FAQ Frag Gabi

Mein Herz ist zu Stein geworden

Hi Gabi! Ich brauche Hilfe! Alles hat in der 7. Klasse angefangen. Da wir umzogen, kam ich an eine neue Schule. Die Mädchen waren ziemlich nett und ich freundete mich gleich am Anfang mit einem an. Sie hatte damals noch eine andere beste Freundin aber nach einer Zeit wurden wir ABFs. Mir kam es jedoch schon immer so vor (und das bis heute noch), dass das alles nur von meiner Seite ausging. Ich war diejenige die Freundschaftsarmbänder kaufte, mich mit ihr verabredete und Sachen für sie bastelte. Zu der Zeit war ich aber ziemlich klammernd und wurde schnell eifersüchtig, dafür schäme ich mich bis heute. Es war wirklich extrem. Das ging bis in in die achte Klasse. Aber ich war irgendwie immernoch die einzige, sie sagte zwar dass wir beste Freundinnen wären, behandelte mich jedoch wie alle anderen. In der Zeit habe ich meine Eifersucht überwunden und wurde lockerer, hörte auf zu klammern. Doch dann bekam ich eine Menge Probleme mit meinen Eltern. Sie haben einen Kontrollzwang und ich hielt das nicht mehr aus. Stundenlang heulte ich rum, einmal brach ich auf der Geburtstagsparty einer Freundin vor meiner ganzen Klasse sogar zusammen. Schließlich begann ich mich von meinen Eltern zu distanzieren. Ich lehnte jegliche Art von körperlichem Kontakt ab und ging ihnen aus dem Weg(das ist jetzt immer noch so). In der neunten Klasse begann ich schließlich auch mich von meinen Freundinnen zu distanzieren. Ich schaffte es nicht mehr sie zu umarmen, geschweige denn ihnen zu sagen dass ich sie lieb habe. Das ist bis heute so (10. Klasse). Es ist als wäre aus meinem Herzen ein Stein geworden. Meine beste Freundin, die von damals, hat sich immer noch nicht geändert. Manchmal habe ich keine Lust mehr auf eine Freundschaft mit ihr. Ich kann mit ihr einfach nicht wirklich reden, und im nachhinein frage ich mich warum wir überhaupt Freunde geworden sind. Sie hat mich bis heute nicht einmal, und das schwöre ich, gefragt, ob wir uns verabreden wollen. Ich habe immer das Gefühl alles falsch zu machen. Außerdem ist unsere Clique so unreif. Ich fühle mich nicht wohl bei ihnen. Eigentlich fühle ich mich nirgendwo wohl. Manchmal will ich einfach nicht mehr leben, weil mir alles zu viel wird. Einen Freund hatte ich bis jetzt auch noch nicht, aber ich glaube auch nicht dass ich irgendwann mit jemandem zusammenkomme. Ich hoffe du kannst mir helfenLizzy (15) von Melizabeth /

Gabis Antwort

Frag Gabi Portrait

Liebe Lizzy, danke für deine Mail, die mich wirklich sehr bewegt hat. Ich spüre aus jeder Zeile, jedem Wort, dass du dich von der Welt zurückgezogen hast. Dein Herz ist zu Stein geworden. Wie soll ich dir da helfen? Wie soll ich dich in deiner Höhle erreichen? Das ist eine Aufgabe, die ich nicht schaffen werde. Es wäre schön, wenn du dir fachliche Hilfe suchen würdest, jemandem mit dem zusammen du überlegst, welche klitzekleinen Schrittchen du aus deiner Isolation heraus machen könntest, um wieder am Leben teilzuhaben. Du hast eine Menge zu geben. Schade, dass du mit deiner schwarzen Brille auf der Nase gar nicht mehr sehen kannst, wenn es einen Menschen gibt, der dir ein Lächeln schenkt. Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe Gabi

Lade weitere Inhalte ...