FAQ Frag Gabi

22 und noch kein einziges Mal richtig verliebt

Liebe Gabi,ich habe dir vor fast vier Jahren schon einmal geschrieben - damals war ich 18 und habe mich gefragt, warum ich noch nie verliebt war und ob ich auf Jungs oder Mädchen stehe. Mittlerweile bin ich schon 22 und - es ist ein bisschen albern - stelle mir die Frage noch immer. Nicht, weil ich in der Zwischenzeit konkrete Erfahrungen in die eine oder andere Richtung gemacht hätte, sondern - im Gegenteil - weil ich immer noch kein einziges Mal richtig verliebt war. Um mich herum finden meine Freunde ihre Partner, ziehen teilweise sogar schon mit ihnen zusammen, und ich stehe immer noch an dem Punkt wie vor vier Jahren. Ich muss zugeben, dass ich die Unabhängigkeit, die sich mit dem Studium und dem Auszug von zu Hause ergeben hat, sehr genieße und sie auf keinen Fall aufgeben möchte, was, wie ich befürchte, der Fall sein könnte, wenn ich in einer Beziehung bin, weil eine solche natürlich bedeutet, dass man Zeit investieren muss. Auf der anderen Seite wünsche ich, es würde mir mal passieren, dass ich mich verliebe, auch wenn es bedeutet, dass sich meine Prioritäten stark verschieben und ich auch mal Entscheidungen treffe, die aus dem Bauch/aus dem Herzen kommen, wo ich doch sonst ein eher vernunftgesteuerter Mensch bin. Es ist auch nicht so, dass nicht ab und zu mal einer in mich verliebt wäre, aber ich kann mir nicht helfen, ich kann mir immer nicht vorstellen, länger mit ihnen zusammenzusein, ohne dass sie mir nach zwei Wochen auf die Nerven gehen, und um sie dann nach so kurzer Zeit fallen zu lassen, ist mir meistens die Freundschaft zu ihnen zu wertvoll. Ich weiß natürlich, dass man so etwas wie "Verliebtsein" nicht erzwingen kann, trotzdem frage ich mich, ob bei mir alles normal ist...Es wäre super, wenn du irgendeinen Tipp für mich hättest. von mia97d /

Gabis Antwort

Frag Gabi Portrait

Hallo meine Liebe, danke für deine Mail, deine Treue berührt mich wirklich sehr. Ganz sicher bist du nicht an dem gleichen Punkt wie vor vier Jahren! Du hast dich entwickelt, dein Studium gemacht, bist von zu Hause ausgezogen - wow! Du hast eine ganze Menge erlebt. Du bist ein glücklicher, selbstständiger Mensch geworden. Meinen herzlichen Glückwunsch dazu. Dass du dein Herz immer noch fest in der Hand hältst ist ok. Weißt du, je selbständiger du bist, umso schwieriger der Gedanke, diese goldene Selbständigkeit für einen Partner aufzugeben. Und manchmal hattest du ja Gelegenheit dazu, hast dich aber für Freundschaft entschieden, weil das für dich wertvoller ist. Es gibt glückliche Singles - nur leider dürfen die wenigsten ihr Glück offen genießen, weil ja immer noch die Vorstellung in fast allen Köpfen regiert: Nur zu zweit ist das Leben schön! Ich würde dir gern verordnen, dass du erstens stolz auf dich bist, dein Single-Dasein von Herzen genießt und dich nicht von Pärchen verunsichern lässt. Und dann würde ich dir gern verordnen, dass du von dem Gedanken Abschied nimmst, dass eine Beziehung dich unbedingt einengen muss. Stell dir nur mal vor, es gibt auch männliche Wesen, die freilaufend herumschwirren und glücklich sind. Die wollen sich vielleicht verlieben, aber sich nicht gleich in einer Beziehung verschweissen. Und so einem freilaufenden Single könntest du begegnen, und wenn du dann nicht in deinem Hinterköpfchen den Gedanken hast, dass du dann gleich "geschnappt" wirst, und dann könnte es mit dem Verlieben auch klappen. Dir von Herzen alles Liebe Gabi

Lade weitere Inhalte ...