FAQ Frag Gabi

Ich bin nicht in ihn verliebt! Wie sag ich's ihm?

Liebe Gabi!Ich habe ein riesen Problem und ich hoffe soo sehr, dass du mir dieses Mal antwortest!Also ich kenne einen Jungen durch die Pfadfinder schon seit sieben Jahren und habe mir immer schon gedacht wie es wäre mit ihm zusammen zu sein. Nun war es so, dass wir viel über WhatsApp geschrieben haben und ziemlich schnell klar wurde, dass er mich liebt. Ich war so froh und hatte richtig Schmetterlinge im Bauch. Dann haben wir uns in den Pausen während der Schule verabredet und ich habe gemerkt wie er langsam mehr wollte, wie z.B. einen Kuss. Dann wurde mir mulmig! Ich wusste es zu dem Zeitpunkt ganz genau, dass er mich liebt und hab versucht den Treffen aus dem Weg zu gehen. Ich hatte Angst und war mir unsicher. Erst habe ich das darauf geschoben, dass ich bis jetzt weder einen Freund noch meinen ersten Kuss oder so etwas in der Art hinter mir hatte. Jedoch bemerkte ich immer mehr, dass ich einfach nicht in ihn verliebt bin. Er ist wie ein Bruder für mich, ein Kumpel aber nicht DER Freund bzw. Traummann. Ich glaube, ich dachte das anfangs nur weil ich mir diese Zärtlichkeit einfach so stark herbeisehne. Er hat sich auch schon neben mich gelegt und mich gestreichelt, was ich auch als schön empfand. Aber wenn ich mir meinen Traumboy vorstelle ist er braunhaarig nicht blond, ist auf jeden fall größer als ich und nicht ein ganzes stückchen kleiner und so weiter und so fort. Mein Problem ist nun, dass er mich gerfragt hat ob ich mit ihm zusammen sein will und ich diese Frage mit nein beantwortet habe. Da ich aber schon mal angedeutet hab, dass ich ihn liebe, denkt er es immer noch(obwohl ich mir selber meinen Gefühlen gar nicht so klar war). Er schickt mir ständig Herzen, Kusssmileys... ich versuche dieses nicht zu erwidern sondern mit normalen smileys abzutun. Seit dem Winterlager vor zwei Tagen, bei dem ich ihm ziemlich ausgewichen bin schreiben wir nicht mehr. Meinst du er hat es verstanden?Es tut mir so unendlich leid und ich will ihn nicht noch mehr verletzten als ich es schon habe.Ich habe wirklich sehr lange darüber nachgedacht und bin mir ziemlich sicher, dass ich ihn nicht als festen Freund will. Habe auch schon mit Freundinnen darüber geredet, die meinen dass ich ihm das klar sagen soll, aber ich habe solche Angst!Liebe Gabi, bitte hilf mir ich bin so verzweifelt.Vielen Dank schon im Vorraus, wenn du diesen langen Text liest und beantwortest.LG Selma von Crispcoc123 /

Gabis Antwort

Frag Gabi Portrait

Liebe Selma, wow! Was bist du doch für ein kluges, waches, lebendiges und einfühlsames Mädchen. Dank dir4 für diese wunderbare Mail. Wie klug du rkannt hast, dass du mehr oder weniger verliebt in die Liebe gewesen bist. Wie toll, was du für genaue Vorstellungen von deinem Traummann hast. Und wie einfühlsam, dass du dich so langsam von diesem Jungen zurückziehst bzw. zurückgezogen hast. Glaub mir, er spürt, dass deine Gefühle für eine Freundschaft nicht ausreichen, du musst dich nicht erklären. Deine Freundinnen wollen dich zu einer klaren Aussage überreden, doch du bist doch die Fachfrau für deine Gefühle. Wenn du das nicht willst, ist das okay. Dadurch, dass du dich sanft zurückziehst gibst du ihm auch die Chance, sein Gesicht zu wahren. Die grausame Wahrheit ersparst du ihm, das ist richtig und das ist okay. Dein schlechtes Gewissen musst du auch allein mit dir ausmachen. Stimmt. Es tut weh, Menschen, die einen lieben zu verletzen. Und es tut weh, wenn man liebt, verletzt zu werden. Das alles gehört mit zur Liebe. Und du machst jetzt jede Menge Erfahrungen, die dich fürs nächste Mal schon ein bisschen schlauer machen. Dir alles Liebe Gabi

Lade weitere Inhalte ...