FAQ Frag Gabi

Schlechtes Gewissen bei der Selbstbefriedigung

Als ich mich das erstemal selbstbefriedigt habe war ich 11 ich hab mich an der Klitoris gejuckt und es wurde immer schöner bis ich zum Orgasmus kam da wusste ich noch nicht dass das einer war aber es war so schön und ich habe sehr laut gestöhnt zum glück war keiner da und um so öfter ich es mache desto schöner wurde es ich habe aber ein schlechtes gewissen warum? von lovemybeas /

Gabis Antwort

Frag Gabi Portrait

Hallo meine Liebe, danke für deine Mail und dein Vertrauen! Wie schön, dass du für dich entdeckt hast, wie du dir selber schöne Gefühle schenken kannst. Das ist wunderbar, super und alles ist ok. Weißt du, das schlechte Gewissen gehört sozusagen mit dazu zu deinen Glücksgefühlen. Schließlich entdeckst du Lustgefühle in deinem Kinderbett und spürst automatisch, dass das jetzt nur dich etwas angeht, diese Gefühle kannst du nicht deinen Eltern erzählen und auch mit niemandem teilen - vielleicht noch mit der allerbesten Freundin. Und sowas kann dann schon ein bisschen Angst oder schlechtes Gewissen machen. Das ist aber ok. Und weißt du was? Wichtig ist, dass die Glücksgefühle stärker sind. Und ich möchte dich zudem beruhigen: Es ist total schön, dass du für dich jetzt deine Lustgefühle entdeckst! Lieben Gruß Gabi

Lade weitere Inhalte ...