FAQ Frag Gabi

Stress in der Schule

Hallo,Ich bin Celine und 16 Jahre alt fast 17. Heute hatte ich meine erste Verabredung mit einem Jungen und auch meinen ersten Kuss was auch sehr schön war :). Ich persönlich fände es auch schön wenn mehr aus ihm und mir wird. Aber er wollte mich heute da anfassen wo ich es nicht will (Es gibt einen Grund dafür den ich ihm aber nicht nennen will bzw kann) . Nunja so schön das auch alles Klingen mag ist es zur Zeit bei mir eigentlich nicht. Ich hab immer wieder Stress mit meiner Mutter und seit etwa ner Woche auch in der Schule. Heute musste meine Klassenlehrerin bei mir im Praktikum, das ich einmal die Woche in einem Betrieb bei uns in der Nähe von der Schule mache. Also meine Klassenlehrerin hat dort angerufen weil meine Betreuerin sie drum gebeten hat. Diese hat dann zu mir gesagt, dass sie in der Pause mit mir reden wolle wozu es aber nicht kam. In der dritten Stunde hat mich meine Wirtschaftslehrerin dann kurz mit raus genommen weil meine Klassenlehrerin ihr davon erzählt hat. Sie hat dann mit mir gesprochen und mir erzählt was meine Betreuerin dann am Telefon gesagt hat (Ich wäre wohl in den letzten Wochen nicht mehr so konzentrieren und die ganze Zeit nur am Handy sitzten würde (Was ich nur tue wenn ich auf neue Aufgaben warte). Meine Klassenlehrerin hätte wohl auch gesagt, dass ich bei ihr im Unterricht auch nicht mehr so konzentriert bin als früher. Beide würden sich Sorgen um mich machen, was ich allerdings als unbegründet sehe. Ich ritze mich zwar seit etwa 1 1/2 Jahren weil ich von meinem Bruder des öfteren geschlagen WURDE. Heute schlägt er mich zwar nicht mehr aber beleidigt mich mit den verschiedensten Dingen. Auf meine Aussage, dass es mir gut geht und dass alles in Ordnung ist, fragte sie noch mehrfach nach ob ich mir auch wirklich sicher bin, weil ich nicht so aussehen und mich auch nicht so anhören würde. Der Grund, dass ich so abgelenkt bin ist einfach nur der, dass ich in den letzt drei/vier Wochen einfach sehr schlecht schlafe, wieso weiß ich selbst nicht. Ich weiß nicht ob meine Klassenlehrerin mich am Montag drauf ansprechen wird.. Immer wieder muss ich an meine Klingen denken und auch daran mich wieder zu ritzen...Freunde und Familie sagen mir, dass ich viel zu viel Sport mache, was ich allerdings nicht so sehe. Klar kommt bei mir Sport vor allem selbst vor meiner Gesundheit. Mein Sportlehrer meinte letzte Woche auch zu mir, dass mit mir irgendwas nicht stimmt.. Niemand glaubt mir, dass es mir gut geht, wenn es denn mal so ist. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll. Was soll ich sagen/machen, wenn meine Klassenlehrerin mich am Montag auf das Thema mit meinem Praktikum anspricht? Was soll ich tun damit mir endlich mal wieder jemand glaubt? Liebe Grüße Celine von C_lin_33 /

Gabis Antwort

Frag Gabi Portrait

Liebe Celine, danke für deine Mail und dein Vertrauen. Was du schreibst, hat mich sehr berührt. Du hast bestimmt schon viel durchlebt, durchlitten und du hast bestimmt auch schon viel erreicht für dich. Du schreibst, du hast eine Betreuerin, daraus schließe ich, dass du in therapeutischer Behandlung bist. Toll, dass das so ist, du weißt sicher besser als ich, dass Ritzen eine Sucht ist, die fachliche Behandlung braucht. Deshalb denke ich auch, dass du offen mti deiner Betreuerin reden sollst, kannst. Du schreibst von deiner Schlaflosigkeit, deinem Druck, du denkst an deine Klingen. Sieh mal, von so einer Sucht befreit man sich nur langsam. Und wie schön, dass es Menschen gibt, die sich um dich sorgen. Nimm deren Sorge ernst - und nimm vor allem dich und deine Gefühle ernst. Deine Sehnsucht nach deinen Klingen solltest du unbedingt zum Thema machen. Ich wünsche dir von Herzen nur das Allerbeste Gabi

Lade weitere Inhalte ...