür können in seiner Vergangenheit, seiner Kindheit oder auch anderen Beziehungserfahrungen liegen. Einige Männer nutzen jedoch auch ihre Machtposition ein wenig aus und manipulieren dich. Sie machen dich erst süchtig nach ihrer Aufmerksamkeit und anschließend distanzieren sie sich. Diese Männer gehören eher zu den Narzissten, von denen du dich fernhalten solltest. Selbstverständlich kann auch eine Änderung in seinem Leben beruflich der Grund sein, weshalb er sich derzeit mehr und mehr distanziert. Die Sache nimmt ihn voll in Anspruch und er fühlt sich grundsätzlich vom Leben überfordert. 

Akzeptanz wichtig

Wenn er auf Distanz geht, ist es im Grunde erst einmal wichtig, dass du diese Vorgehensweise akzeptierst und vor allem respektierst. Die Gründe können so vielfältig sein, dass es wichtig ist, dass du ruhig bleibst. Damit sich die Situation ändert ist es wichtig, dass du zuerst versuchst, dich in ihn hineinzuversetzen. Versuche, seine Denkweise zu verstehen und dich in seine individuelle Gedankenwelt hineinzuversetzen. Dabei sind die Fragen, worüber er sich gerade Sorgen macht und was gerade an Sorgen auf seinen Schultern ruht, wichtig. Es könnte beispielsweise sein, dass er derzeit unter heftigem Termindruck steht, was die Arbeit angeht. Oder er hat anderweitige private Probleme, die ihn in Beschlag nehmen. Allgemein müssen es aber auch keine Sorgen sein, sondern der Mann kann auch einfach nie gelernt haben, über seine Wünsche zu sprechen. Hier solltest du feinfühlig vorgehen. Viele Männer denken, es wird schlimmer, wenn sie über ihre Gefühle und Emotionen bzw. Probleme sprechen. 

Männer sind anders

Für Frauen ist es oftmals schwierig, das Anderssein der Männer zu verstehen. Frauen sprechen über Probleme, wenn sie anfallen. Männer ziehen sich eher zurück ins Schneckenhaus. Sie wollen dich damit nicht verletzen, sie können einfach nicht anders. Sie sprechen nicht mehr, weil sie glauben, sie schützen dadurch die Beziehung. Er trägt oftmals lange Verletzungen in sich, die bewirken können, dass er sich distanziert. Die Konflikte werden nicht ausgetragen und so staut sich sein Frust auf. Es stört ihn vielleicht auch ein Verhalten an dir oder eine spezielle Verhaltensweise. Im Grunde lassen sich diese Beziehungsprobleme meist schnell lösen, falls er darüber spricht. Doch wenn er beginnt, sich zurückzuziehen, wird es kompliziert. Hier musst du vorsichtig vorgehen und eine gemeinsame Lösung finden. Bei Männern ist es wichtig, dass man den richtigen Zeitpunkt findet, mit ihnen zu sprechen. Versuche auf jeden Fall, zu akzeptieren, dass er gerade Distanz benötigt. 

Männer müssen ihre Gefühle sortieren

Männer sind anders und müssen erst einmal ihre Gefühle sortieren, bevor sie sprechen können. Sie brauchen die innere Klarheit und daher ist Distanz für sie manchmal wichtig. Wenn du das genau weißt, kannst du als Frau besser agieren. Wenn du es schaffst abzuwarten, kommt der Mann meist selbst wieder auf dich zu und spricht mit dir über die Konflikte. Die Ruhe ist hier wichtig und du solltest sein distanziertes Verhalten quasi aushalten. Wenn diese Phase vorbei ist, kommt er wieder zu dir und spricht über seine Gefühle und kann alles insgesamt besser realisieren. Druck ist die falsche Methode, Geduld ist wichtig. In dieser Zeit ist es entscheidend, dass du dich um dein eigenes Wohlbefinden kümmerst, dadurch bleibst du stabil und kannst die Zeit der Distanz für dich nutzen. 

Vorwürfe sind Fehlanzeige

Wenn er sich wieder annähert, dann ist es komplett falsch, wenn du ihm Vorwürfe machst. Versuche keine Forderungen zu stellen und überfordere ihn auf keinen Fall. Das wäre fatal und würde ihn erneut in den Rückzug zwingen. Wenn er sich wieder annähert, dann hat er durch seine Auszeit wieder die Klarheit bekommen, über seine Gefühle. Dann ist es wichtig, dass du diese anfangs noch wackelige Situation, dennoch hinnimmst und gelassen bleibst. Beobachte sein Verhalten und akzeptiere wieder, dass er vielleicht noch mehr Ruhe benötigt. Es soll sich wohl fühlen, nur so klappt es mit dem intensiveren Kontakt. Dafür musst du loslassen und beobachten. Vermittle ihm ein gutes Gefühl und gibt ihm Verständnis und lobe ihn. Zeige ihm, dass du genau verstehst, dass er eine Auszeit braucht. 

Fazit:

Es ist normal, dass Männer sich ab und an beginnen, innerhalb einer Beziehung zu distanzieren. Wenn er sich wieder annähert, ist es gut, wenn du herausbekommen kannst, was er sich wünscht. Seine Wünsche können dir zeigen, wie er sich eine Beziehung vorstellt. Dafür solltet ihr miteinander sprechen. Aber zeige ihm immer deinen Respekt und deine Liebe. Wenn der Mann sich von dir gelobt und nicht kritisiert fühlt, dann nähert er sich mehr und mehr an. Er bemerkt, dass du seine individuelle Denkweise akzeptierst und verstehst und das macht ihn wieder sicher. So kann sich nach und nach die Situation stabilisieren. Eine weitere Distanz wird für ihn uninteressant und es ist unwahrscheinlich, dass er erneut den Rückzug eingeht. Männer benötigen manchmal einen kleinen "Stups", damit sie sich wieder öffnen und neu kommunizieren. Wenn du lernst, dies zu begreifen, kannst du mit diesen Situationen besser umgehen.

Ex-Freundin des Freundes
Die Ex-Freundin eures Freundes verunsichert dich total und du weißt nicht, was du tun und denken sollst? Dann solltest du unbedingt weiterlesen.  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...