FAQ Frag Gabi

Hilfe: Stress mit meinem Papa

Hallo Gabi, ich hab es grad voll schwer mit meinen Papa. Meine Eltern sind getrennt, mein Papa wohnt in München meine Mama in Salzburg also Österreich. Ich komme jedes zweite Wochenende zu meinem Papa aber er hat eine neue Freundin und zusammen haben sie ein Kind bekommen, seit dem sie da ist darf ich nicht mehr mit meinem Papa kuscheln, weil Andrea ( Freundin von meinem Papa) das als Kind nie gehabt hat und eifersüchtig ist wenn mein Papa mir z.b. in meinen Po kneift!! Ich muss im Keller schlafen (dort ist es echt kalt und gruselig) , Hausaufgaben muss ich auch im Keller machen weil oben, wollen sie mich nicht haben. Am Abend darf ich nicht mit ihnen auf dem Sofa liegen weil die Freundin von meinem Papa sich so ausbreitet das ich gar keinen Platz mehr auf dem Sofa hab! Letztes Wochenende bin ich nicht nach München zu ihm gefahren. Ich trau mich es ihnen auch nicht zu sagen weil mein Papa einer ist der immer gleich sehr laut wird wenn ihm etwas nicht passt. Das alles hab ich schon meiner Mama erzählt, die hat das dann meinen Papa erzählt jetzt ist er Stock sauer auf mich. Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich hab ihn echt lieb und so aber ständig muss ich weinen. Deswegen geht es mir in der Schule auch so schlecht mein Papa und die Andrea sagen immer zu mir du bist so schlecht, streng dich mehr an oder das ist nicht meine Tochter. Ich kann nicht mehr !! Liebe Grüße, Leonie von xxSUMMERKINDxx /

Gabis Antwort

Frag Gabi Portrait

Liebe Leonie, danke für deine Mail, die mich sehr bewegt hat. Ja, du hast es echt schwer im Moment mit deinen Eltern. so eine Trennung ist nicht nur für die Eltern schwierig, sie ist auch ein traumatisches Erlebnis für die Kinder. Eltern sollten alles versuchen, dir diese Trennung so leicht wie möglich zu machen, denn schließlich bleiben sie Eltern für dich ihr Leben lang. Dein Papa ist nun zwischen seiner neuen Frau und seinem Kind hin- und hergerissen und vernachlässigt lieber dich als seiner neuen Frau die Meinung zu sagen. Ich möchte dir Mut machen, deinem Vater zu sagen, wie sehr du ihn brauchst. Sag ihm ehrlich: "Du, ich will mit euch auf dem Sofa sitzen. Ich will mit dir kuscheln. Ich brauche dich!" Sag ihm doch alles, was du dir von ihm wünschst, was du brauchst von ihm. Glaub mir, das hört sich für ihn besser an, als wenn du dich beklagst: "Ich hab keinen Platz bei euch, deine neue Fra u mag mich nicht und so weiter. Weißt du, ich bin total sicher, dass dein Papa dich sehr, sehr lieb hat - nur du musst ihm sagen, was du brauchst. Väter sind oft nicht so klug zu erraten, was sich die Tochter wünscht. Er wird sicher nicht alle deine Wünsche erfüllen können, bestimmt aber einige. Und wenn ein ganzes Wochenende Besuch zuviel ist für dich, dann seht euch einen Tag und eine Stunde davon gehört dir allein. Weißt du,man kann über alles reden. Bitte trockne deinen Tränen, versuch zusammen mit deiner Mutter und deinem Papa gute Kompromisse zu finden. Dir alles Liebe Gabi

Lade weitere Inhalte ...