FAQ Frag Gabi

Ich ritze mich

Hallo, Ich bin deprimiert und ritze mich. Ich bin gut in der schule und es mobbt mich niemand und ich habe eigentlich tolle freunde, ich könnte jetzt rum jammern von wegen meiner Mutter, die ist oft in den Bergen und hätte deswegen keine Zeit für mich, aber das ist eine Lüge die ich mein Freunden erzähle weil ich Aufmerksamkeit haben will. ich weiß nicht genau warum ich mich so fühle aber dieses Gefühl ist einfach immer da und ich sitze oft Abends heulend in meinem Bett. aber ich traue mich irgendwie nicht das irgendjemandem noch anonym zu erzählen. Ich überlege schon ob ich Selbstmord begehen soll. ein Mädchen aus meiner schule hat es getan und mich irgendwie inspiriert. Ich überlege schon wie ich es tun will und male mir oft aus, wie Familie und Freunde reagieren würden. Ich brauche echt Hilfe, ich bin echt krank im Kopf. Bitte hilf mir! LG nina von PeaceNinna /

Gabis Antwort

Frag Gabi Portrait

Liebe Nina, danke für deine zutiefst bewegende Mail. Ja, du brauchst Hilfe. Aber du bist nicht krank im Kopf, du hast dich verloren, du spürst dich nicht mehr. Um überhaupt dich noch zu spüren, um etwas zu fühlen, musst du dir selber Schmerzen zufügen, deshalb ritzt du dich. Weißt du, man muss keine Probleme haben, um das zu tun. Man kann es tun aus Langeweile, eben weil man nichts mehr spürt. Du hast mir geschrieben - und ich bewerte das höchst positiv. Ich bin für dich eine Unbekannte, ich bin anonym. Und ich bitte dich herzlich, dir weiterhin dort Hilfe zu suchen, wo du sie bekommen kannst. Es gibt eine Internetseite - www.rotetraenen.de - dort findest du wertvolle Tipps, Geschichten von Betroffenen. Da kannst du erst mal gucken, was für dich ein Weg sein könnte, den du gehen möchtest. Weißt du, Ritzen ist Sucht - und aus diesem Teufelskreis kommst du nur mit fachlicher Hilfe wieder heraus. Such dir Hilfe - glaub mir, das Leben lohnt sich! Dir von Herzen alles Liebe Gabi

Lade weitere Inhalte ...